Spielberichte / Fotos - Saison 2012/13

Foto: mal.
Foto: mal.

F05: Fr. 21.06.13 (H) – SV Teutonia Überruhr 1920 (neue) B1  20:1 (10:0)

Foto: mal.
Foto: mal.

Im letzten Spiel der „alten“ B-Jugendmannschaft traf der TuS zum Auftakt der diesjährigen TuS Turnier Tage am heutigen Freitagabend auf die „neue“ B-Jugend von Teutonia Überruhr. Den Gästen gebührt dabei Dank für ihr Kommen, da Dreiviertel der „alten“ TTÜ B-Jugend kurzfristig verhindert war. Entsprechend des Altersunterschieds ergab sich eine einseitige Angelegenheiten, auch wenn die Teutonen stets bemüht blieben, eine Ergebnisverbesserung zu erreichen. Hier die recht gleichmäßig verteilte Torfolge des Abends: 1:0 Pascal S. (5.) 14-Meter-Schuss (ohne Vorarbeit), 2:0 Deniz (12.) aufgelegt von Burak, 3:0 Pablo (15.) mit der Hacke vorgelegt von Burak, 4:0 Pascal S. (16.) 20-Meter-Schuss nach Zuspiel von Pablo, 5:0 Calvin (20.) nach Pass in den Lauf von Ali, 6:0 Calvin (27.) nach Solo und Pass in die Mitte von Fabian über rechts, 7:0 Ali (28.) nach Lupfer von Pablo, 8:0 Fabian (29.) nach Doppelpass mit Ali, 9:0 Nikolas (39.) aus kurzer Distanz ohne Vorarbeit, nach abgepralltem Fehlpass von Calvin, 10:0 Burak (40.) nach Pass von Calvin, 11:0 Burak (41.) Solo (ohne Vorarbeit), 12:0 Burak (50.) erneutes Solo, nun nach Pass von Pablo, 13:0 Burak (51.) nach Pass von Pablo, 13:1 (52.) Schuss aus 16 Metern, nachdem Dario wenige Minuten zuvor eine erste Großchance der Gäste zunichte gemacht hatte 14:1 Calvin (60.) nach Pass von Pascal S., 15:1 Nikolas (63.) per Flachschuss nach Zuspiel von Luis, 16:1 Pablo (67.) nach Pass von Luis, 17:1 Ali (68.) per Kopf nach einer Ecke von Burak, 18:1 Luis (69.) Solo (ohne Vorarbeit), 19:1 Sahin (77.) nach Pass von Carlos, 20:1 Carlos (80.) nach Querpass von Pablo. – Ohne Alex, Tom, Sven und Pascal M., dafür nach langen, verletzungsbedingten Monaten wieder mit Lukas spielten heute an der Pelmanstraße: Dario - Luis, Erik, Fabian, Carlos, Sahin, Lukas - Ali, Pablo, Nikolas, Burak, Pascal S., Deniz und Calvin.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

Foto: mal.
Foto: mal.

T01: Sa. 08.06.13 (A) – SFD 1975 Düsseldorf-Süd (neue) B1  8:1 (2:0)

Testspiel als "neue" B-Jugend

Foto: mal.
Foto: mal.

Dank einer konzentrierten und engagierten Leistung gewann die für die kommende Saison neu zusammengestellte B-Jugend ihr erstes Testspiel bei der „neuen“ B-Jugend des SFD 1975 Düsseldorf-Süd mit 8:1 (2:0). Burak brachte den TuS bei sommerlichen Temperaturen nach elf Minuten in Führung, nachdem Deniz nach Steilpass von Till quer in die Mitte gespielt hatte. Zwei Minuten später brachte die nächste Kombination, dieses Mal über René und Burak das 2:0 durch Deniz im Nachschuss. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hatte der TuS deutlich mehr vom Spiel und ließ die Gastgeber erst gar nicht zur Entfaltung kommen. Nach schöner Kombination mit Ali geriet Burak nach 24 Minuten im letzten Moment ins Stolpern (leider nicht auf Youtube anklickbar…). In der 31. Minute scheitere Deniz aus kurzer Distanz am Düsseldorfer Keeper, nachdem er von René über links bedient worden war. Die einzige Chance der Gastgeber in der ersten Halbzeit resultierte aus einem langen Ball, den der 75er-Angreifer jedoch nicht richtig unter Kontrolle bekam (32.). Nico hatte kurz vor dem Wechsel noch die Chance zum 3:0, doch er zielte aus sieben Metern über das Tor (37.). Die erste Möglichkeit nach der Pause brachte eine Kombination von Nikolas und Till, dessen Hereingabe Pierre jedoch im Fünfmeterraum um Haaresbreite verpasste. In der 50. Minute fiel dann der überraschende Anschlusstreffer des SFD, im Anschluss an einen abgewehrten, unberechtigten Freistoß traf ein Gastgeber aus gut 20 Metern ins Eck. Drei Minuten später wurde Nico von Nikolas auf die Reise geschickt, ein Verteidiger machte die Möglichkeit zunächst noch zunichte, doch die zu kurze Abwehr nutzte René dann zum Distanzschuss, der, wenn auch haltbar, unter der Latte zum 3:1 im Netz einschlug. Nachdem dann eine weitere Gelegenheit der Gastgeber knapp neben dem Pfosten im Toraus endete (59.), nahm Ali kurz darauf ein Elfmetergeschenk des Schiedsrichters dankend an und vollendete vom Punkt zum 4:1 (61.). Anschließend verlegten sich die Gastgeber auf Nickeligkeiten und erhöhten Redebedarf, während der TuS die Schlussviertelstunde nunmehr endgültig dominierte. Zunächst vergab Nico noch eine Steilvorlage von Hannes (65.), und Burak und Deniz verdaddelten ein Zuspiel in den Fünfmeterraum von Till trotz Überzahl, allerdings nach vorhergehender, nicht geahndeter Abseitsstellung (69.). Doch dann schraubten ein Tor von Pierre aus zehn Metern im Nachschuss nach Erstversuch von Sahin (70.), ein direkt verwandelter Freistoß von Burak aus 18 Metern nach Foul an Till (73.), ein von Deniz vollendeter Doppelpass mit Burak (76.) sowie eine von Till abgeschlossene Kombination von zuvor Burak und Deniz auf 8:1 in die Höhe. – Ohne die verhinderten Henning, Sven und Jan spielten heute auf dem Kunstrasenplatz des Sportparks Niederheid in Düsseldorf-Benrath: Frederik – Pierre, Ali, Nick, Sahin, Dario, Benedikt – René, Nikolas, Till, Burak, Hannes, Deniz und Nico.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

Freistoßtor zum 6:1 (Foto: mal).
Freistoßtor zum 6:1 (Foto: mal).

M20: So. 26.05.13 (H) – FC Karnap 07/27 B1  10:0 (4:0)

Pfostentreffer (Foto: mal).
Pfostentreffer (Foto: mal).

Mit einem 10:0 (4:0) Heimsieg gegen den FC Karnap krönte die TuS B-Jugend am Sonntagnachmittag ihre famose Rückrunde und beendete die Meisterschaftssaison in der Leistungsklasse als viertbestes Rückrundenteam auf Platz 7. Wieder einmal bei Dauerregen brachte ein Karnaper Eigentor in der siebten Minute den TuS in Führung. Burak schoss aus kurzer Distanz den gegnerischen Torwart an, von dem der Ball zunächst einen Karnaper Verteidiger traf, und dann ins Tor trudelte. Fünf Minuten später landete ein fulminanter Freistoß von Fabian aus zwanzig Metern „nur“ am Pfosten. In der 16. Minute gelang Burak mit einem Heber nach Zuspiel von Pablo das 2:0, kurze Zeit später verfehlte Pascal M. zunächst mit einem Distanzschuss knapp sein Ziel (20.), ehe er in der 24. Minute nach Pass von Fabian zum 3:0 traf. Alex verpasste 120 Sekunden später einen Meter vor dem Tor eine Hereingabe von rechts nur um Haaresbreite. In der 34. Minute hatte der TuS Glück, als die Karnaper nach einer Ecke nur die Latte trafen. Fast im Gegenzug erzielte Burak nach Zuspiel von Alex aus halbrechter Position den 4:0 Pausenstand. – Keine zwei Minuten waren nach dem Wiederanpfiff gespielt, als Pablo im Karnaper Strafraum von den Beinen geholt wurde, doch Deniz drosch den anschließenden Elfmeterball über das Tor. Dann zielten die Gäste auf der Gegenseite ihrerseits zu hoch (44.) und Dario parierte eine Minute später aus kürzester Distanz glänzend und sorgte weiterhin für „die Null“. In der 50. Minute traf Pablo nach vorhergehender Einzelleistung von Fabian zum 5:0, drei Minuten darauf vollendete Fabian einen beeindruckenden Sololauf im Zweitversuch zum 6:0. Zwei Minuten später traf Nikolas nach einer sehenswerten Kombination im Mittelfeld mit einem 20-Meter-Flachschuss nur den Innenpfosten, ehe Pascal Müller mit seinen zweiten Treffer am heutigen Tag nach Vorarbeit von Ali das 7:0 gelang (62.). Mit einem herrlichen Solo über links kommend erhöhte Ali nach Zuspiel von Pascal S. im Mittelfeld in der 64. Minute auf 8:0. Kurz darauf setzte sich Fabian über rechts durch und Nikolas konnte seine scharfe Hereingabe in der Mitte zum 9:0 verwerten (66.). Eine Minute später traf Ali nach einer Flanke von Padcal S. per Kopf nur den Pfosten. Den Schlusspunkt setzte dann Pascal S. mit einem Flachschuss eine Minute vor dem Ende, nachdem Fabian bei einem Einwurf für den TuS am schnellsten reagiert hatte. Mit diesem 70. Saisontor erzielte der TuS in der Endabrechnung die zweitmeisten Tore aller Teams. – Für einen rundum gelungenen Abschluss der Meisterschaftssaison 2013/14 sorgten heute, ohne den erkrankten Carlos und Tom Fabio: Dario - Luis, Erik, Fabian, Deniz, Sahin - Ali, Pablo, Nikolas, Deniz, Burak, Pascal S., Pascal M., Alex und Sven.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

Vor dem letzten Rückrundenspiel und erneut bei Dauerregen (Foto: mal).
Vor dem letzten Rückrundenspiel und erneut bei Dauerregen (Foto: mal).

M19: So. 05.05.13 (A) – SG Essen-Schönebeck 19/68 B1  0:7 (0:2)

Foto: mal.
Foto: mal.

Bei „gefühlt“ hochsommerlichen Temperaturen an der Ardelhütte war der TuS trotz guter erster Halbzeit letztlich ohne Chance. Ohne den schmerzlich vermissten Alex, hatte der Tabellenführer die ersten Möglichkeiten, doch die ersten Schüsse landeten am Außenpfosten (2.) bzw. gingen knapp am Tor vorbei (4.). Anschließend stand der TuS in der Defensive gut, und was auf´s Tor kam, machte Dario wie bei weiteren Schüssen in der 12. und 16. Minute zunichte. Nach 19 Minuten war er hingegen machtlos als die SGS einen gut vorgetragenen Angriff mit einem 16-Meter-Flachschuss mit dem Treffer zum 1:0 abschlossen. Kurz darauf bot sich dem TuS bei zwei schnell vorgetragenen Kontern jeweils die Möglichkeit zum Ausgleich, doch zunächst Burak nach Doppelpass mit Pascal M. (23.), der sich heute mit nimmermüdem Einsatz Kilometergeld verdiente, und dann auch Pablo (24.) scheiterten jeweils aus kurzer Entfernung am SGS-Keeper. Stattdessen kamen die Gastgeber im Anschluss an eine Rechtsflanke nach 28 Minuten zu ihrem zweiten Treffer, erneut gab es für Dario dabei nichts zu halten. Nachdem es auch mit 2:0 in die Pause gegangen war, sorgte ein Ballverlust am eigenen Strafraum bereits drei Minuten nach Wiederbeginn für die endgültige Entscheidung. Danach war die Luft im Grunde raus aus dem Spiel und die Beine wurden angesichts der Temperaturen und der Qualität des Gegners entsprechend schwer. Nach einer vergebenen Großchance der Schönebecker (52.) und einem gehaltenen Linksschuss von Burak (57.) kassierte der TuS dann zwischen der 59. und 61. Spielminute drei Gegentreffer binnen drei Minuten. Zunächst landete ein zu kurz geratener Abstoß direkt beim Gegner, anschließend kombinierten sich die Gastgeber jeweils bis zum gezielten und erfolgreichen Abschluss. In der 68. Minute konnte Dario einen weiteren Treffer verhindern, als er einen Ball aus drei Metern abwehren konnte, vier Minuten darauf war er bei einem weiteren Schönebecker Angriff erneut machtlos. – Nach guter erster Hälfte am Ende dann doch deutlich unterlegen waren heute: Dario - Luis, Erik, Fabian, Carlos, Sahin - Ali, Pablo, Nikolas, Deniz, Burak, Pascal S., Pascal M., Sven und Calvin.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

M18: Fr. 03.05.13 (H) – FC Alanya 1990 B1  12:4 (5:0)

Foto: mal.
Foto: mal.

Bereits nach zwei Minuten brachte Ali den TuS im Freitagabend-Nachholspiel an der Pelmanstraße gegen den in Unterzahl antretenden FC Alanya nach Pass von Luis in Führung. Diese konnte Pablo nach Pass in den Lauf von Pascal S. in der 13. Spielminute ausbauen. Nachdem der Gästekeeper Schüsse von Burak und Carlos unschädlich machen konnte, traf Burak nach 23 Minuten aus zehn Metern nach Pass von Pablo zum 3:0. Bereits eine Minute später verwertete Fabian eine Kopfballablage von Carlos nach einer Burak-Ecke aus kurzer Distanz zum 4:0. Vier Minuten später scheiterte Ali in einer eins-zu-eins Situation am Gästetorwart, in der 34. Minute ließ Dario einen eher harmlosen Schuss durch die „Hosenträger“ rutschen und hatte Glück, dass der Ball vom Pfosten zurück ins Feld sprang. Zwei Minuten vor der Pause markierte Alex nach Querpass von Carlos das 5:0, nachdem er eine Minute zuvor noch knapp am Pfosten vorbei gezielt hatte. – Die Anfangsviertelstunde nach der Pause gestaltete sich dann ausgesprochen turbulent. Zunächst scheiterte Alex frei stehend vor dem FCA-Tor, ehe die Gäste zwischen der 43. und 48. Spielminute gleich dreimal trafen, während auf der Gegenseite Fabian nach einem langen Ball von Erik zum zwischenzeitlichen 6:1 einköpfen konnte. In der 52. Minute erzielte Alex nach Vorarbeit von Pablo dann das 7:3, ehe Pascal S. mit einem Hattrick binnen sieben Minuten aufwarten konnte (55., 56. 62.). Gleich dreimal steuerte er über links kommend auf den Alanya-Strafraum zu und verwandelte jeweils souverän, die ihn in Szene setzenden Pässe waren von Fabian (2) bzw. Pablo gekommen. Kurz darauf scheiterte Calvin zum ersten von insgesamt vier Malen frei vor dem Gästetor, ehe eine eher unübersichtliche Situation an der Torauslinie im TuS-Strafraum einen Elfmeterpfiff zur Folge hatte. Der Alanya-Schütze ließ anschließend Dario keine Abwehrchance (64.). Zwei Minuten später traf Pablo das Lattenkreuz, dann setzte sich Burak nach Zuspiel von Pablo auf halbrechter Position entscheidend durch und schoss zum 11:4 ein (72.). Danach scheiterte auch Ali in einer weiteren eins-zu-eins Situation, ehe Pablo nach Zuspiel von Fabian eine selbige zum 12:4 nutzen konnte (75.). In der Schlussminute wurde Ali im Strafraum von den Beinen geholt, doch die Güte seines anschließenden Elfmeterschusses entsprach in etwa der seines neuen Haarschnitts und wurde eine Beute des Alanya-Torwarts. Kurz darauf war die Partie zu Ende. - Für den TuS spielten heute: Dario - Luis, Erik, Fabian, Carlos, Deniz, Sahin - Ali, Pablo, Nikolas, Burak, Pascal S., Pascal M., Alex und Calvin.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

Foto: mal.
Foto: mal.

M17: Fr. 26.04.13 (H) – RuWa Dellwig 1925 B1  8:2 (5:1)

Foto: mal.
Foto: mal.

Im von Sonntag auf Freitagabend vorgezogenen Spiel brachte Pascal S. nach leichten Feldvorteilen der Gäste in der Anfangsphase den TuS nach acht Minuten mit einem „satten“ 20-Meter-Schuss in Führung. Anschließend setzte Alex zunächst einen Kopfball über das Tor und traf mit einem Schuss das Außennetz, ehe er nach sehenswertem Solo von Fabian über rechts aus kurzer Distanz das 2:0 markierte (19.). Nur drei Minuten später setzte sich Pascal S. nach Zuspiel von Carlos im Mittelfeld über links durch und erwischte mit einem Schuss auf das kurze Eck den Gästetorwart auf dem falschen Fuß (22.). In den folgenden Minuten konnte der RuWa-Keeper einen Schuss von Ali entschärfen, Alex zielte über das Tor und Burak knapp vorbei, auf der Gegenseite hatten die Dellwiger zwei gefährlichen Kopfbällen nicht das Glück auf ihrer Seite. Als die Partie bereits Richtung Halbzeitpause steuerte, traf Fabian zunächst aus 25 Metern zum 4:0 unhaltbar unter die Latte (36.), ehe Alex zwei Minuten später mit einem Querpass im Strafraum Burak bediente, der zum 5:0 einschob. Doch postwendend gelang den Gästen noch vor der Pause mit einem Flachschuss aus gut 18 Metern der Anschlusstreffer zum 1:5. Nach dem Wechsel verpasste Pablo zunächst eine scharfe Hereingabe nur um Haaresbreite, auf der anderen Seite traf ein RuWa-Angreifer in aussichtsreicher Position am Fünfmeterraum den Ball nicht richtig. In der 50. Spielminute versenkte dann aber Pablo eine von Pascal S. getretene Ecke zum 6:1. In der Folgezeit hatte Ali zweimal Pech als ein Flachschuss sein Ziel verfehlte und der Gästekeeper einen Schuss aus kurzer Distanz parieren konnte. In der 66. Minute wehrte der RuWa-Torwart einen Distanzschuss von Pascal S. nur nach vorne ab, sodass Nikolas aus kurzer Distanz den Ball zum 7:1 über die Linie drücken konnte. Drei Minuten vor dem Ende brachte ein überflüssiges Foul in Höhe der Eckfahne den Gästen einen Freistoß. Die anschließende hohe Hereingabe köpfte ein RuWa-Angreifer zum 2:7 ein. Den Schlusspunkt setzte dann eine weitere TuS-Ecke eine Minute vor dem Abpfiff. Buraks Hereingabe köpfte Fabian zum 8:2 Endstand ein. - Für einen verdienten Heimsieg waren heute verantwortlich: Dario - Luis, Erik, Fabian, Carlos, Sahin - Ali, Pablo, Nikolas, Deniz, Burak, Pascal S., Pascal M., Alex und Calvin.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

Foto: mal.
Foto: mal.

M16: So. 21.04.13 (A) – SpVgg. Schonnebeck 1910 B1  6:3 (3:0)

Foto: mal.
Foto: mal.

Die erste gute Möglichkeit des Spiels hatte Ali nach drei Minuten als sein Flachschuss von der Strafraumgrenze nach Zuspiel von Nikolas vom Schonnebecker Torwart zur Ecke abgewehrt wurde. Anschließend blieben Szenen vor beiden Toren zunächst Mangelware ehe in der 17. Minute ein SVS-Angreifer per Kopf nach einer Ecke den Ball auf die Latte setzte. Mit zunehmender Spieldauer bestimmte dann der TuS das Geschehen und wurde in der 20. Minute belohnt als Pablo einen missglückten Abstoß der Gastgeber zu Alex weiter leitete, der mit einem Rechtsschuss ins untere Eck zur 1:0 Führung traf. Kurz darauf verpasste Alex eine Kopfballablage von Pablo an der Fünfmeterlinie nur um Haaresbreite, in der 25. Minute strich ein Flachschuss von Pascal S. aus halblinker Position ebenso knapp am Pfosten vorbei ins Aus. Nach einer halben Stunde setzte sich Burak über rechts durch und passte von der Grundlinie zurück zu Alex, der aus fünf Metern zum 2:0 traf. In der 34. Minute hatte der TuS Glück als ein Schonnebecker Stürmer eine Hereingabe fünf Meter vor dem Tor stehend nicht voll erwischte, kurz darauf wurde ein von Alex gewonnenes Laufduell abgepfiffen. Als alles bereits mit dem Halbzeitpfiff rechnete wurde Pablo von hinten im Strafraum umgerempelt und so am Vollzug gehindert. Den fälligen Strafstoß setzte Ali zum 3:0 in die Maschen. - Nach der Pause kamen die Gastgeber mit dem spürbaren Vorsatz einen schnellen Anschlusstreffer zu erzielen aus der Kabine, doch Pablo nutzte bereits drei Minuten nach Wiederbeginn eine zu kurz geratene Abwehr für einen Linkschuss aus fünfzehn Metern, der zum 4:0 im Netz einschlug. Nun häuften sich die Torszenen auf beiden Seiten. In der gleichen Minute (43.) setzte ein Schonnebecker Stürmer den Ball aus zwei Metern über das Tor, kurz darauf setzte auch Pascal S. einen Distanzschuss ein wenig zu hoch an (45.). Dann rettete Dario innerhalb einer Minute gleich zweimal glänzend, zunächst einen 12-Meter-Schuss (46.), dann per reaktionsschneller Fußabwehr (47.). In der 51. Minute zirkelte Fabian einen Freistoß von rechts über die gesamte Abwehr und Pablo traf in Höhe des langen Pfostens lauernd aus sechs Metern nun gar zum 5:0. Kurz darauf verfehlte ein Schuss von Alex nach Doppelpass mit Ali um zwei Meter sein Ziel, vier Minuten darauf scheiterte er im letzten Moment am SVS-Torwart. Trotz des klaren Rückstands gaben sich die Gastgeber dennoch nicht geschlagen. In der 63. Minute setzten sie sich dann über links durch und die flache Hereingabe fand in der Mitte einen Abnehmer zum 1:5 Anschlusstreffer. Endgültig entschieden schien die Partie als Alex dann neun Minuten vor Schluss nach einem Pass von Pablo in die Spitze den Torwart zum 6:1 überwand. Doch binnen der folgenden zwei Minuten kamen die Gastgeber noch einmal auf 3:6 heran, zunächst erneut über die rechte Abwehrseite, dann stand ein SVS-Stürmer in der Mitte sträflich allein. Noch einmal warfen die Gastgeber nun alles nach vorne, kamen nach einer Flanke zu einer weiteren Riesenchance und zu einem Freistoß an der Strafraumgrenze, der jedoch nichts mehr einbrachte. Kurz darauf ertönte der Abpfiff. – Letztlich verdient drei Punkte mit nach Holsterhausen nahmen so heute: Dario - Luis, Erik, Fabian, Carlos - Ali, Pablo, Nikolas, Deniz, Burak, Pascal S., Pascal M., Alex und Sven.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

Foto: mal.
Foto: mal.

M15: So. 14.04.13 (H) – DJK SG Altenessen B1  4:1 (0:0)

Foto: mal.
Foto: mal.

Bereits in den ersten zehn Minuten ergaben sich zwei gute Gelegenheiten für den TuS. Alex kam zweimal im Strafraum zum Schuss (6., 8.), doch beide Male reagierte der Gästekeeper glänzend. Nach einer Viertelstunde folgte die bis dato beste Gelegenheit für die Gäste als der TuS nach einer Ecke gerade noch auf der Linie klären konnte. Zehn Minuten später lenkte der SGA-Keeper einen 25-Meter-Schuss von Fabian über die Latte, kurz darauf fand eine flache Hereingabe von Ali in der Mitte keinen Abnehmer. Trotz eines weiteren gehaltenen Schusses von Fabian (31.) kamen die Altenessener gegen Ende der ersten Hälfte besser ins Spiel und Dario bewahrte den TuS nach 35 Minuten vor einem Rückstand als er einen Flachschuss aus dem Eck fischen konnte. – Nach torloser erster Hälfte sorgte dann der erste zielstrebige TuS Angriff nach der Pause (43.) für die Führung. Ali legte den Ball für Burak in den Lauf, der aus halbrechter Position aus zehn Metern ins linke untere Eck traf. Eine knappe Viertelstunde war in der zweiten Halbzeit gespielt als der Ball nach einer SGA-Ecke knapp über die Latte strich, auf der Gegenseite zielte Pascal M. nur eine Minute später aus sechs Metern neben das Tor. Wiederum nur eine Minute später dann das 2:0. Ähnlich wie beim ersten Tor legte nun Pablo für Burak auf, der dem gegnerischen Torwart mit einem platzierten Schuss erneut keine Chance ließ. Endgültig verdient war die Führung des TuS dann sieben Minuten später (63.). Ein Konter über rechts mit anschließender weiter Hereingabe von Burak schloss Pascal S. mit einem Linkschuss aus acht Metern zum 3:0 ab. Keine hundertzwanzig Sekunden darauf segelte ein lang, aus der eigenen Hälfte heraus geschlagener Freistoß von Fabian in den Gästestrafraum, wo erneut Pascal S. Maß nahm und aus sechs Metern zum 4:0 traf. Als in den letzten Minuten Kräfte und Konzentration nachließen, kamen die Gäste dann noch zu ihrem Ehrentreffer. Ein über die rechte Abwehrseite vorgetragener Angriff landete schließlich in der Mitte, von wo aus ein SGA-Angreifer im Zweitversuch unhaltbar für Dario aus zwölf Metern einschießen konnte. Bei einem weiteren Gästeangriff konnte Dario kurz darauf eine nochmalige Ergebniskorrektur verhindern, sodass der TuS nach weiteren zwei Minuten Nachspielzeit und einer vorbildlichen Mannschaftsleistung die erhofften drei Punkte unter Dach und Fach hatte. – Für Gelb-Schwarz spielten heute: Dario - Luis, Erik, Fabian, Carlos, - Ali, Pablo, Nikolas, Deniz, Burak, Pascal S., Pascal M., Sahin, Alex und Sven.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

Foto: mal.
Foto: mal.

M14: Fr. 12.04.13 (H) – DJK VfB Frohnhausen 1912 B1  1:7 (0:2)

Foto: mal.
Foto: mal.

Im Nachholspiel der B-Jugend Leistungsklasse gegen den VfB Frohnhausen musste die TuS B-Jugend am heutigen Freitagabend an der Pelmanstraße die Qualität des Gegners anerkennen. Auch wenn fünf der sieben Gegentreffer bei der 1:7 (0:2) Niederlage auf eigene Fehler zurückzuführen waren, stellten die Gäste das spielerisch, technisch und läuferisch stärkere Team und verließen verdient als Sieger den Platz. Trotz Feld Überlegenheit der von Beginn an nach vorne spielenden Gäste stand der TuS zunächst gut und ließ auch bei einer Reihe von VfB-Ecken kaum Chancen zu. Auf der anderen Seite fand ein Abseitstor von Alex in der 12. Minute zurecht keine Anerkennung. Die größte sich bietende Chance der ersten Hälfte ergab sich nach 22 Minuten für Pablo, dem der Ball nach einem Freistoß unverhofft vor die Füße fiel, seine Direktabnahme aus vier Metern ging jedoch über das Tor. Zu einem Zeitpunkt als der Druck der Gäste ein wenig abzunehmen schien, musste der TuS nach einer knappen halben Stunde (29.) nach einem Stellungsfehler bei einem Anspiel in die Spitze jedoch das 0:1 hinnehmen, dem vier Minuten vor der Pause mit einem 20-Meter-Schuss unter die Latte das 0:2 folgte. Trotz des Pausenrückstands enttäuschte der TuS bis dahin jedoch keineswegs. – Der Versuch mit einer offensiveren Ausrichtung in der zweiten Hälfte noch einmal heran zu kommen, missglückte aber bereits kurz nach Wiederbeginn (43.) im Anschluss an eine Ecke. Nachdem ein VfB-Angreifer frei zum Kopfball gekommen war, prallte der Ball vom Innenpfosten unglücklich gegen Darios Bein und trudelte von dort aus über die Linie. Ein weiterer Fehler bei einem steilen Anspiel über deren linke Angriffsseite bescherte den Gästen in der 49. Minute das 4:0, drei Minuten später lief der TuS nach einem Ballverlust in der VfB-Hälfte erneut in einen schnell vorgetragenen Konter, der mit dem 0:5 endete. Zuvor hatte Pascal M. bei einem VfB-Fehlpass im eigenen Strafraum den Ball aus zehn Metern nicht aufs Tor bringen können. Den Ehrentreffer zum 1:5 erzielte Fabian in der 55. Minute aus halblinker Position nach schöner Einzelleistung und einem weiten Abschlag von Dario mit einem platzierten Flachschuss. Ihre ganze Qualität zeigten die Gäste dann zehn Minuten vor dem Ende als sie einen hervorragend vorgetragenen Angriff mit dem 6:1 abschließen konnten. Das 1:7 in der Schlussminute resultierte aus einem Foulelfmeter heraus, den Dario fast noch pariert hätte, nachdem Erik seinen Kontrahenten im Strafraum rüde von den Beinen geholt hatte. – Für den TuS spielten heute: Dario - Luis, Erik, Fabian, Carlos, - Ali, Pablo, Nikolas, Deniz, Burak, Pascal S., Pascal M., Tom Fabio, Alex und Sven.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

Foto: mal.
Foto: mal.

M13: Sa. 17.03.13 (A) – TuSEM B1  0:0 (0:0)

Foto: mal.
Foto: mal.

Mit einem torlosen Unentschieden endete das ewig junge Lokalderby der TuS B-Jugend am Fibelweg gegen den Tabellennachbarn TuSEM. Dabei war der TuS gut sechzig Minuten lang die Spiel bestimmende Mannschaft und hatte bereits nach einer Minute Pech, als der schönste Angriff des gesamten Spiels am Innenpfosten des TuSEM-Gehäuses endete. Pablo hatte den Ball in den Lauf von Carlos gespielt, der aus halblinker Position abzog. In den letzten Minuten warfen dann die Gastgeber noch einmal alles nach vorne und erkämpften sich einige Ecken, doch ein Treffer blieb den Zuschauern beider Lager heute versagt. Insgesamt besaß der TuS im gesamten Spiel zwar die besseren Gelegenheiten, doch die Bälle verfehlten ihr Ziel oder wurden Beute des sehr guten Torwarts der Heimelf. So ging ein Schuss von Burak in der 27. Minute knapp am Pfosten vorbei, ein Distanzschuss von Nikolas, kurze Zeit später strich einen halben Meter über die Latte. Nach dem Wechsel bot sich zunächst Tom, der von Alex auf die Reise geschickt wurde die Chance zur Führung (48.), dann köpfte Ali im Anschluss an einen Freistoß von Pascal S. den Ball aus kurzer Distanz um Haaresbreite am Tordreieck vorbei ins Toraus (60.). Nach dem bereits zuvor eine letztlich zu hohe Fehlpassquote zu konstatieren war, drohte das Spiel in den letzten 15 Minuten zu kippen. Hatte Dario im Tor bis dahin maximal drei Bälle zu halten gehabt, versuchten die zuvor tief stehenden und ausschließlich mit langen, hohen Bällen auf ihre Spitze agierenden TuSEMer nun das Spiel doch noch zu ihren Gunsten zu entscheiden. Entscheidend durchsetzen konnten aber auch sie sich nicht mehr. So blieb es am Ende bei einem torlosen Remis. – Für den TuS spielten heute: Dario - Luis, Erik, Fabian, Carlos, Philipp - Ali, Pablo, Nikolas, Deniz, Burak, Pascal S., Pascal M., Tom Fabio und Alex.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

M12: Sa. 09.03.13 (H) – Vogelheimer SV B1  5:2 (2:1)

Foto: mal.
Foto: mal.

Lange hat es gedauert, doch am heutigen Samstag wurde die B-Jugend endlich einmal für ihren nimmer müden Einsatz belohnt. Im Heimspiel gegen den Tabellendritten begannen die Gäste stark und besaßen bereits in der 4. und 17. Minute zwei „Hochkaräter“ um in Führung zu gehen. In der 19. Spielminute nutzten die Vogelheimer dann aber ihre dritte gute und schön heraus gespielte Chance zum verdienten 1:0. Doch bereits zwei Minuten später lag mit dem ersten gefährlichen TuS-Angriff der Ausgleich in der Luft, aber der von Pablo am VSV-Keeper vorbei gespitzelte Ball prallte „nur“ gegen den Innenpfosten. Erneut zwei Minuten später setzte sich Alex über die halbrechte Seite energisch durch und seine scharfe Hereingabe beförderte ein Gästeverteidiger beim Rettungsversuch zum Ausgleich über die Torlinie (23.). Wiederum nur vier Minuten später konnte der Gästetorwart auf dem nassen Boden einen von Fabian getretenen 40-Meter-Freistoß nur abklatschen lassen, Ali reagierte am schnellsten und drückte das Leder aus kurzer Distanz zum 2:1 in die Maschen. - Nach der Pause drängte der VSV mit Macht auf den Ausgleich und wiederholte Male bewahrte Dario im Tor mit beherztem Einsatz den TuS vor einem weiteren Gegentreffer. Trotz deutlicher Feldüberlegenheit der Gäste, hielt der TuS mit großem Einsatz dagegen und so blieben klare Torchancen weitestgehend Mangelware. Mit zunehmender Spieldauer lockerten die Gäste allmählich ihre Defensive, was vereinzelte Möglichkeiten zu Kontern bot. In der 63. Minute eroberte sich Alex den Ball in des Gegners Hälfte und vollendete die Aktion mit einem fulminanten 18-Meter-Schuss unter die Latte zur 3:1 Führung. Sieben Minuten später folgte der nächste Konter, von rechts kommend legte Pablo den Ball für Pascal S. quer, der mit einem Rechtsschuss aus zwölf Metern auf 4:1 erhöhen konnte. Trotz fortgesetzter Vogelheimer Versuche noch einmal heranzukommen, blieb es jedoch anschließend bei einer brandgefährlichen Situation vor dem TuS-Gehäuse, nachdem Dario mit seinem einzigen Fehler im gesamten Spiel einen in den Strafraum gespielten Ball nicht festhalten konnte. Zum Glück endete der Angriff der Gäste am Außennetz. Stattdessen gelangte vier Minuten vor dem Ende der Ball nach einem Querpass von Burak in den Fünfmeterraum erneut zu Pascal S., der den Ball aus kurzer Distanz zum 5:1 einschoss. Wie es gehen kann, wenn man den Gegner in Ruhe spielen lässt, zeigte sich dann kurz vor dem Abpfiff (79.) als ein „Spaziergang“ eines Vogelheimer Angreifers durch die TuS-Abwehr in der Mitte einen dankbaren Abnehmer zum 5:2 fand. – Nach achtzig Minuten stand aber am Ende Dank einer großartigen Mannschaftsleistung aller Beteiligten ein nicht zu erwartender dritter Saisonsieg auf der Habenseite. Den hatten sich nach achtzig Minuten Dauerregen an der Pelmanstraße heute auch redlich verdient: Dario - Luis, Deniz, Fabian, Carlos, Sahin - Ali, Pablo, Nikolas, Tom Fabio, Burak, Pascal S., Pascal M., Alex und Calvin.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

Foto: mal.
Foto: mal.

M11: So. 03.03.13 (H) – DJK Adler Frintrop 1910 B1  1:2 (1:0)

Foto: mal.
Foto: mal.

Wieder einmal fehlte am Ende das nötige Glück, um für eine tadellose Leistung endlich auch einmal mit einem Punktgewinn gegen Mannschaften aus den oberen Tabellenregionen belohnt zu werden. Zwar besaßen die Gäste von Beginn an die größeren Spielanteile, doch echte Torchancen bleiben Mangelware. Auf der Gegenseite gelang Ali nach kurzem Zuspiel von Burak mit einem satten 20-Meter-Schuss in den Winkel nach einer knappen Viertelstunde die 1:0 Führung, mit der es auch in die Halbzeitpause ging. Vier Minuten nach Wiederbeginn brachte ein Adler-Angreifer einen lang gezogenen Ball von der Torauslinie trotz Bedrängnis vor das Tor, wo der Ball aus kürzester Distanz per Kopf einen dankbaren Abnehmer zum Ausgleich fand. Sieht man von einem zurecht aberkannten Abseitstor der Frintroper ab (49.), schaffte es die Mannschaft auch im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte die Gäste weitestgehend vom eigenen Tor fernzuhalten und was auf ´s Tor kam, wurde eine sichere Beute von Dario zwischen den Pfosten. Doch zehn Minuten vor dem Ende wurde die Hoffnung auf einen Punktgewinn nach einem Angriff über die linke Abwehrseite und einem erneut auf den langen Pfosten gespielten Ball zunichte gemacht als die Gäste wiederum aus kürzester Distanz zum letztlich entscheidenden 2:1 trafen. Zwei Minuten vor dem Ende blieb der Elfmeterpfiff aus, nachdem Fabian im Adler-Strafraum zu Fall gebracht wurde, auf der Gegenseite reklamierten die Gäste eine Minute später vergebens einen Elfmeter für sich. – Trotz einer konzentrierten und engagierten Vorstellung der gesamten Mannschaft, an der es nichts auszusetzen gab, schlichen so letztlich enttäuscht in die Kabinen an der Pelmanstraße: Dario - Luis, Erik, Fabian, Carlos - Ali, Pablo, Nikolas, Burak, Pascal S., Alex und Sahin.

Foto: r.f.
Foto: r.f.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

Foto: r.f.
Foto: r.f.
Foto: r.f.
Foto: r.f.

M10: So. 03.02.13 (A) – FC Karnap 07/27 B1  3:6 (0:3)

Foto mal.
Foto mal.

Der Vormittag an der Lohwiese begann für den TuS damit, dass alle vergeblich auf das Eintreffen des Schlussmanns warteten. Kurz entschlossen musste daher Dario zur Übernahme des orangen Trikots mit der Nummer 1 gedrängt werden… Um es vorwegzunehmen: er machte seine Sache sehr, sehr ordentlich… Was im Übrigen heute für die gesamte, durch weitere Verletzungen und Krankheiten arg dezimierte Mannschaft galt. Auf inzwischen schon ungewohntem Aschengeläuf ging der Gastgeber, derzeit auf Platz 2 der Tabelle, nach einer Viertelstunde und einem Ballverlust in der eigenen Hälfte in Führung und nachdem zuvor eine erste gute Möglichkeit auf Seite des TuS knapp am Pfosten vorbeigerauscht war. Sechs Minuten später setzte die sehr gute Nummer „7“ der Karnaper mit einem Querpass einen gestarteten Mitspieler in Szene, der aus dem Lauf zum 2:0 einschoss. Auf der Gegenseite war drei Minuten zuvor ein Schuss von Sven aus acht Metern in den Armen des FCK-Keepers gelandet... Als noch vor dem Wechsel ein 16 Meter Schuss den Weg in den Winkel fand, schien das Spiel mit einer 3:0 Führung zugunsten der Heimelf entschieden. Eine Minute nach Wiederbeginn konnte Calvin auf der rechten Strafraumseite den Ball behaupten und anschließend Alex aus halbrechter Position jedoch auf 1:3 verkürzen. In der 51. Minute hob Pascal S. einen Freistoß aus dem Halbfeld vor den Karnaper Kasten, wo der herein laufende Calvin das Zögern des FCK-Torhüters mit einem Kopfball aus einem Meter Entfernung zum 2:3 nutzen konnte. Ärgerlicherweise nutzen die Gastgeber direkt nach dem Wiederanpfiff ein letztlich inkonsequentes Eingreifen der TuS Defensive zum 4:2 nach einem Zuspiel an den Fünfmeterraum. Ein platzierter 20 Meter Schuss neben den Pfosten entschied dann fünf Minuten später das Spiel mit dem 5:2 endgültig. Dennoch blieb der TuS stets um eine Ergebnisverbesserung bemüht, der Einsatz stimmte bei Allen, doch die besseren Chancen ergaben sich für die insgesamt deutlich zweikampfstärkeren und bissigen Gastgeber, die auch mit einem guten „Spiel ohne Ball“ und schnellen Angreifern zu gefallen wussten. Dennoch bedingte auch das 6:2 in der 62. Minute letztlich ein zu zögerliches Agieren des TuS an der eigenen Strafraumgrenze. Vier Minuten vor dem Ende, kurz nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Pablo, konnte dann aber Alex nach Zuspiel von Burak in die Spitze mit entschlossenem Abschluss noch auf 3:6 verkürzen. Dabei blieb es in einem Spiel, in dem neben dem keineswegs enttäuschenden Auftritt einer engagierten TuS Mannschaft die gute Leistung des Schiedsrichters hervorzuheben ist. – Auf dem Aschenplatz an der Lohwiese spielten heute: Dario – Luis, Pascal S., Ali, Carlos – Pascal M., Pablo, Nikolas – Alex, Burak, Sven und Calvin.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

M09: So. 02.12.12 (H) – SG Essen-Schönebeck 19/68 B1  1:7 (1:2)

Foto: mal.
Foto: mal.

Dass der Tabellenführer von der Ardelhütte die bessere Mannschaft stellen würde, war bereits vor dem Anpfiff klar, dennoch spielte der TuS am heutigen nasskalten Sonntagnachmittag an der Pelmanstraße eine erste Halbzeit an der Nichts auszusetzen war. Zwar gingen die Gäste nach einem Angriff über die rechte Abwehrseite bereits in der sechsten Minute durch einen unhaltbar abgefälschten 12-Meter-Schuss in Führung, doch in der Folge ließ der TuS kaum etwas zu und stand kompakt in der eigenen Hälfte. In der 20. Minute gelang sogar der Ausgleich. Pascal S. nahm Maß und setzte den Ball aus rund vierzig (!) Metern unter die Latte ins Netz. Die SGS antwortete vier Minuten später mit der erneuten Führung per Flachschuss aus halblinker Position im Strafraum. Ein zweimalig beherztes Herauslaufen von Rouven, der jeweils klären konnte, sorgte dafür, dass es mit einem knappen 1-Tore-Rückstand in die Halbzeit ging. – Doch in den ersten zwei Minuten nach Wiederbeginn bugsierte die Mannschaft die Gäste eigenhändig auf die Siegerstraße. Zunächst wurde gleich zweimal im eigenen Strafraum nicht entscheidend geklärt, stattdessen fiel der Ball einem SGS-Angreifer vor die Füße, der den Ball von der Strafraumgrenze neben den Pfosten ins Tor setzte. Keine sechzig Sekunden später säbelten Philipp und Luis im 16er über den Ball, ein Geschenk zum 4:1, das die Schönebecker dankend annahmen. Damit war bereits kurz nach der Pause das Spiel entschieden. In der 51. Minute nutzten die Gäste die Chance zum 5:1 erfolgreich, nachdem sich ein hoher, weiter Ball ungehindert in den Fünfmeterraum an den langen Pfosten senkte. Vier Minuten später besorgte der TuS den sechsten Gästetreffer in Konfusion und Koproduktion im Fünfmeterraum selber. Ein direkt per Kopf verwandelter Eckball führte schließlich bereits in der 62. Minute zum 1:7 Endstand. Entscheidendes passierte danach nicht mehr. – Ohne die verletzten Fabian, Erik und Lukas spielten heute für den TuS: Rouven - Luis, Philipp, Ali, Carlos, Dario - Pascal M., Pablo, Nikolas, Burak, Pascal S., Alex, Sven und Calvin.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

M08: Mi. 21.11.12 (A) – RuWa Dellwig 1925 B1  2:5 (1:2)

Foto: mal.
Foto: mal.

Auch im heutigen Spiel der B-Jugend grüßte nach Spielende das Murmeltier. Trotz großem Aufwand stand die Mannschaft am Ende mit leeren Händen da. Die berüchtigten individuellen Fehler führen zu Gegentoren, eigene Chancen werden vergeben, es fehlen das nötige Glück – heute alleine zweimal „Aluminium“ – und in Zweikämpfen Robust- und Abgezocktheit, und so recken die anderen beim Abpfiff die Arme in die Höhe. Im charmanten Ostblockambiente der Platzanlage an der Levinstraße hatte RuWa die erste Chance des Spiels und zunächst Pech mit einem Pfostentreffer (8.). Vier Minuten später setzte Pablo eine weite Flanke von Fabian per Kopf aus vier Metern über das Tor. Nachdem ein Tor von Burak nach Querpass von Pascal wegen vermeintlicher Abseitsstellung keine Anerkennung gefunden hatte (18.), fand in der 22. Spielminute ein flach getretener 35-Meter-RuWa-Freistoß den Weg ins Netz. In der Folge landeten Bälle von Burak (28.) und Alex (30.) über oder neben dem Tor, auf der Gegenseite setzte eine Dellwiger Offensivkraft einen Heber über Rouven hinweg auf das Gehäuse (32.). Fünf Minuten vor der Halbzeit leisteten sich die Gastgeber einen fatalen Quer- und Fehlpass an der Strafraumgrenze, den Pascal S. dankend aufnahm und aus 18 Metern zum Ausgleich in die Maschen drosch. Als Alles nach einem Remis als Halbzeitstand aussah und der Pausenpfiff bereits eine Minute überfällig war, gelang den Gastgebern nach einem Pass in den Strafraum die 2:1 Führung. Nach dem Wechsel drängte der TuS auf den Ausgleich, doch Alex traf per Kopf nach einer Ecke nur die Latte (44.) und Sven setzte den Ball aus vier Metern, nach tollem Sololauf von Fabian und anschließendem Rückpass, in den Dellwiger Nachthimmel (50.). So kam es wie fast vorhersehbar: auf der Gegenseite segelte eine Ecke in den Fünfmeterraum und ein Dellwiger Stürmer köpfte aus zwei Metern zum 3:1 ein (54.). In der 59. Minute musste Rouven nach einem Stürmerattacke im Fünfmeterraum verletzt vom Feld, für ihn stellte sich Dario zwischen die Pfosten. Acht Minuten später war er dann beim 4:1 für Ruwa gänzlich machtlos als ein schnell und gut vorgetragener Konter im Spiel 2 gegen 5 die Partie endgültig zu Gunsten der „Blauen“ entschied, nachdem kurz zuvor ein Schuss von Ali knapp am Pfosten der Gastgeber vorbei gestrichen war. Zehn Minuten vor dem Ende konnte Burak nach einer feinen Einzelleistung mit einem Flachschuss auf 2:4 aus Sicht des TuS verkürzen. In der 56. Minute übersah der Schiedsrichter eine klare Abseitsstellung eines Dellwiger Außenstürmers, dessen Hereingabe der Unsympath zum 5:2 nutzte. Bezeichnend war dann, dass in der Nachspielzeit Pascal S. mit einem Linksschuss nur den Pfosten traf (80+3)… – Auf Asche spielten am heutigen Mittwochabend ohne die verletzten Lukas, Erik und Pascal M.: Rouven, Dario - Philipp, Fabian, Ali, Carlos, Tom Fabio - Nikolas, Pablo, Luis, Burak, Pascal S., Alex und Sven.

Foto: mal.
Foto: mal.

M07: So. 11.11.12 (H) – SpVgg. Schonnebeck 1910 B1  2:4 (2:2)

2:1 Führung reichte erneut nicht zum Punktgewinn: B1 im Spiel gegen die SpVgg. Schonnebeck (Foto: mal).
2:1 Führung reichte erneut nicht zum Punktgewinn: B1 im Spiel gegen die SpVgg. Schonnebeck (Foto: mal).

Das Spiel begann sofort mit hohem Einsatz, die erste Chance besaß der TuS, doch Alex´ Schuss in der 3. Minute wurde vom Schonnebecker Keeper abgewehrt. In der siebten Minute attackierte das defensive TuS Mittelfeld in der eigenen Hälfte nicht entscheidend, und ein nach rechts heraus gespielter Ball mit anschließender Flanke fand in der Mitte einen dankbaren Abnehmer per Kopf zum 0:1. In einem weiterhin verteilten Spiel gelang Erik gut zehn Minuten später mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 40 Metern der Ausgleich. Fast im Gegenzug fischte Rouven einen Schonnebecker Distanzschuss aus dem Tordreieck. Vier Minuten vor der Pause zirkelte Pablo den nach Zuspiel von Burak einmal aufsetzenden Ball aus 18 Metern neben den Pfosten zum 2:1 für den TuS ins Netz, doch gelang es der Mannschaft nicht die Führung in die Pause zu retten. Einen über die rechte Abwehrseite vorgetragner Angriff nutzten die Gäste nach flacher Hereingabe in die Mitte unmittelbar vor dem Pausenpfiff zum Ausgleich. Gerade eine Minute war in der zweiten Hälfte gespielt, als es dem Torschützen zum 2:2 gelang sich an der Strafraumgrenze gleich gegen drei Abwehrspieler zu behaupten und den Ball mit einem Drehschuss im langen Eck zur Gästeführung zu versenken. Sechs Minuten später brachte Erik nach einem weiten Ball in den Strafraum seinen Gegenspieler zu Fall, beim fälligen Strafstoß zum 2:4 besaß Rouven keine Abwehrchance. Im Anschluss fand der TuS nicht die Mittel gegen die weiterhin laufstark und einsatzfreudig agierenden Gäste noch einmal heranzukommen. Allerdings scheiterten zunächst Burak (75.) und wenig später Alex (79.) kurz vor dem Abpfiff mit guten Möglichkeiten am sehr gut reagierenden Schonnebecker Torhüter. Am Ende fuhren die Gäste als insgesamt robusteres Team nicht unverdientermaßen mit drei Punkten im Gepäck zurück zum Schetters Busch. Dennoch wäre auch heute durchaus ein Punkt für den TuS „drin“ gewesen. – In Gelb-Schwarz spielten am heutigen Sonntagnachmittag an der Pelmanstraße: Rouven – Luis, Erik, Ali, Carlos, Tom Fabio – Nikolas, Pablo, Philipp – Pascal M., Burak, Pascal S. und Alex.

Eriks direkter Freistoß aus 40 Metern senkt sich zum zwischenzeitlichen 1:1 ins Netz (Foto: mal).
Eriks direkter Freistoß aus 40 Metern senkt sich zum zwischenzeitlichen 1:1 ins Netz (Foto: mal).

M06: So. 04.11.12 (A) – DJK SG Altenessen B1  0:4 (0:1)

70 Minuten Dauerregen, ein Regenbogen und keine Punkte: TuS B1 heute an der Kuhlhoffstraße (Foto: mal).
70 Minuten Dauerregen, ein Regenbogen und keine Punkte: TuS B1 heute an der Kuhlhoffstraße (Foto: mal).

Bei strömendem Regen an der Kuhlhoffstraße begannen die Gastgeber schwungvoll und waren auf eine frühe Führung aus. Diese wäre jedoch fast dem TuS gelungen, doch nach einem gewonnenen Zweikampf von Alex im Strafraum kratzte ein Verteidiger den Ball für den schon geschlagenen SGA-Keeper von der Linie. Da waren gerade einmal drei Minuten gespielt. Zwar spielte die SGA auch in der Folge feldüberlegen, doch auch die nächste „dicke“ Chance gehörte dem TuS. Alex setzte sich an der Strafraumgrenze nach einem langen Ball gegen Torwart und Abwehrspieler durch, doch sein Schuss aus vierzehn Metern verfehlte anschließend das leere Tor. Kurze Zeit später bewahrheitete sich wieder einmal die alte Weisheit von den nicht „gemachten“ Chancen „vorne“. Ein abgefälschter Distanzschuss der Altenessener fiel einem Stürmerkollegen vor die Füße, der den Ball aus wenigen Metern über die Linie drückte (27.). Nach dem Wechsel hielt Rouven den TuS bei einer vereitelten SGA-Chance zunächst weiter im Spiel, doch wie bereits in der ersten Halbzeit erwiesen sich die Gastgeber als zielstrebiger und ballsicherer im Spiel nach vorne. Dennoch war auch das 0:2 aus Sicht des TuS ein Zufallsprodukt. Ein missglückter 18-Meterschuss fand einen am Fünfmeterraum lauernden Mitspieler, der keine Mühe hatte den Ball unhaltbar im TuS-Gehäuse unterzubringen. Auch danach besaß der TuS eigene Gelegenheiten, doch wurde konsequent der finale Abschluss vermieden. Die weiterhin über die größeren Spielanteile und nun auch über die besseren Torchancen verfügenden Gastgeber bekamen dann in der 65. Minute die Gelegenheit, die Führung weiter auszubauen. Nach Foul von Luis entschied der ruhig und umsichtig leitende Schiedsrichter auf Strafstoß. Diesen konnte Rouven zunächst parieren, durch schnelles Nachsetzen markierten die Altenessener dann aber dennoch ihren Treffer Nummer drei, nachdem der Ball über außen wieder in die Mitte gelangt war. Damit war die Partie letztlich entschieden. Ein schöner Doppelpass mit anschließendem Torabschluss stellte dann vier Minuten vor dem Abpfiff den 4:0 Endstand für die SGA her. – Für den TuS spielten heute Nachmittag bei siebzig Minuten Dauerregen: Rouven – Luis, Erik, Ali, Carlos, Dario D. – Nikolas, Pablo, Philipp – Pascal M., Burak, Pascal S., Tom Fabio – Alex und Sven.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

M05: So. 28.10.12 (H) – TuSEM B1  6:0 (5:0)

Alex im Laufduell auf dem neuen Kunstgrün an der Pelmanstraße (Foto: mal).
Alex im Laufduell auf dem neuen Kunstgrün an der Pelmanstraße (Foto: mal).

Eine gelungene Premiere auf dem neuen Kunstrasen an der Pelmanstraße feierte die TuS B-Jugend am heutigen Sonntagmittag. Eine effektive Chancenverwertung vor allem in der ersten Hälfte sorgte für einen klaren Sieg im Nachbarschaftsduell mit dem TuSEM. Bei durchaus verteiltem Spiel entschied letztlich die durchschlagskräftigere Offensive die Partie für sich. Ali brachte den TuS nach zehn Minuten per Foulelfmeter in Führung, nachdem Alex im Strafraum beim Kampf um den Ball von den Beinen geholt worden war. Nur eine Minute später machte sich Alex einen Fehlpass der Gäste an der Strafraumgrenze zu nutze und vollendete zum 2:0 (11.). Keine weiteren fünf Minuten waren gespielt als Pascal M. nach Zuspiel von Pablo mit einem 20-Meter Schuss exakt in den Winkel das Traumtor des Tages zum 3:0 gelang (15.). Der TuS machte nun nicht den Fehler einen Gang zurückzuschalten, sondern versuchte den Gegner weiterhin früh am eigenen Spielaufbau zu hindern. In der 23. Spielminute entschied der Schiedsrichter nach einem Foul an Pablo 25 Meter vor dem Tor auf Freistoß, den Erik, noch leicht abgefälscht, zum 4:0 in die Maschen wuchtete. Nachdem Alex in der 31. Minute noch der Pfosten im Weg gestanden hatte, setzte sich Burak kurz darauf nach einem Einwurf auf der linken Seite durch und traf aus halblinker Position ins lange Eck (34.). - In der zweiten Halbzeit ergab sich dann ein verteiltes Spiel ohne dass es jedoch zunächst zu weiteren echten Torgelegenheiten auf beiden Seiten kam. Den Schlusspunkt unter die heutige Torfolge setzte dann Alex in der 65. Minute zum 6:0. Pascal S. zog zunächst von der linken Seite ab, der abgewehrte Schuss landete bei Alex, der sich die Gelegenheit aus kurzer Distanz nicht nehmen ließ. So wurde der TuS heute für eine geschlossene Mannschaftsleistung mit drei Punkten belohnt. – In Gelb-Schwarz auf neuem Kunstgrün an der Pelmanstraße spielten heute: Frede – Luis, Erik, Ali, Carlos, Dario D. – Nikolas, Pablo, Philipp – Pascal M., Burak, Pascal S., Tom Fabio – Alex und Sven.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

F03: So. 21.10.12 (A) – SG Essen-Schönebeck 19/68 B2  1:6 (0:3)

Kein Tor - erst eine Minute vor dem Abpfiff gelang der Ehrentreffer an der Ardelhütte (Foto: mal).
Kein Tor - erst eine Minute vor dem Abpfiff gelang der Ehrentreffer an der Ardelhütte (Foto: mal).

Erneut ohne die Langzeitverletzten Fabian und Lukas sowie ohne Pascal M. (Urlaub) verlor die TuS B-Jugend ihr heutiges Testspiel bei sommerlich warmen Temperaturen an der Ardelhütte gegen die klassentiefere B2 der SG Schönebeck mit 1:6. Bereits nach acht Minuten gingen die Gastgeber im Anschluss an einen Lattentreffer in Führung, zehn Minuten später stand es bereits 2:0. Gegen Ende der ersten Hälfte kam der TuS häufiger vor das Tor des Gegners, doch mehr als einige Ecken kamen dabei nicht heraus. Sieben Minuten vor dem Wechsel trafen die Schönebecker erneut die Latte, kurz darauf folgte das 3:0. Die beste Möglichkeit des TuS war ein Flachschuss von Burak, den der SGS-Keeper jedoch halten konnte. Im Anschluss an einen Doppelpass erhöhten die Gastgeber sechs Minuten nach Wiederbeginn auf 4:0. Im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte erspielte sich auch der TuS einige Möglichkeiten, doch u. a. Alex nach Pass von Burak und Luis mit einem Linksschuss konnten den Ball nicht im Tor unterbringen. In der 72. Minute hatte Rouven bei einem Distanzschuss in den Winkel keine Chance und es hieß 5:0. Fast im Gegenzug zielte Alex nach schönem Zuspiel von Pablo knapp am Tor vorbei. Dem weiteren Bestreben wenigstens den Ehrentreffer zu erzielen, war dann das 6:0 der SGS geschuldet, erneut über deren linke Angriffseite eingeleitet (77.). Kurz vor dem Abpfiff gelang dann Pablo mit einem sehenswerten 20-Meter-Schuss in den Winkel doch noch das 1:6 (79.). – Insgesamt waren konditionelle Defizite und wenig konsequentes Defensivverhalten für die Niederlage gegen einen Gegner hauptverantwortlich, der seine Chancen zu nutzen wusste. – Für den TuS spielten heute: Rouven - Dario D., Erik, Ali, Nikolas, Carlos – Philipp, Pablo, Luis, Burak, Pascal S., Tom Fabio - Sven und Alex.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

M04: So. 30.09.12 (A) – Vogelheimer SV B1  2:4 (1:0)

Leider reichte es heute nicht zum möglichen Punktgewinn: TuS B1 am Lichtenhorst (Foto: mal).
Leider reichte es heute nicht zum möglichen Punktgewinn: TuS B1 am Lichtenhorst (Foto: mal).

Ohne u.a. Fabian (erkrankt), Ali (Fußverletzung) und Lukas (Knöchelbruch) musste die B-Jugend am heutigen Sonntag beim bis dahin punktgleichen Vogelheimer SV antreten. Da gleichzeitig auch noch Rouven (genauso wie Sven) auf Klassenfahrt weilte, feierte C1-Torwart Frederik Karbenn seine Premiere im Tor der B1 und verdiente sich mit seiner heutigen Leistung über 80 Minuten hinweg den Respekt aller, die mit ihm auf dem Platz oder an der Linie standen. - Es begann gut für den TuS. Ein feiner Pass in die Spitze von Nikolas setzte in der sechsten Spielminute Burak in Szene, der mit einem platzierten Flachschuss den VSV ein erstes Mal überwinden konnte. Dank einer engagierten Leistung aller und famosem Stellungsspiel von Frede, der gleich dreimal aus kurzer Distanz parieren konnte, hatte das Ergebnis auch noch zur Pause Bestand. Sieben Minuten nach Wiederbeginn schickte Pascal S. über die linke Seite Alex auf die Reise, der sich im Laufduell behauptete und mit einem wuchtigen Schuss zum 2:0 ins rechte, untere Eck traf. Doch schon im Gegenzug fälschte Luis unglücklich einen missglückten Distanzschuss der Gastgeber Richtung VSV-Mittelstürmer ab, der sich die Chance zum Anschlusstreffer aus sechs Metern nicht nehmen ließ (48.). In der Folge ließen die Kräfte auf gelb-schwarzer Seite zusehends nach, und der VSV drängte mit hohem Einsatz und größerer Zweikampfstärke vehement auf den Ausgleich. Dieser ließ dann auch mit einem Angriff über die linke Abwehrseite nicht lange auf sich warten (56.). Fünf Minuten später landete dann ein 20-Meter-Distanzschuss unerreichbar für Frederik im Tordreieck und die Gastgeber hatten binnen 13 Minuten aus einem 0:2 ein 3:2 gemacht. Kurz vor dem Ende scheiterte Alex mit der besten Gelegenheit des TuS in der zweiten Halbzeit zuerst am VSV-Torwart und dann an einem Abwehrbein, der unmittelbare Gegenangriff entschied mit dem Treffer zum 4:2 eine Minute vor dem Ende das Spiel endgültig zu Gunsten der Vogelheimer. – Enttäuscht verließen heute den Platz am Lichtenhorst: Frede – Pascal M., Erik, Luis, Carlos, Dario T. – Philipp, Pablo, Burak, Nikolas, Pascal S., Alex und Tom Fabio sowie Dario D. auf der Bank.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

P01: Mi. 26.09.12 (A) – FC Alanya 1990 B1  0:3 (0:1)

Kein guter Abend an der Heinrich-Strunk-Str. (Foto: mal).
Kein guter Abend an der Heinrich-Strunk-Str. (Foto: mal).

Es war kein guter Abend für die TuS-B1 im Achtelfinalspiel des Kreispokals beim FC Alanya. Ohne Lukas und Alex und mit einem mehr kranken als gesunden Fabian in die Partie gegangen, fand die Mannschaft heute eine Stunde lang nicht wirklich ins Spiel. Zumeist einen Schritt zu spät kommend und mit einer hohen Fehlpassquote auf Seite des TuS, waren die Gastgeber entschlossener, die Partie für sich entscheiden zu wollen. Ein 18-Meter-Flachschuss brachte den FCA dann auch nach einer Viertelstunde in Front. Fünf Minuten nach dem Wechsel erhöhten die Gastgeber nach einem Angriff über die linke Abwehrseite auf 2:0. Die direkt aufgenommene, scharfe Hereingabe landete aus kurzer Distanz unter der Latte im Netz. Sieben Minuten später war das Spiel praktisch entschieden als Rouven einen eher ungefährlicher Distanzschuss durch die Handschuhe gleiten ließ. – In der 63. Minute hinderte dann ein Alanya-Verteidiger den einschussbereiten Ali mit einem eindeutigen „Fuß drauf halten“ im Fünfmeterraum am Vollzug. Ali musste mit Verdacht auf Fußbruch noch im Trikot ins Krankenhaus gefahren werden, doch genauso wie bereits zehn Tage zuvor an gleicher Stelle, als Lukas bei einer gesundheitsgefährdenden Attacke einen doppelten Knöchelbruch samt mehrfachem Bänderriss erlitt, erkannte der auch heute wieder an der Pfeife agierende Sportkamerad Detlef Walter nicht einmal auf Foulspiel und ließ die Partie weiter laufen. So erwies sich zum wiederholten Male, dass das Erkennen von Situationen, in denen eine Balleroberung mit einem unmittelbar vorausgehenden regelwidrigem und eine Verletzung in Kauf nehmenden Einsatz nicht als „Ball spielen“, sondern als „Foulspiel“ zu werten ist, für den Sportkameraden Walter offenbar eine Überforderung darstellen und ein entsprechender Schutz der Spieler nicht gewährleistet ist. – Nach dieser Situation, Alis schwerer Verletzung und dem verweigerten Strafstoß, zeigten dann einige TuS-Akteure den Biss und Willen, den bis auf wenige Ausnahmen, die meisten hatten zuvor vermissen lassen. Zwar boten sich auch den Gastgebern noch zwei weitere gute Möglichkeiten, doch ein indirekter Freistoß von Erik sowie mit gutem Einsatz heraus gearbeitete Chancen von Burak und Nikolas in der Schlussviertelstunde fanden einfach nicht den Weg in das vom FCA-Keeper allerdings auch gut gehütete Tor. Stets stand noch ein allerletztes Abwehrbein einem Treffer im Weg. – Angesichts der zweiten schweren Verletzung am selben Ort, gegen denselben Gegner und unter der (wie auch dem Schiedsrichteransetzer inzwischen mitgeteilt wurde) hoffentlich letztmaligen „Leitung“ desselben Schiedsrichters geriet das Ergebnis aber letztlich zur Nebensache. – Für den TuS spielten am heutigen Mittwochabend im weiten Rund der alten Ostblock-Charme versprühenden Platzanlage an der Bockmühle: Rouven - Luis, Erik, Ali, Carlos – Philipp, Pablo, Burak, Fabian, Nikolas, Pascal M., Pascal S., Tom Fabio, Dario T. und Dario D.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

M03: Sa. 22.09.12 (A) – DJK Adler Frintrop 1910 B1  0:7 (0:3)

Anpfiff am Samstagnachmittag: TuS B-Jugend zu Gast bei der B1 von Adler Frintrop (Foto: mal).
Anpfiff am Samstagnachmittag: TuS B-Jugend zu Gast bei der B1 von Adler Frintrop (Foto: mal).

Drei Chancen, drei Tore, so lautete die Bilanz für die gastgebenden Frintroper zur Halbzeit. Zwar waren die Gastgeber bereits vor der Pause Feld überlegen, doch behielt der TuS auch nach dem 0:1 in der 9. Minute, dem ein Querpass vor dem eigenen Strafraum voraus gegangen war, diszipliniert seine Ordnung und hielt den Gegner zunächst weitestgehend vom eigenen Tor fern. Nachdem Burak in der 21. Minute bei der besten sich bietenden Möglichkeit des TuS knapp am Tor vorbei zielte, ermöglichte ein Stellungsfehler in der Defensive fünf Minuten später einen schnell vorgetragenen Adler-Angriff über deren linke Angriffsseite. Die anschließende Hereingabe lenkte Pablo dann bei seiner Rettungsaktion vor dem einschussbereiten Mittelstürmer unglücklich ins eigene Tor (26.). Fünf Minuten vor dem Wechsel entschied der Schiedsrichter nach einem Foul von Ali im Strafraum auf Elfmeter, doch der Frintroper Schütze setzte den Ball knapp neben das Tor. Dem Ganzen vorausgegangen war ein unnötiger Ballverlust im Spielaufbau. In der 38. Minute nutzten die Gastgeber dann einen nach vorne abgewehrten Distanzschuss im Nachsetzen zur 3:0 Halbzeitführung. Hatten bis zur Halbzeit individuelle Fehler zum Rückstand geführt, erwies sich die Adler B1 nach dem Wechsel als wahrer Titelkandidat und damit als „eine Nummer zu groß“ für den TuS. Kurz nach Wiederbeginn gelang den Gastgebern mit einem Volleyschuss nach einer Ecke der vierte Treffer (46.). Ein 25-Meter-Geschoss unter die Latte zum 5:0 (55.) ließ dann die gelb-schwarze Moral allmählich schwinden, in dieser Phase hätten die Gastgeber durchaus noch zu weiteren Treffern kommen können. Ein sehenswert heraus gespielter Treffer zum 6:0 (60.) sowie ein Flachschuss in der 64. Minute besiegelten anschließend den Endstand. Nicht belohnt für seinen nimmermüden Einsatz wurde Alex dann noch in der 67. Minute als er im Frintroper Keeper seinen Meister fand. – Trotz der deutlichen Niederlage präsentierte sich die ohne die verletzten bzw. erkrankten Innenverteidiger Lukas und Erik angetretene Mannschaft heute dennoch mit einer ordentlichen Leistung. Es spielten auf dem Kunstrasenplatz am Wasserturm: Rouven - Luis, Fabian, Philipp, Carlos - Burak, Pablo, Ali, Pascal M., Nikolas, Alex, Tom Fabio, Dario T., Dario D. und Sven.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

M02: So. 16.09.12 (A) – FC Alanya 1990 B1  6:4 (3:2)

Spätsommer an der Bockmühle: TuS B-Jugend im Spiel beim FC Alanya (Foto: mal).
Spätsommer an der Bockmühle: TuS B-Jugend im Spiel beim FC Alanya (Foto: mal).

Mit halbstündiger Verspätung begann am heutigen Sonntag die Nachmittagspartie der TuS B1 an der Heinrich-Strunk-Straße, nachdem man zuvor – gezwungenermaßen - Augenzeuge eines bemerkenswerten 0:12 der Zweiten Mannschaft des FC Alanya gegen Atletico Essen in der Kreisliga C geworden war… Gerade einmal fünf Minuten waren gespielt als ein Patzer von Rouven im Tor den Gastgebern die 1:0 Führung bescherte. Doch schon im Gegenzug gelang Fabian nach hoher Flanke von Pablo in den Strafraum der Ausgleich (5.). Drei Minuten später hatte Luis zwei Meter vor dem Alanya-Tor fast die Führung auf dem Fuß, aber der Ball rutschte unglücklich ins Toraus. Eine halbe Stunde war gespielt, als der Schiedsrichter nach einem Zweikampf von Lukas an der Torauslinie auf Elfmeter für die Gastgeber entschied. Der Schütze ließ Rouven anschließend keine Chance. Aber auch dieses Mal schlug der TuS rasch zurück. Zunächst ließ Fabian im Anschluss an einen Freistoß von Erik im Strafraum zwei Abwehrspieler aussteigen und erzielte aus gut sechs Metern den Ausgleich (35.). 120 Sekunden später ging Alex über rechts auf und davon und überwand den FCA-Keeper mit einem Flachschuss aus spitzem Winkel zur 3:2 Halbzeitführung. – Keine zwei Minuten waren nach Wiederbeginn gespielt als Lukas nach einem Zweikampf verletzt ausscheiden musste. Diagnose der Unfallchirurgie: Knöchelbruch! - In der 51. Minute folgte dann das 4:2, als Pascal M. aus kurzer Distanz eine Kopfballvorlage von Ali ebenfalls per Kopf im Alanya-Gehäuse unterbringen konnte. Zwei Minuten später traf Pascal M. zuerst den Pfosten, Sekunden später scheiterte Ali aus sechs Metern am Alanya-Torwart. Statt 5:2 hieß dann aber 4:3. Ein hoch und weit in den TuS-Strafraum vorgetragener Spielzug landete am Ende im schwarz-gelben Kasten. Alex, nach Zuspiel von Ali den Ball am Torwart vorbei spielend, stellte mit seinem zweiten Treffer jedoch in der 64. Minute den alten Abstand wieder her. Eine Minute später scheiterte Ali gleich zweimal an der Nummer 1 der Gastgeber, zunächst mit einem Direktschuss, dann per Kopf aus kurzer Distanz. Pablo erhöhte mit einem schönen Heber in der 73. Minute nach Pass von Pascal S. in den Strafraum dann auf 6:3, ehe ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung den Gastgebern eine Minute vor dem Ende den vierten Treffer bescherte. Der Schütze ließ Rouven mit einem satten Zwölf-Meter-Schuss keine Abwehrmöglichkeit. Eine letzte Gelegenheit von Pablo landete anschließend noch knapp über dem Tor, doch dann waren die ersten drei Saisonpunkte verdientermaßen eingefahren. – An der Bockmühle liefen heute auf: Rouven - Luis, Erik, Lukas, Carlos, Philipp - Ali, Pablo, Burak, Fabian, Pascal S., Pascal M., Nikolas, Alex und Tom Fabio.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

M01: So. 09.09.12 (A) - DJK VfB Frohnhausen 1912 B1  1:6 (0:2)

Der TuS begann gut und besaß in der Anfangsviertelstunde drei sehr gute Gelegenheiten, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. Nachdem Fabian nach feiner Einzelleistung im letzten Moment am VfB-Keeper gescheitert war (16.), erzielten die Gastgeber postwendend mit ihrer ersten, echten Torchance die 1:0 Führung (17.). Keine zwei Minuten später lag der VfB bereits mit 2:0 in Front. Bei seiner letztlich vergeblichen Rettungsaktion verletzte sich Lukas erneut an der Schulter und konnte fortan nicht mehr eingesetzt werden. In der Folgezeit übernahmen die mit einer läuferisch und spielerisch exzellenten Offensivleistung aufwartenden Frohnhauser mehr und mehr das Kommando. Zehn Minuten nach dem Wechsel war die Partie dann endgültig entschieden. Nach Toren in der 42. und 50. Minuten, bei denen Bastian im Tor wie auch bei allen weiteren Treffern ohne Abwehrchance blieb, stand es 4:0. Es folgten zwei weitere, gut heraus gespielte Tore der Hausherren in der 59. und 62. Minute, ehe Fabian in der 66. Minute der 1:6 Ehrentreffer gelang. Seinem eigenen, vom Verteidiger abgeblockten Schuss nachsetzend, spitzelte er den Ball am VfB-Torwart vorbei über die Linie. – Bei hochsommerlichen Temperaturen spielten heute an der Raumerstraße: Bastian - Luis, Erik, Lukas, Carlos, Dario T., Dario D. - Ali, Pablo, Tom Fabio, Burak, Fabian, Pascal S., Nikolas und Alex.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

F02: So. 02.09.12 (A) – FC Stoppenberg B1  6:4 (4:1)

TuS B-Jugend im Stadion "Am Hallo" (Foto: mal).
TuS B-Jugend im Stadion "Am Hallo" (Foto: mal).

Im ersten Testspiel als neu zusammengestellte Mannschaft gewann die TuS B-Jugend am heutigen Sonntagmittag im Stadion am Hallo gegen die B1 des FC Stoppenberg mit 6:4 (4:1). Bereits nach zwei Minuten brachte Pascal M. den TuS mit 1:0 in Führung. Ein weiter Abschlag von Dario wurde von Fabian verlängert und Pascal lupfte den Ball über den heraus stürzenden FCS-Keeper hinweg und schob ein. Doch bereits sechs Minuten später folgte der Ausgleich für die Gastgeber nach einer flachen Hereingabe über deren rechte Angriffsseite. Neun Minuten später segelte eine Ecke von Fabian über Alle hinweg auf den langen Pfosten, wo Burak aus einem Meter Entfernung unbedrängt zum 2:1 einnicken konnte. Fabian per Flachschuss nach Zuspiel von Carlos (33.) und Pablo nach Pass von Tom in den Strafraum (34.) sorgten dann mit einem Doppelschlag für die verdiente 4:1 Pausenführung. Drei Minuten nach dem Wechsel kamen die Gastgeber mit einem Angriff über die rechte Abwehrseite zu ihrem zweiten Treffer. In der 56. Minute entschied der Schiedsrichter nach einem Foul an Pablo im Strafraum zu Recht auf Strafstoß, den Erik jedoch in den Nachmittagshimmel setzte. Ein schulmäßiger Konter, ausgehend von Fabian über Pablo und abgeschlossen von Ali stellte in der 66. Minute dann aber den alten Abstand wieder her. Vier Minuten vor dem Ende gab es nach einem Foul von Luis Elfmeter für den FCS, den der Schütze sicher im Tor unterbringen konnte. Ein überflüssiges Dribbling in der eigenen Hälfte leitete zwei Minuten später das 4:5 aus Sicht der Gastgeber ein, als Dario mit einem Heber das Nachsehen hatte. In der Nachspielzeit setzte Fabian dann noch einmal Burak in Szene, der den Torwart ausspielend für das 6:4 Endresultat sorgte, ein Ergebnis, das die Stärken und Schwächen im TuS-Spiel am heutigen Tag gut wieder spiegelt. Insgesamt überwogen jedoch eindeutig die positiven Ansätze im Zusammenspiel der gänzlich neu zusammen gestellten Mannschaft. – Für den TuS spielten heute auf fabelhaftem Naturrasen: Dario T. – Lukas, Philipp, Erik, Carlos, Ali, Pablo, Luis, Nikolas, Tom Fabio – Fabian, Pascal S., Pascal M. und Sven.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

F01 als kombinierte A-B-Jugend:

So. 24.06.12 (H) - TSV Heimaterde 1925 MH A-B Jgd.  6:2 (1:2)

Als gänzlich neu zusammengestellte Mannschaft traf die durch einige A-Jugendspieler unterstützte „neue“ B-Jugend des TuS auf die B-Jugend des TSV Heimaterde, die ihrerseits auf einen in die A-Jugend gewechselten Spieler zurückgriff. Auf Wunsch der fast vollständig per Fahrrad über die alte Bahntrasse angereisten Gäste wurde die Partie am Sonntagmittag an der Pelmanstraße in drei Drittel Spielzeit aufgeteilt (1x25, 1x30, 1x25 Minuten). Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel auf beiden Seiten, am Ende hätten noch weitaus mehr Tore fallen können als die zu Buche stehenden acht. Der TuS begann mit Nicolai M. im Tor als einzigem „1995er“ sowie Fabian und Erik aus der „alten B1“ in der Startelf, die übrigen „95er“, Hendrik, Chrischi, Lukas G. und Sebastian kamen im Laufe der Partie zum Einsatz. Die erste gute Möglichkeit des Spiels besaß der TuS, doch ein Kopfball von Ali nach einer Ecke landete in den Armen des TSV-Keepers. Mit ihrer ersten Chance gingen die Gäste mit einem 18-Meter-Schuss nach neun Minuten in Führung. In der 17. Minute konnte der Gästetorwart einen Schuss von Lukas B. gerade noch parieren, im Gegenzug brachte Erik im Strafraum eine Mülheimer Offensivkraft zu Fall. Beim fälligen Foulelfmeter hatte Nicolai M. keine Abwehrmöglichkeit. Eine Minute später landete ein Ball von Ali erneut in den Armen des TSV-Torwarts. Mit Beginn des zweiten Drittels häuften sich dann die Möglichkeiten für den TuS. Lukas G. scheiterte gleich zweimal, nach Pass von Fabian (31.) und nach einem Solo (33.), dann rettete Nikolai nach einem Ballverlust im Mittelfeld per Fußabwehr (34.), im Gegenzug zielte Ali knapp am Tor vorbei. In der 45. Minute setzte Fabian mit präzisem Zuspiel in den Strafraum Pascal in Szene, der den Ball mit dem Außenrist am herausstürzenden Keeper zum 1:2 ins Netz hob. Nachdem Lukas G. aus kürzester Distanz erneut gegen den Mülheimer Torwart den Kürzeren zog, ging es in die letzte Drittelpause. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Fabian aus 20 Metern mit einem letztlich haltbaren Flachschuss den hoch verdienten Ausgleich (57.). 180 Sekunden später jagten die Gäste einen Ball aus zwei Metern über die Latte, was Chrischi nach einem weit geschlagenen Freistoß nur eine Minute später zu Ähnlichem inspirierte. Wiederum nur 60 Sekunden später nahm Pascal eine weite Rechtsflanke von Burak auf, seinen Schuss fälschte ein Mülheimer Verteidiger unhaltbar ins kurze Eck ab. Drei Tore in den letzten vier Minuten schraubten das Ergebnis dann am Ende sogar noch auf 6:2 in die Höhe. Zunächst scheiterte Lukas G. nach Burak-Flanke im Erstversuch, ehe Ali im Nachsetzen das 4:2 gelang (77.). Dann setzte Lukas G. nach Alis Erstversuch den Ball aus kurzer Distanz ins Netz (78.). Für den Schlusspunkt sorgte erneut Ali. Pascal verlängerte ein Zuspiel von Nikolas auf der linken Seite in den Lauf, an dessen Ende Ali den Ball per Flachschuss zum Endstand ins lange Eck beförderte (79.). – Alles im Allem sorgte eine wirklich geschlossene Mannschaftsleistung, entsprechender Einsatz und ein phasenweise erstaunlich gutes Zusammenspiel des Teams, das so zuvor noch nie zusammengespielt hatte, für einen würdigen Abschied von der Pelmanstraßenasche. – Es spielten bei sich bereits bemerkbar machendem Tiefdruck: Nicolai M. – Lukas B., Erik, Dario T., Philipp G., Chrischi – Ali, Tom Fabio, Hendrik, Sebastian – Burak, Fabian, Nikolas, Pascal S. und Lukas G.

Anklicken zum Vergrößern! - Fotos: mal.

DJK TuS Essen-
Holsterhausen 1921 e.V.
Pelmanstraße 91
45131 Essen
Tel. 0201-775070
info@tusholsterhausen.de

Fanpage der Jugendabteilung

www.facebook.com/tusholsterhausen.essen

Seniorenabteilung bei Facebook

www.facebook.com/djktusholsterhausen

95 Jahre Fußball in ...

1921 - 2016