Spielberichte / Fotos - Saison 2012/13

von...

... Michele.

T07: 13.07.13 (A) - SG Kupferdreh-Byfang - F-Jugend - Turnier

Spiel um Platz 5 beim Turnier in Kupferdreh: TuS F1 gegen TuS F2 (Foto: m.d.).
Spiel um Platz 5 beim Turnier in Kupferdreh: TuS F1 gegen TuS F2 (Foto: m.d.).

„TuS Piraten“ heute in Kupferdreh mit Höhen und Tiefen, „nur“ Platz 5 von 10

4:1 Sieg gegen unsere TuS F1 - Keeper Max heute der Top Mann des Tages

„Mann, Mann, Mann“, war das ein Tag heute. Trotz des Fehlens von Top Spieler Jamal, sowie Levin und Berdirhan traten wir mit gewohnt starkem Kader an. Die Kids, seit den letzten Erfolgen wohl nicht mehr auf dem Teppich, sahen sich schon von vorneherein im Endspiel gegen unser F1 -Mannschaft… - Das erste Spiel des „Grauens“ gegen die kommende E Jugend des Turniersiegers 1.FC Wülfrath  ging sang und klanglos mit 0:6 verloren. Die Abwehr pennte, das Mittelfeld war wohl schon im Urlaub und der Angriff (???) auch absolute Fehlanzeige... Es folgte eine kurze „harte“ Ansage von Ralf und Michele zum Aufwecken. Das Spiel schnell vergessen nicht mehr drüber reden und schon ging es im 2. Spiel, das gewohnt besser lief. Die "Piraten" gewannen gegen die F2 aus Kupferdreh mit 3:1. Um ins Halbfinale zu kommen musste also ein Sieg gegen die späteren Turnierzweiten aus Stoppenberg her. Es sah auch ganz danach aus: ein Spiel auf Augenhöhe, Alles klappte wieder besser, gute Pässe, super Zusammenspiel und großer Kampf, trotzdem gab es ein 0:2. Dies bedeutete also: kein Pokal, kein großes Finale, „nur“ Spiel um Platz 5 und 6. Egal. Die Mannschaft fand sich damit ab und dann kam es doch noch zur Wunschpartie, die TuS F2 stand der TuS F1 gegenüber, ein kleiner Traum ist in Erfüllung gegangen. Auch die F1 war hochzufrieden mit dieser Top Paarung. Tom fehlte im kleinen Endspiel bei der F1, ebenso Jamal bei uns, also die beiden besten aus beiden Teams spielten nicht mit. Ausgeglichen. Auch Liam musste frühzeitig wegen einer Geburtstagsfeier das Feld räumen. „Hurra, Hurra, der DJK ist da“ sangen beide Mannschaften zur Begrüßung am Mittelkreis - eine klasse Aktion. - Micheles Aufstellung lautete wie folgt: „Killer Max“ im Tor, davor in der Abwehr Sagheen (später Linus) und  Justin, davor auf der „6“ Tullio, dann Emir auf der „10“, Teo rechte Spitze und Robin linke Spitze. Die F1 drehte zu Anfang mächtig auf und es fiel das 0:1 durch Lars, ein unhaltbares Ding für Max. Die „Piraten“, spielerisch klar besser, schafften dann den 1:1 Ausgleich nach Pass von Tullio an der Außenlinie auf Teo, der quer zu Emir legte und Emir und „lochte ein“. Drei Stationen und Tor, so sollte es sein. Es ging weiter. Das 2:1 machte dann Robin, ein unhaltbarer flacher Schuss auf cleveres Zuspiel von Emir. Weiter ging ´s. Eckball Tullio auf Teo, der nahm den Ball direkt aus halber Drehung, 3:1. Dann fiel noch das 4:1 durch Robin, auch wieder super herausgespielt. Da waren sie wieder die "Piraten“! Auch die F1 kam zu dicken Chancen, aber entweder rettete der Pfosten oder der heutige Top Mann des Tages, Torwart Max und dessen super Abwehr. Obschon die F1 die stärkeren Einzelspieler hatte, haben sie es nicht geschafft ihre physische Überlegenheit in ein effektives Zusammenspiel umzuwandeln. In punkto Spielaufbau, Kombinationen und Kampfgeist waren die Kleinen den Grossen überlegen. - Nach der Partie spielten beide Teams noch freundschaftlich im Mix untereinander in einer Ecke, um gemeinsam das viel zu lange Turnier bis zum Endspiel zu überbrücken, Dauer noch ca. 1,5 Stunden, da jede Platzierung von 1 bis 10 ausgespielt wurde. Wozu eigentlich, haben wir uns gefragt? Natürlich harrten wir bis zur Siegerehrung aus, obwohl schon einige Mannschaften frühzeitig gegangen waren. Leider gab es für die wartenden Teams auch keine Medaille. Die Plätze 1-4 erhielten jeweils einen Pokal, man fragt sich nur, wohin dann mit dem? Ansonsten war es ein schönes, und trotz der Länge (5,5 Std.) gut organisiertes Turnier mit Tombola, einer Ecke, in der Vereineinsembleme aller Teams aus aller Welt in Gesichter oder Unterarme aufgeschminkt wurden, einer Obstbar und, und, und... Man hat sich was einfallen lassen. Vielen Dank auch nochmals an die Verantwortlichen der SG Kupferdreh-Byfang für den freundlichen und guten Service rundrum, wie immer halt. -Nun die Piraten trainieren noch zweimal, dann geht es in die Ferien. In den Ferien bieten die Trainer in den letzen beiden Wochen jeweils mittwochs von 16.30 – 18.00 Uhr für die Mannschaft ein „Sondertraining“ an. – Hier noch einmal die Torschützen des heutigen Tages: Robin, Teo, Emir (jeweils 2) und Liam. - (m.d.).

Fotos: m.d. - Bilder zum Vergrößern anklicken!

T06: 22.06.13 (H) - TuS Turnier Tage - F2 - Turnier

Foto: mal.
Foto: mal.

F2 Piraten“: 4 Spiele, 4 Siege, Turniersieger - Erfolgsserie reißt nicht ab

Was ist die Steigerung von Bestform?!? Unsere „Superpiraten“ spielten sich heute vor heimischer Kulisse in einen Rausch. In der Vorrunde ein 2:0 gegen Mintard, dann ein 3:2 gegen unser Sportfreunde 07 und ein 2:1 gegen Beckhausen. Ganz klasse Gegner, alles richtig gute Teams, gegen die sich die Jungs durchsetzen mussten. Doch das gelang mit unserer Bestformation, wir hatten mit Max, Linus, Berdirhan, Bleron und Justin eine TOP Abwehr, mit Tullio, Teo, Emir ein defensiv und offensiv klasse Mittelfeld und mit Jamal, Liam und Robin einen wirklich gefährlichen Sturm. Ähnlich wie bei einer Mannschaft aus Süddeutschland, die Deutscher Meister etc. wurde, dazu noch eine Auswechselbank, deren Spieler 1 zu 1 gleichstark sind zu den Jungs, die gerade auf dem Platz agieren. - Mit dieser TOP Truppe kamen die Jungs ins Endspiel, das an Spannung gegen eine Spitzenmannschaft der Ballfreunde Bergeborbeck kaum zu übertreffen war. Lange blieb es beim 0:0. (Musste etwa das Neunmeter-Schützenteam wieder ran …?) Das Trainerteam Ralf und Michele brachen fast zusammen an der Außenlinie... Obschon sonst immer abwechselnd coachend hielt es dann beide nicht mehr in der Ruhezone und so brachten Sie die Außenlinie kurzerhand gemeinsam in Ihre Hand. „Michele, sei doch nicht immer so angespannt… du musst viel ruhiger werden…“, bei jedem Spiel der gleich lautende Tenor eines lieben Trainerkollegen einer andern TUS Jugendmannschaft. – „Ja, gute Idee …“ Ist nur nicht so leicht umsetzbar… Ralf ging es auch nicht besser, auch er war fix und alle. Dann das 1:0 durch Liam („TOOOOOORRR!“), und kurz daraufhin der Ausgleich… (NEEEINNNNN!“). Aber dann, zwei Minuten vor Schluss das 2:1 durch Emir und dann kam irgendwann auch endlich der Abpfiff („GEWONNENNNNN!“, „HURRA, HURRA, DER DJK IST DA…“) - Untröstliche „Ballfreunde“ auf der einen Seite, siegestaumelnde, feiernde „Piraten“ auf der anderen Seite. Alle auf dem Boden liegenden, traurigen Bergeborbecker wurden von dem TUS Trainerteam durch einen freundlichen und sportlichen Klapps auf den Rücken getröstet und auch gleichzeitig die Piraten in den Arm genommen, das Gefühl ein Endspiel zu verlieren ist ja auch der F2 bestens bekannt... - Torschützen heute waren Jamal, Liam und Emir. Spieler des Tages? Allesamt alle waren die Spieler des Tages!! Schön, dass auch die Grossen, wie die F1- und die E-Jugend uns lautstark unterstützten und mitfeierten, neben unserer immer gut gelaunter ULTRA Fangemeinde (Familien und Freunde). Eine riesige Unterstützung. Ganz wichtig: Wir danken zu allererst dem Jugendvorstand für das toll organisierte TUS Turnier, ein riesigerer Aufwand dieser mehrtägige Spielermarathon, große Klasse. Unsere Jugendmannschaften halten den TUS immer noch ganz oben, hierauf sollte man weiter bauen. – (m.d.).

Fotos: m.d. - Bilder zum Vergrößern anklicken!

Foto: mal.
Foto: mal.
Foto: m.d.
Foto: m.d.
Pokalübergabe durch MdB Petra Hinz (Foto: m.d.).
Pokalübergabe durch MdB Petra Hinz (Foto: m.d.).

T05: 08.06.13 (A) - TuSEM F2 - Turnier

Foto: m.d.
Foto: m.d.

„TuS Piraten“ mit spektakulärem Fußball gegen F1er Taems -

Unglücklicher 4. Platz nach Neunmeterschießen - Liam "Mann des Tages"

Wer Spitzen-Jugendfußball sehen wollte, war an diesem Sonntag am Fibelweg richtig. Was unsere Jungs heute gezeigt haben, war das Allerbeste bisher. - In einer äußerst starken Gruppe bezwangen wir die F1 von Sportfreunde 07 im ersten Spiel mit 3:1. Dann gab es gegen die wohl beste Mannschaft des Turniers, den SV Burgaltendorf eine 1:3 Niederlage, bevor die "Piraten“ dann die Jungs des ESC Rellinghausen mit 6:2 besiegten. Anschließend wurde Arminia Lirich, gegen die die „Piraten“ vor einem Jahr noch vor klar verloren hatten, mit 7:1 1 besiegt. Ein weiterer „Hammergegner“, die Kids von ESC Preußen hatten gegen die „Piraten“ auch keine Chance. Unsere Jungs gewannen mit 4:1. Liam, heute Mann des Tages, schoss alleine insgesamt 8 Treffer in der Vorrunde, einfach Spitze!! Weitere Treffer erzielten Emir, Jamal und Teo. - Große Anerkennung gab es auch durch die Trainer der anderen Teams und sogar aus dem Publikum kamen Leute zum Trainerteam Ralf und Michele, die sich heute wieder mit der Betreuung der Spiele abwechselten. - Die Ergebnisse bedeuteten schon mindestens Platz 2 in der Gruppe, SV Burgaltendorf schlug dann aber Rellinghausen in deren letzten Gruppenspiel und war am Ende zwei Punkte vor uns auf Platz 1. Das bedeutete für den TuS: Spiel um Platz 3. Gegner war hier der Zweitplazierte der Gruppe 2, Sportfreunde Niederwenigern. Es ging rasant los und TOP Techniker Jamal machte das 1:0. Es folgten Chancen über Chancen, Innenpfosten links, Innenpfosten rechts, Fragen („War der Ball über der Linie?!?) „Weiterspielen“, Pressing, und dann ein unglücklicher Konter der Hattinger mit einem klasse Schuss aus spitzem Winkel zum 1:1. Dann kam der Abpfiff, was bedeutete: Entscheidung im Neunmeterschießen, kaum auszuhalten vor Spannung für beide Trainer. „Wer sollte schießen?!“ Die Top-Schützen waren klar: Jamal, Liam, Tullio, Teo und eigentlich sollte Emir dabei sein. Der wollte aber nicht, sagte „bitte Michele, ich möchte nicht schießen…“ - es lastete ein Riesendruck auf unseren Jungs - also wurde kurzerhand noch Robin benannt. Teo begann: Schuss halb hoch linke Ecke 2:1. Ausgleich Niederwenigern. Tullio danach: hoch im linken Winkel 3:2. Ausgleich Niederwenigern. Robin folgte: mittig unter die Latte 4:3. Ausgleich Niederwenigern. Liam als 4. Schütze: „auf den Mann“, der Torwart hält. Durch seine Tore waren wir ins Endspiel gekommen und nun so ein Pech im Neunmeterschießen. Führung Niederwenigern 4:5. Jamal zum Schluss: gegen die Latte („Neeeeiiinn…“), der Ärmste, heute mit Top-Leistung und jetzt ein unglücklicher Schuss… Niederwenigerns letzter Schütze machte dann alles klar, Endstand 4:6. - Die Jungs waren danach untröstlich, fast geschockt! So sehr Trainer und Eltern die Kids auch lobten nach dieser wirklichen Saisonbestleistung, der 4. Platz war ein hartes Los, wenn man 8 Teams hinter sich gelassen hat. Es war wirklich das Beste, was wir von den „Piraten“ bisher gesehen haben! – Hier die Spieler, die dabei waren im Einzelnen:

Torwart „Killer“ Max, „professionelles Stellungsspiel“, super stark auf der Linie und bei hohen Bällen, hat seine Abwehr gut dirigiert.

Justin, klasse Zweikämpfe, "gutes Auge", immer "am Mann", prima Timing.

Bleron, im Tackling und bei Kopfbällen „unschlagbar“, seine Gegenspieler hatten kaum eine Chance…

Robin, musste sich mit seinem Schicksal abfinden, als Linksfüßler heute mal in der linken Defensive zu spielen. Machte seine Sache prächtig, auch schier unbezwingbar heute.

Tullio, heute als „6er“ klasse Zweikämpfe, super Passspiel zu seinem Verbindungsmann nach vorne, großartige Eckstöße.

Emir, als Achse zu Tullio heute als „10 er“ großartige Dribblings, traumhaftes Zusammenspiel mit dem Angriff Jamal, Teo und Liam.

Teo, nie eigensinnig, „Riesenkombinationen“ insbesondere mit Emir und Jamal, machte auch seine Sache in der Defensive „1a“, ungewohnt selbstlos heute.

Jamal, der eleganteste Spieler heute, super Laufarbeit, enorm fleißig, „perfektes Auge“ für seine Mitspieler, immer hellwach, untröstlich nach seinem neun Meter Pech.

Liam, heute im linken Sturm hat sich einen großartigen Linksfuß antrainiert. Geniale 8 Treffer heute, Spieler des Tages, auch und ausgerechnet er im Neumeterschießen leider ohne Glück.

Foto: m.d.
Foto: m.d.

Das war Spitzenfußball heute von den "Piraten", ein Geschenk auch an das Trainerteam. Michele hatte heimlich Tränen in den Augen, ob der guten Leistung. Später am Abend telefonierten beide Trainer noch miteinander, um all das zu verarbeiten, was heute geschah. Das gesamte Geschenk raubte auch nachts noch deren Schlaf, nicht wegen des unglücklichen 4. Platzes - völlig egal!!! – nein, es war die einmalige Leitung, die die TuS F2 heute darbot. - Nun freuen sich alle jetzt erst mal auf das wohlverdiente nächste Wochenende in der Jugendherberge Werden, inklusive Schnitzeljagd, Nachtwanderung und bestimmt wenig Schlaf… - (m.d. – Alle Ergebnisse der Gruppenspiele „ohne Gewähr“ auf Genauigkeit…).

Fotos: m.d. - Bilder zum Vergrößern anklicken!

Foto: m.d.
Foto: m.d.

T04: 30.05.13 (A) - DJK Blau-Weiß Mintard  F2 - Turnier 

TuS F2-Jugend in Mintard (Foto: m.d.).
TuS F2-Jugend in Mintard (Foto: m.d.).

"Piraten" setzen sich gegen F1 Mannschaften mit Top Leistung durch -

Platz 1 in Mintard

Wieder ohne Stammtorwart „Killer“ Max, aber mit Levin, Justin, Bleron, Linus, Liam, Tullio, Jamal, Emir, Robin, Sagheen und Teo sorgte die F2 für eine überragende Leistung, auf einem Turnier, in dem man sich neben der F2 von Mintard gegen drei F1 Mannschaften durchsetzen musste. Eine hervorragende Abwehrleistung, ein klasse Mittelfeld und ein starker Sturm sorgten für Spannung und Riesenbeifall von den Rängen. Am Ende hieß es Platz 1 in der Gruppe. - Beste Organisation auf der schönsten Anlage in und um Essen und gutes Wetter waren die Rahmenbedingungen für dieses TOP Turnier. Noch vor der Siegerehrung konnten sich die Jungs über gespendeten Weingummitüten (Danke an Family Wehner!) freuen. Da sie sich absprachegemäß an die Vorgaben des Trainerstabs gehalten hatten, sich während des Turniers nicht mit Süßigkeiten „voll zustopfen“ um  fürs gesamte Turnier fit zu bleiben. Astrein Jungs, auch das hat etwas gebracht!!! - Am 08.06 geht ´s auf zum TuSEM Turnier“. – (m.d.). - Folgende Ergebnisse brachten heute Platz 1 in der Gruppe: 2:1 – SV Raadt 1967 F1, 2:1 – Sportring Solingen 1880/95 F1, 3:1 – SV Rhenania Bottrop F1 und 1:1 – DJK Blau-Weiß Mintard F2. - (m.d.).

Foto: m.d.
Foto: m.d.
Foto: m.d.
Foto: m.d.

M13: 25.05.13 (A) – SVgg. 1893/1909 Borbeck F1  1:7 (0:2)

TuS F2 an der Prinzenstraße (Foto: m.d.).
TuS F2 an der Prinzenstraße (Foto: m.d.).

„Piraten" heute nach Siegesserie hart getroffen: 1:7 beim SV Borbeck auf Asche - Höchste Niederlage seit 2009 gegen Jahrgangsältere

Mit einem „8-Mann-Minikader“, aber dennoch eigentlich gut aufgestellt, musste heute zunächst wieder mal die Torwartfrage geklärt werden: Keeper Max und Ersatzkeeper Levin fehlten, auch fehlten vom Stammkader Linus, Liam und Sagheen, also spielten Bleron im Tor, Justin und Berdirhan in der Veteidigung, davor dann Teo, davor Tullio und im Sturm Emir und Jamal. So begannen wir gegen, laut Spielbericht und auch dem Augenschein nach, sechs 2004 er aus Borbeck. - Man sah schon zu Beginn, dass die uns spielerisch und körperlich größtenteils überlegen waren. Bei uns klappte all das nicht was sonst gut lief: kaum gute Spielzüge, verhaltenes Einzelspiel und die Positionen, insbesondere vor der Abwehr, wurden nicht wie abgesprochen gehalten. Die Quittungen kamen und es stand zur Halbzeit schon 2:0. - Jamal war heute nicht ganz wach, es kaum was zu sehen von ihm und er resignierte schnell, Teo hielt sich nicht an seine Position, daraus resultierten 2 Tore, Emir spielte ganz verhalten und konnte seine technische Stärke überhaupt nicht ausspielen, Tullios Spezialgebiete, gefährliche hohe Ecken, kamen heute flach und harmlos, sowie Querpass samt Gegentor statt seiner sonstigen klugen Pässe, und und und … „die Piraten“ waren heute also komplett von der Rolle. - Auch in der 2. Halbzeit als Robin für Teo kam, wurde es nicht besser. Zwar steckten die Jungs nie auf und kämpften, aber heute ähnelte das alles eher an längst vergangene Bambini 2 Zeiten. Der sonst so quirlige Robin hatte gegen die Borbecker keine Chance durchzukommen, es fielen die Borbecker Treffer 3 bis 7, bevor dann Teo nach Pass in die Tiefe von Tullio der 1:7 Anschlusstreffer gelang. Das Tor als eines der wenigen Highlights unseres Spiels. Für uns gab es insgesamt nur 2 bis 3 Chancen, Borbeck hatte weitere „dicke Dinger“ auf dem Fuß, die Bleron und seine Abwehr rausfischten oder entschärften, was uns heute quasi vor einer noch höheren Niederlage rettete. - Fazit: Mal ein absolutes Fußball Kontrastprogramm, wir waren heute komplett von der Rolle, nun darf aber auch mal sein nach solchen tollen Leistungen in den vergangenen Wochen, das Wetter war gut, ein nettes und freundliches Borbecker Trainergespann, bedenklich viele starke Raucher unter den Borbecker Trainern und Betreuer unter den Augen der Kinder… - In der Kabine war die Niederlage schon fast vergessen, es herrschte Vorfreude auf das CL -Finale am Abend, auch ohne - oder gerade wegen (?) fehlender (die Online-Red.) - italienischer Beteiligung, und mit nur einem einzigen Bayern-Fan, Jamal, alle anderen hielten zu Dortmund ... - (m.d.).

M12: 11.05.13 (H) – DJK Eintracht Borbeck F2  8:2 (4:1) 

Tor für den TuS: F2-Jugend im Spiel gegen Eintracht Borbeck (Foto: mal).
Tor für den TuS: F2-Jugend im Spiel gegen Eintracht Borbeck (Foto: mal).

„TuS Piraten“ heute mit 8:2 gegen Eintracht Borbeck - Torwart Max und Robin heute die Besten unter den Besten

Im Hinspiel hieß es noch 3:2 für die Eintracht, dies nur aus längst vergangenen Zeiten, in dem die „Piraten“ noch nicht so gut eingespielt waren wie heute… - Elf „Mann“ im Kader bedeutet den Luxus heute“ vier „Edelreservisten“ auf der Bank zu haben. Mit „Killer“ Max im Tor, Justin als rechter Verteidiger Felix, der heute mal nach langer Zeit zum verdienten Einsatz kam, als linker Verteidiger, davor als“ 6 er“ Liam, davor als „8 er“ diesmal Teo und in den Spitzen Jamal rechts und Robin links, sowie mit der „teuersten TuS Reserve“ Emir, Linus, Tullio und Berdirhan, sah es in den ersten Minuten  so aus, als sei es doch recht schwer diesen Gegner zu knacken: „Alles große Hühnen“ mit guten Einzelspielern und einem Mädel, die spielerisch doch so einigen „Piraten“ Kopfzerbrechen bereitete -Klasse Leistung von ihr! Da fiel aber auch schon das 1:0 für uns nach ca 5 Minuten durch Robin, worauf kurz danach die Eintracht ausglich. Dann das 2:1 durch Teo, der sich heute in klasse Form, mit viel Übersicht zeigte. Durch weitere Tore von Robin und Teo stand es dann zur Halbzeit 4:1. - „Ein gutes Polster“ könnte man denken, aber Trainer Michele war sich noch nicht ganz so sicher, ob wir einen Heimsieg „einfahren“ würden, denn die körperlich starken Borbecker hielten oft klasse dagegen und hatten ihre Chancen, die aber letztlich „Killer“ Max dann doch zu Nichte machte - heute neben Robin „der“ Spieler des Tages… - In der zweiten Halbzeit brachten die Trainer Ralf und Michele dann zunächst Emir für Jamal auf rechts und Tullio für Liam auf die „8“, Teo rückte dann etwas nach hinten auf Liams Position, gleichzeitig wurde auch noch die Abwehr mit Berdirhan und Linus verstärkt. Und dieser allzeit defensiv eingestellte Linus knallte dann aus ca. 15 Meter auf ´s Tor und erzielte den ersten Treffer in seiner Laufbahn!! Grosse Freude allerseits! Weitere Treffer fielen dann durch Emir, Teo und Robin. Auch die Borbecker kamen dann noch zu einigen hundertprozentigen Chancen, aber sie hatten „Killer“ Max nicht auf dem Plan, der wirklich schier unhaltbare „Dinger“ rausholte. Es war eine Superleistung von unsrem Torwart, der heute nach langer Verletzungspause wieder im Kasten stand und tosendem Beifall der Zuschauer bekam. Gleichzeitig brannte es aber auch vor dem Borbecker Tor lichterloh. Letztendlich wurde dann aber beim Endstand von 8:2 abgepfiffen. Wie auch immer die Tore fielen…: Beteiligt waren Robin mit 3 Treffern Teo mit 3 Treffern und jeweils ein Tor von Emir und Linus. - Immer wieder schön sind auch anerkennende Worte der gegnerischen Trainers zu hören, wie auch heute die kleine Ansprache des Eintracht Trainers, der bei der Verabschiedung unsere Spieler eingängig lobte. Ganz Klasse auch, als er fragte, ob jemand von uns verletzt sei. Vorbildlich! – Es war ein wirklich faires Spiel, in dem alle ihren Gegenspieler halfen, nach ´nem Sturz wieder auf die Beine zu kommen … alles regelten die Kids unter sich, Einwürfe, Ecken oder Abstoß… „Hand“ oder „nicht Hand“… - Jungs ihr seid die Besten! – (m.d.).

Foto: mal.
Foto: mal.
Foto: mal.
Foto: mal.

M11: 27.04.13 (H) – SC Phönix Essen 1920 F3  7:0 (3:0)

Foto: m.d.
Foto: m.d.

„TuS Piraten“ heute mit Turbo zum 7:0 Sieg gegen Phönix

Trotz einer langen Verletztenliste (Emir und Justin beide Aduktorenzerrung, Bleron Fuß verstaucht und und und) konnten die Piraten heute gegen Phönix von Beginn an glänzen. Im Tor spielte diesmal Levin, da Max verhindert war. Linus und Berdirhan spielten in der Abwehr, davor Teo, im offensiven Mittelfeld Tullio, und davor im Sturm Robin links, Jamal rechts. Nach ein paar Minuten des gegenseitigen Beschnupperns fiel das erste Tor dann in der 4. Minute durch Jamal auf gutes Zuspiel seines Mittelfeldmannes, aus spitzem Winkel. Dann zog Tullio aus 15 Metern flach ab, der Ball raste dann auf dem nassen Rasen unter dem Phönix-Torwart zum 2:0 ins Tor. Drei Minuten später schoss Robin „eiskalt“ aus dem Getümmel heraus das 3:0. - Das nun eher überforderte Team von Phönix kam zu keiner Chance, hatte sich allerdings im Mittelfeld durch gutes Einzelspiel kurzfristig einige Spielanteile sichern können. So ging es dann in die Halbzeit. Michele brachte dann Liam für Tullio und Teo rückte dann in das zentrale offensive Mittelfeld vor, Liam ging auf seine Stammposition, die „6“. Ein klasse Zusammenspiel zwischen Liam, Teo und Jamal führte dann zum 4:0 durch Goalgetter Jamal. Anschließend staubte Robin mit seinem „Killerinstinkt“ gekonnt zum 5:0 ab. „Kämpfer“ Teo hatte dann noch gefühlte 10 „Hundertprozentige“, hatte aber Pech im Abschluss. Dann machte Robin in der 35. Minute mit dem 6:0 alles klar, ehe nochmal Jamal mit seiner wirklich profihaften Motorik den Torwart verlud und zum 7:0 Entstand einschoss. - Fazit: „Ganz großes Kino heute an der Pelmanstraße“, so auch der Tenor vom verletzen Trainer Ralf. Super Stellungsspiele in der Abwehr um Berdirhan und Linus, klasse Aktionen im defensiven und offensiven Mittelfeld und Angriff, gekonnte lange und kurze Pässe, „gutes Auge“ und vor allem fleißige Laufarbeit machten unser Team heute zum unschlagbaren Platzhirschen. Und das wichtigste: es war ein sehr, sehr faires Spiel beider Mannschaften. Man half sich gegenseitig hoch nach harten Einsätzen. Der freundlichen Phönix Trainer meinte zu unserer guten Leistung bei der Verabschiedung: „Macht weiter so, aus Euch wird sich eine unschlagbare Mannschaft entwickeln!“. Nun gut „unschlagbar“ ist wohl zu hoch gegriffen, aber ein Team auf ständiger Augenhöhe, auch zu den oft jahrgangsälteren Gegnern- das hoffen wir in naher Zukunft zu werden. - (m.d.).

Foto: m.d.
Foto: m.d.

M10: 20.04.13 (A) – SG Essen-Schönebeck 19/68 F3  1:4 (1:2)

Großer Kampf und gut gespielt, Schönebeck beim 1:4 dennoch eine Klasse besser

Auch mit einem „Top-Kader“ - Max (Tor), Justin, Berdirhan, Bleron, Sagheen, Tullio, Liam, Jamal, Teo und Emir - konnten wir heute gegen die spielstärkste Mannschaft in unserer Gruppe, trotz guter, eigener Chancen und großem Einsatz am Ende nicht allzu viel ausrichten. - Zur Halbzeit stand es 1:2. Unser Tor fiel durch ein geniales Zusammenspiel zwischen Liam, Teo und Emir, der den Ball über die Linie brachte. Auch Teos Lattenknaller in der 35. Minute, auf Zuspiel von Jamal, konnte das Ergebnis nicht mehr verbessern. Die SGS hatte noch weitere „dicke“ Chance, die unsere Abwehr zunichte machen konnte. Letztendlich war es auch unserm Torwart Max zu verdanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel. - Man sah aber eine deutliche Steigerung unserer Mannschaft gegenüber dem Hinspiel im Dezember. Nun, wir alle hatten mit einer Neiderlage gerechnet, freuten uns aber über unser erstarktes Team. Weder die Spieler noch die Trainer und auch nicht die anwanzenden TuS-Tifosi waren traurig, im Gegenteil: Lob von allen Seiten für die Jungs, auch von den sympathischen und freundlichen Schönebecker „Offiziellen“. Also trotz Niederlage kein Problem, wir werden im nächsten Spiel zuhause gegen Phönix sicherlich wieder siegen… - (m.d.).

M09: 13.04.13 (A) – Sportfreunde Katernberg 1913 F1  2:2 (1:0)

„F2 Piraten auf Asche“ - 2:2 (1:0) bei Sportfreunde Katernberg, Führung in letzten 30 Sekunden abgegeben

Auf ungewohnt großem Spielfeld (50 x 35 Meter) und nicht mehr gewohntem Belag (Asche) startete die TuS F2 mit der gewohnt erfolgreichen 2- 1- 1- 2 Formation  Torwart  (Max), 2 Abwehrspielern (Berdirhan und Levim, dann Sagheen) 1 defensiven Mittelfeldspieler vor der Abwehr (Liam), 1 offensiven Mittelfeldspieler (Tullio ) und 2 Spitzen (Jamal und Teo, dann Robin) in der altehrwürdigen Arena am Lindenbruch in Katernberg. - Die Jungs der F1 der Sportfreunde überragten unsere fast alle um einen halben Kopf und mehr und spielten technisch guten Fußball. Man sah aber schnell, dass das Zusammenspiel unserer Jungs immer einen Hauch besser war, und so boten sich Chancen zuerst durch Tullio mit einem Lupfer (knapp übers Tor), dann durch Teo (neben das Tor), Jamal mit drei fantastischen Dribblings mit knapp verfehlten Abschlüssen, einem 20 Meter-Volley-Knaller von Tullio, den der Torwart hielt, und Robins klasse heraus gespielte Chancen im Fünfmeterraum. Und das waren noch nicht alle... Das 1:0 schoss dann Jamal nach guter Zuarbeit seiner Mitspieler. So ging es dann zufrieden in die Pause. - Nach dem Wechsel machten die Sportfreunde wieder Druck, die auch zu ihren Chancen kamen, aber immer wieder von unserer starken Defensive um Liam, Berdirhan und Levim gestoppt wurden. Ansonsten war Endstation bei Max, der einige gute “Dinger rausfischte“. Dann fiel das 2:0 durch Robin nach erstklassiger Vorarbeit (Querpass) von Jamal mit einem super „Auge“ für seinen Mitspieler. Katernberg machte nun aber mit seinen technisch versierten „Riesen“ immer mehr Druck. Die „Piraten“ hatten sich nun gerade auf das ungewohnte große Fußballfeld eingestellt, als doch der Anschlusstreffer für Katernberg fiel. - Die Piraten verstärkten die Abwehr und konterten nun. Teo blieb mit hinten und machte sein Sache in der Defensive auch klasse, unser Kopfball stärkster Stürmer half hinten genauso wie alle anderen aus, alle stemmten sich gegen den Ausgleichstreffer. Das 2:1 hielt bis 30 Sekunden vor Schluss als nämlich gerade unser „Kopfballungeheuer“ Teo unglücklich eine Flanke per Kopf von rechts ins eigene Tor bugsierte. Was für ein Pech für ihn! Aber am Ende haben wir uns doch über das 2:2 gefreut, zumal die Jungs heute zusammengestanden haben wie eine Eins. Ganz großes Kino! - Trainer Michele, der vorher noch ne Meinungsverschiedenheit mit ´nem Katenberger Betreuer verbal austrug, der sich über unser „überhartes Spiel“ beklagte, hatte den dann noch vor Abpfiff fest in den Arm genommen und sein (südländisches….) Temperament ihm gegenüber entschuldigt. (Wahrscheinlich hatte er den Rauswurf von JUVE gegen die übermächtigen BAYERN noch nicht ganz verkraftet…). Auch die „TuS Hools“ spendete nach Abpfiff kräftigen Applaus. Alles gut. - Nächste Woche müssen wir zu den Stärksten in unserer Gruppen nach Schönebeck. Wir erinnern uns an die 2:6 Klatsche im Herbst und hoffen, dass sich das nun nicht mehr wiederholen wird… - (m.d.).

T03: 10.03.13 (A) - Adler Frintrop  F2 - Hallenturnier 

Zweiter! - Foto: m.d.
Zweiter! - Foto: m.d.

Zweiter Platz an der Bockmühle

 

Mit 12 Kids ging es zu den Adlern in die Halle, im Kader waren Levin, Liam, Felix, Emir, Sagheen, Jamal, Tullio, Justin, Berdirhan, Linus, Teo und Robin. So kamen auch Felix und Justin, die beide etwas im Trainingsrückstand waren, auch zu ihrem Einsatz. - Das erste Spiel gegen Vogelheim verloren wir klar mit 0:3 und dachten schon, „das war ´s wieder mal in der Halle, nix zu holen…“ Im zweiten Spiel gegen Adler 2  drehten aber alle plötzlich voll auf und durch Supertore von Jamal und Emir stand es am Ende 3:0 für uns. Das bedeutete Halbfinale, welch ein Wendepunkt! Da Ralf heute das Turnier leitete, stellte er nun im Halbfinalspiel gegen Sportfreunde Altenessen das seiner Meinung nach beste Team an diesem Wochenende auf – und er sollte Recht behalten... Nach einer präzisen Ecke von Tullio schlug Jamals Ball zum 1:0 Endstand ein und wir standen plötzlich im Finaaaaaleeeee(!!) gegen Adler 1. Zuvor unterstützen wir noch lautstark die TuS E2- Jugend bei ihrem Spiel um Platz 3, und die Jungs gaben uns danach die doppelten Anfeuerungsrufe zurück. Man hörte nur noch „TuS Tifosi“, eine klasse Atmosphäre vor prall gefühlten Rängen > Gänsehautfußball! - Wir spielten im Endspiel klasse mit und bekamen auch eigene Chancen. Knapp zwei Minuten vor Abpfiff sahen wir uns schon im 7 Meter Schießen, vorgesehen waren dafür Jamal Liam Tullio Emir und Teo, mit die besten „Elferknaller“ im Team (… der Traum vom Pokal…)... Dann aber der Schock: ein vom letzten Mann unglücklich abgefälschter“ Kullerball“ war für unseren klasse Ersatzkeeper Levin, der zuvor alles rausgeholt hatte, nicht zu halten. 0:1. Und dann kam der Abpfiff. Der Unglücksrabe war untröstlich und vergoss viele Tränen, beide Trainer tröstetet ihn mit ebenso vielen Worten: „Völlig egal…, das war Pech…, wir haben so ein klasse Turnier gespielt…, „wir sind „Vizemeister“ geworden, wer hätte das gedacht...“. So holte Adler verdient den Wanderpokal. - Es war ein 1a – Nachmittag, mit ca. 5 Stunden wohl etwas zu lang, aber für uns verging die Zeit wie im Flug. Beide Trainer waren nachher „fix und alle“, obschon Ralf heute alleine alles klasse managte und Michele sich (noch bis kurz vor dem Finale) unter den „Ultras“ tummelte. Beide zusammen hatten einen gefühlten Puls von 360, auch die kurze Nacht darauf schwirrte noch dieses Erlebnis in beiden Köpfen herum… Es war eine klasse Leistung der Piraten am gesamten Wochenende. - „Jungs, wir danken Euch!!!!“ – (m.d.)

Foto: m.d.
Foto: m.d.
TuS F2 und E2 beim Adler Hallenturnier an der Bockmühle. Foto: m.d.
TuS F2 und E2 beim Adler Hallenturnier an der Bockmühle. Foto: m.d.

M08: 09.03.13 (A) – TuS Essen-West 1881 F2  10:0 (5:0)

Foto: m.d.
Foto: m.d.

"F2 - Piraten" verzauberten die Keplerstraße - 10:0 Sieg bei TuS 81

 

Im strömenden Regen boten die Jungs heute eine Top Leistung. Die Trainer hatten eine 1 (TW Levin) plus 7 Formation gewählt mit 2 Abwehrspielern (ganz starke Bollwerke: Linus und Berdirhan - dann Bleron), 1  defensivem Mittelfeldspieler vor der Abwehr (Liam mit gutem Überblick), 2 offensiven Mittelfeldspielern (Tullio und Jamal) und 2 Spitzen (Emir und Robin - dann Sagheen). - Nach vier Minuten schoss Tullio mit einem super Lupfer über den Torwart das 1:0, bevor dann Robin flink und quirlig drei klasse Treffer nachlegte und Emir nach erstklassigem Zuspiel aus dem Mittelfeld dann schon in der 16 Minute mit einem „eiskalten“ Direktschuss den 5:0 Halbzeitstand markierte. Obschon die 81er wirklich gute Einzelspieler hatten, wobei auch 2 Jahrgangsältere dabei waren, konnten sie nichts gegen uns ausrichten. - In der zweiten Halbzeit übernahm Ralf dann die Federführung in der Aufstellung und formierte einige Positionen um. Jetzt kamen auch die langerkrankten Spieler Sagheen und Bleron zum Einsatz, die sich sofort erstklassig in die Mannschaft einfanden. Immer wieder scheiterten die 81er an unserer starken Abwehr und unserem Ersatztorwart Levin der eine hundertprozentige Chance der Gastgeber mit einer Parade zu Nichte machte. Dann wieder so ein klasse Pass, diesmal von Emir in „die Tiefe“ auf Robin, der damit sein viertes Tor erzielte. Sagheen zauberte dann aus spitzten Winkel wirklich gekonnt das 7:0, Liam dann nach Ecke von Tullio direkt mit dem Knie das 8:0, Tullio mit einem Knaller das 9:0, bevor dann Robin nach einem Blitzspurt über 20 Meter schließlich zum 10:0 Endstand einlochte. Goalgetter und Top Techniker Jamal traf heute ausnahmsweise einmal nicht, bediente dafür aber hervorragend und klug seine Mitspieler. - Große Anerkennung gab es auch von dem neuen sympathische Trainer der F2-Jugend des TuS 81 für unsere Leistung, die 81er werden sich ganz bestimmt nach einer Zeit des Einspielens auch zu einer starke Truppe entwickeln. Heute aber hat der TuS Holsterhausen, wie schon im Hinspiel beim 8:1, ganz überlegen gespielt. Morgen geht’s in die Halle zum Turnier bei Adler Frintrop, „Halle ist nicht ganz unser Ding“, aber Spaß wird es in jedem Fall machen. - (m.d.).

Foto: m.d.
Foto: m.d.

T02: 10.02.13 (A) - TuSEM Hallencup  -  F2-Jugend-Turnier 

Foto: m.d.
Foto: m.d.

"F2 - Piraten" mit guter Leistung beim Karnevals Cup

 

Trotz starkem Kader, einer durchweg prima Leistung und großem Kampf konnten wir gestern in der Halle beim TUSEM Karnevals Cup leider nicht gewinnen und verpassten mit zwei Unentschieden und einer knappen 0:1 Niederlage das Finale. Gegen teilweise 2004er Jungs erreichten wir Platz 3 in der Gruppe. - Höhepunkt war ein Traumfallrückzieher von halblinker Seite aus zehn Meter von Jamal gegen TuSEM, der in den Winkel  flog. Dafür gab es tosenden Applaus von den gut gefüllten Rängen. Die Jungs waren aber alles in allem am Ende ein wenig enttäuscht, sie wollten doch so gerne ins Finale… Spätestens bei der Siegerehrung, nachdem die „Piraten“ einen schönen Pokal überreicht bekommen haben, war alles aber wieder vergessen. - Wieder einmal ein Lob an den TuSEM für die gute und straffe Organisation mit drei Turnieren nacheinander an einem Tag, von den Bambini bis zur E-Jugend und das alles im Zeitplan. - Nun wir freuen uns jetzt aber wieder auf die Spiele im Freien, wenn es denn mal abtaut… - (m.d.).

M07: 01.12.12 (A) – TuS Essen-West 1881 F2  8:1 (4:1)

Mit komplettem Kader 8:1 Kantersieg gegen TuS 81

14 „Piraten“ waren heute mit dabei. Max, Bleron, Berdirhan, Justin, Felix, Linus, Sagheen, Liam, Jamal, Tullio, Levin, Emir, Teo und Robin sorgten schon zu Anfang beim Begrüßungslied für Furore, wie auch in den dann folgenden gesamten 2 x 20 Minuten. Wir spielten im fliegenden Wechsel und hatten quasi 2 gleichstarke Mannschaften zur Verfügung. Obschon die Westler teilweise gut dagegen hielten, gingen wir mit einem 4:1 in die Pause. Die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte wunderbare Spielzüge, klasse Dribblings und schöne Tore. Genauso ging es dann in der 2 Halbzeit weiter. Am Ende hieß es dann 8:1 für die „TuS Piraten“, die Torschützen waren: Teo, Jamal, Emir, und Tullio. Wir verabschiedeten uns von einem fairen TuS 81 - Team per Handschlag und von unseren Mitgereisten berüchtigten Ultras mit ´ner speziellen „La Ola“. - Somit ist die Hinrunde auch schon wieder beendet. 3 Siege und 4 Niederlagen sind eine recht gute Bilanz für unseren noch jungen 2005er Jahrgang. Am nächsten Wochenende geht es dann mal aufs Eis in die Eissporthalle in Essen-West, ab 15.00 Uhr wartet neben „big fun“ auch sicherlich ein Top - „Motoriktraining“… - (m.d.)

M06: 10.11.12 (A) – Tgd. Essen-West 1910 F2  3:1 (2:0)

F2 an der Haedenkampstraße (Foto: m.d.).
F2 an der Haedenkampstraße (Foto: m.d.).

„F2 Piraten“ gewannen hoch verdient mit 3:1 gegen starke „Tgd. Riesen“

 

Ja, groß und spielstark sind die Jungs von der Tgd., wie auch ihr exzellentes Mädel (best of all!). Auch ungewöhnlich groß ist ihr Spielfeldmaß, 55 x 40 Meter!! Das bedeutete lange Wege, erschwerte Eckstösse und lange Pässe… Hier mussten wir dann „taktisch“ umstellen und spielten mit einem wechselnd defensiv-offensiven Mittelfeldspieler vor der Abwehr. - Unsere Jungs, heute nur mit halbem Kader, mussten auch noch auf unseren Torwart Max verzichten. Für ihn spielte dann Levin auf ungewohnter Position. Davor standen dann Linus, Bleron, Liam und Berdirhan, im Mittelfeld spielten Tullio und Jamal  und im Angriff Teo und Robin. Wir gingen durch ein exzellentes Solo von Jamal mit 1:0 in Führung und Jamal schoss auch das 2:0. - Die starken Tgd.ler scheiterten ihrerseits an unserem hervorragenden „Nottorwart“ Levin sowie an der starken Abwehrkette. Aber neun Minuten vor Schluss schossen sie dann aber das Anschlusstor, nachdem ein hoher Eckball von Tullio durch einen Abwehrspieler abgefangen wurde, es folgten ein langer Pass, ein Dribbling, ein Schuss und es hieß nur noch 1:2. - Dann bediente Teo drei Minuten vor dem Ende Jamal mit einem Traumpass und er „machte“ den 3:1 Endstand. Gegen teilweise Ältere und Größere gaben wir insgesamt ´ne Klasse Leistung ab. - Wir verteilten dann an Alle noch Schokotäfelchen und schon hatten auch die Tgd.ler ihre Niederlage wieder vergessen, denn auch sie konnten letztendlich mit ihrer Leistung zufrieden sein. - (m.d.).

Fotos: m.d. - Anklicken zum Vergrößern!

M05: 27.10.12 (H) – TuSEM F2  1:5 (1:1)

Premiere auf dem neuen Kunstrasen an der Pelmanstraße (Foto: r.f.).
Premiere auf dem neuen Kunstrasen an der Pelmanstraße (Foto: r.f.).

Gute Leistung der F2 gegen jahrgangsältere TUSEMer

Foto: m.d.
Foto: m.d.

Unser erstes Spiel auf dem lang ersehnten tollen Kunstrasen fand heute bei schönstem Herbstwetter statt. Ralf - heute „Chefcoach“ - hatte eine starke „Truppe“ zur Verfügung und positionierte die Spieler gut durchdacht mit fliegendem Wechsel. Bis zur Halbzeit hatten wir auch die besseren Spielanteile und es stand zur Pause 1:1. In der 2. Hälfte gab es dann leider 4 weitere Treffer für den TUSEM. Es ist halt schwer, immer wieder gegen Jahrgangsältere zu spielen und auch mal zu gewinnen… Wir hoffen, dass die Moral unserer Mannschaft nicht irgendwann darunter leiden wird, und warten die nächsten Begegnungen ab. Trotzdem war´s heute eine prima Leistung unserer F2 Piraten und Euch gilt auch die Anerkennung seitens der Ultras zum Schluss! - (m.d.).

M03: 24.09.12 (A) – DJK Eintracht Borbeck F2  2:3 (0:1)

 

Superstarke "TuS Piraten" verloren unverdient mit 2:3

Die Vorzeichen standen auf Sturm, nicht nur beim Wetter. Die bedeutete, dass wir heute Alles geben wollten und das taten wir auch. Bei Sturm, Regen und einem in punkto Zustand bedauernswerten Platz - wir hoffen, dass die Stadt und Sponsoren hier für die Borbecker noch einiges tun werden, es wäre der Eintracht zu gönnen - traten wir heute in einer recht guten Formation an. So konnten wir sogar noch einen „Mann“ an die parallel spielende TuS F1 „verleihen“, die mit einem dünnen Kader aufliefen. Auch unser Stammkeeper Max war heute wieder mit von der Partie und machte ein sagenhaftes Spiel. Die abermals älteren Mitstreiter aus Borbeck gingen zunächst mit 1:0 in Führung. Die TuS Piraten waren aber von Anfang an Spiel bestimmend und spielten sich sehr gute Tormöglichkeiten heraus. Man sah klasse Dribblings, super Pässe - Emir auf Sagheen, Jamal auf Emir… - und eine starke Abwehr mit Linus und Justin und davor Liam. - In der zweiten Halbzeit brannte es vor dem Tor der Eintracht wirklich lichterloh und  eingewechselte Teo markierte auf Zuspiel von Jamal dann das 1:1. Dann nahm Liam einen platzierten Eckstoß von Tullio direkt und es stand 2:1 für uns! - Coach Michele bemerkte gar nicht, dass er seit geraumer Zeit auf dem Spielfeld hin und her rannte, und wurde lachend von einem Eintracht Betreuer „fast vom Anstoßkreis“ weggeholt. Sein gefühlter Puls lag bei ca. 180, denn: Großchancen, wie die von Emir (zweimal Pfosten), von Teo (einmal Latte) landeten nicht im Netz, der Eintracht Torwart und dessen Abwehr parierte dann noch in einem Gewusel einen Schuss von Emir am kurzen Eck, Tullios Direktschuss mit dem Knie, sowie gefühlte 5 bis 6 Soli von Jamals mit anschließendem Torschuss, und, und, und… Auch die cleveren Konter der Borbecker waren nicht ohne, und so fiel zehn Minuten vor Schluss das 2:2. In der Zwischenzeit folgte wieder unaufhörlicher Druck aufs Borbecker Tor, und es war fast zum Heulen als es dann drei Minuten vor dem Abpfiff zum unglücklichen 2:3 kam. In den letzen Minuten bekamen auch unsere leicht im Trainingsrückstand befindlichen Freunde Felix und Till ihren verdienten Einsatz, aber es blieb nach 40 Minuten beim 2:3. - Wir erhielten viel Lob und Anerkennung durch die faire Borbecker Mannschaft samt Trainer. Wir danken den Kids für diese irre Leistung: Keine Bange mehr vor 2004ern, klare Überlegenheit, trotz eines starken Gegners. - (m.d.).

M02: 22.09.12 (A) – DJK Adler Frintrop 1910 F2  1:4 (0:1)

 

F2 heute „eine Nummer zu klein“ gegen 2004er Adler Mannschaft

Coach Ralf musste heute mit nur sieben Piraten im Kader zu nachtschlafender Zeit bei den Frintropern auflaufen. Grund für das Fehlen der  meisten Kids waren „Tag der offene Türen“ an einigen Schulen, Krankheit, aber auch die unsägliche Anstoßzeit von 9.15 Uhr zu einem Auswärtsspiel, gerade nach einer stressigen Schulwoche sicherlich nicht für jeden die beste Alternative, da mitmischen zu wollen... - Bis zur Halbzeit stand es 0:1. Teo schoss dann zu Anfang der 2 Hälfte den Ausgleichstreffer. Unsere Jungs hielten gegen die durchgängig jahrgangsältere Adler-Mannschaft streckenweise gut dagegen, kassierten aber noch drei weitere Gegentreffer. Um 10 Uhr hieß es dann 4:1 für die Adler. - Nun dann schauen wir mal, wie es Montag in Borbeck (Anstoß 17.30 Uhr) ausschaut. In jedem Fall haben wir dann wieder einen stärkeren Kader... - (m.d.)

M01: 15.09.12 (A) – SC Phönix Essen 1920 F2  4:3 (0:2)

 

Großer Kampf gegen große Jungs mit 4:3 Sieg belohnt

Leicht geschwächt in Angriff und Abwehr, wie z.B. ohne Technikstar Emir, Abwehrrecke Linus sowie unseren Torwart „Killer“ Max, waren wir heute auf einer der wohl schönsten Sportanlage im Umkreis, auf der Helmut-Rahn-Sportanlage in Frohnhausen zu Gast, um unser erstes Meisterschaftsspiel gegen den SC Phönix auszutragen. Mit Bleron im Tor, Levim und Justin in der Abwehr, Liam im defensiven Mittelfeld und Jamal, Tullio und Teo im Sturm hatten wir zu Anfang gegen eine Mannschaft aus Frohnhausen zu tun, die weitgehend über Spieler des älteren F-Jugend Jahrgangs verfügte. - Wir spielten uns in der ersten Halbzeit einige Chancen heraus und scheiterten aber am guten Torwart der Heimmannschaft. Doch dann fiel das 0:1 durch ein unglückliches Eigentor, kurz darauf folgte das 0:2 durch einen Handelfmeter. Dieser wurde zuerst gegen die Latte geknallt und dann mit einem unhaltbaren Nachschuss desselben Spielers „eingelocht“. Bis zur Halbzeit hatten wir gute Spielanteile, konnten aber den Spielstand nicht mehr ändern. - In der 2. Halbzeit stellten wir um. Robin und Sagheen kamen ins Spiel für Tullio und Teo, die dann später nochmals eingewechselt wurden. Dann fiel das erste Tor für unseren kleinen quirligen Robin: nur noch 1:2. Drei Minuten später dann sein zweites Tor und kurz darauf sein drittes. Es stand plötzlich und hoch verdient 3:2 für uns. Coach Michele ist an der Außenlinie fast zusammengebrochen, ob der Spannung und auch der ruhigere Ralf war kaum noch zu halten… Dann gelang Phönix fünf Minuten vor dem Abpfiff der Ausgleich, 3:3 („oh neinnnn…!“). Die Jungs legten noch mal Alles nach vorne, machten aber auch hinten geschickt „dicht“. Und dann war es soweit: Durch einen klugen Pass von Liam auf Jamal machte unser stärkster „Mann“ das 4:3. Michele war nicht mehr zu bremsen und lief jubelnd auf den Platz. Auch die TuS - Tifosi waren außer sich…, jetzt hinten dicht machen, noch 2 Minuten... Und es klappte, es blieb beim 4:3. - Sieg!!!! - Am Ende erfolgte die Verabschiedung von dem fairen und starken Phönix 12er Kader und die TuS - Tifosi feierten uns mit einer la Ola. Klasse Sieg – und es bleibt noch Einiges zu tun für die Trainer. - (m.d.)

T01: 25.08.12 (A) - Turnier SG Kupferdreh-Byfang

F2 Saisonpremiere in Kupferdreh: Am Ende gab´s Teilnahme-Medaillien für Alle (Foto: m.d.).
F2 Saisonpremiere in Kupferdreh: Am Ende gab´s Teilnahme-Medaillien für Alle (Foto: m.d.).

„Neue“ F2 gegen F1er Mannschaften tapfer gekämpft

 

Klasse Wetter, tolle Anlage und ein starker Kader mit Max, Liam, Levin, Jamal, Tullio, Robin, Bleron, Berdirhan und Teo bescherten uns einen schönen und auch lehrreichen Samstagnachmittag in Kupferdreh. - Wir spielten ausnahmslos gegen 2004er Mannschaften und das sind „Welten“ zu unseren Fohlen. Sogar mit einem 2006-er Spieler traten wir im ersten Spiel gegen die F3 der SG Kupferdreh-Byfang an, die nach der Fusion über drei 2004er Mannschaften verfügt. Dieses Spiel gewannen wir sogar mit 3:2, drei Tore wieder ´mal von Jamal. - Im zweiten Spiel ging es gegen die „Grossen“ vom FC Karnap. Wir waren wir chancenlos und verloren 0:4. Das gleiche Ergebnis auch im dritten Spiel gegen Höntrop. - Kurzfristig sprang dann noch die Mannschaft des SV Leithe ein, sodass es im allerletzten Spiel des Turniers nochmals spannend wurde. Obschon Leihe mit  2:0 in Führung ging, hatten wir die größeren Spielanteile und Chancen, einmal vergab Jamal alleine vor dem Tor nachdem er schon 2 Leute Nass gemacht hatte, dann Emir, der im Dribbling am Torwart scheiterte, und auch ein 15 Meter - Knaller von Tullio Richtung Torwinkel wurde von dem Torhüter völlig überraschend noch pariert. So blieb es beim 0:2, Schade, Schade … - Trotz alledem war die Stimmung in der Mannschaft nicht schlecht, alle haben gemerkt, das die Jungs heute ´ne Nummer zu groß waren. - Die Torwartfrage wurde unter Max, Bleron und Liam abwechselnd geklärt und auch Ansätze der 3er Ketten wurden recht gut umgesetzt. - Es hat Spaß gemacht und auch die berüchtigten TuS - „Hools und Hoolinistinnen“ waren keineswegs enttäuscht. Platz 4 in der Gruppe von fünf Mannschaften zeugt von einem „erbittertem Kampf“ der Davids gegen die Goliaths, besser wäre es dennoch in Zukunft nur reine 2005er Turnier „zu buchen“. - Dank an Kupferdreh für das super Turnier, es war richtig schön! - (m.d.)

Fotos: m.d. – Bilder zum Vergrößern einfach anklicken!

Facebookseite Jugend

Facebookseite Senioren

DJK TuS Essen-
Holsterhausen 1921 e.V.
Pelmanstraße 91 - 45131 Essen
Tel. 0201-775070
info@tusholsterhausen.de

97 Jahre Fußball in ...

1921 - 2018