Spielberichte / Fotos - Saison 2016/17

Rückrunde  -  Januar bis Juni 2017

Foto: mal.
Foto: mal.

M - So. 28.05.2017 - (H) - DJK JuSpo Essen-West 1920 I.  10:0 (4:0)

Fotos: cll (1-5), ings (6-9).
Fotos: cll (1-5), ings (6-9).

Ungefährdet mit 10:0 (4:0) gewann die Zweite Mannschaft am Sonntagmittag an der Pelmanstraße ihr letztes Saisonspiel gegen den Tabellenletzten und Absteiger JuSpo Essen-West. Nach einer kurzen Gewitterunterbrechung zu Spielbeginn trafen Pablo Theis Navarro (7.) und Philipp Henneken (19.) jeweils nach Hereingabe von Nikolas Langenbach zum 2:0, Alex Papachristos (29.) und Pablo Theis Navarro (37.) nach Abschlag von Mike Lengwehnus und Kopfballverlängerung von Sebastian Derksen erhöhten noch vor der Pause auf 4:0. Im zweiten Durchgang erzielten erneut Philipp Henneken (53.) und Pablo Theis Navarro (57.,79.), sowie Sebastian Derksen (67.,87.) und der eingewechselte Berkay Demir (89.) die weiteren Tore. Damit beendete die Zweite Mannschaft die Saison als Aufsteiger auf Platz 4 der Tabelle der Gruppe 1 der Kreisliga B Nord. - Es spielten: Weibels - Redecker (59. Demir), Rüdrich, Lengwehnus (59. Steffens), Langenbach (59. Tautz) - L. Gruhs, H. Schwarz, Derksen, Theis Navarro, Henneken, Papachristos.

Quelle: fupa.net.
Quelle: fupa.net.

M - So. 21.05.2017 - (A) - DJK Adler Union Essen-Frintrop III.  4:1 (1:0)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Einen verdienten Auswärtsdreier brachte die Zweite Mannschaft heute mit zurück vom Frintroper Wasserturm. Im Spiel bei der Dritten Mannschaft von Adler Union Frintrop war der TuS im ersten Abschnitt die bessere Mannschaft und führte zum Seitenwechsel durch einen platzierten Acht-Meter-Schuss unter die Latte von Christopher Kräling mit 1:0 (25.). Der Treffer fiel nach Pass von Patrick Redecker in die Spitze aus leicht abseitsverdächtiger Position. Kurz nach der Führung (29.) verlegte der Schiedsrichter bei einem Foul an Patrick Redecker im Strafraum den "Tatort" zum Freistoß vor die 16er-Linie. Nach unkonzentriertem Beginn der zweiten Halbzeit musste der TuS zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff (47.) nach einem Missverständnis an der eigenen Strafraumgrenze per Distanzschuss den 1:1-Ausgleich hinnehmen. Dennoch stand die heute erneut durch Oliver Wiebels im Tor unterstützte Defensive in der Folge wieder sicher, mit Ausnahme der letzten drei Spielminuten als die Mannschaft im Gefühl des sicheren Sieges die Zügel ähnlich wie zu Beginn des zweiten Durchgangs  ein wenig schleifen ließ. Ein Freistoßaufsetzter von Mike Lengwehnus aus rund zwanzig Metern (55.) nach Foul an Lukas Gruhs sowie ein Linksschuss von Carlos Sommer aus neun Metern (57.) bescherten dem TuS per Doppelschlag  nach einer Stunde Spielzeit eine 3:1 Führung. Danach versäumte es die Mannschaft, u. a. zweimal frei vor dem Tor des Gegners (63..,66.) den vierten Treffer nachzulegen, während die einzige gute Schusschance der Gastgeber bis kurz vor dem Ende von TuS Torwart Oliver Weibels zur Ecke abgewehrt wurde (80.). Vier Minuten vor dem Abpfiff (86.) fiel dann die endgültige Entscheidung. Nachdem die Gastgeber kurz zuvor noch einen Ball von der Linie "gekratzt" hatten (85.), wuchtete der drei Minuten vorher eingewechselte Anis Eleuch den Ball aus kurzer Distanz zum 4:1 (1:0) Endstand in die Maschen. - Es spielten: Weibels - Schüler, Rüdrich, Lengwehnus, Klein Jujol - L. Gruhs (83. Eleuch), H. Schwarz, Redecker, Theis Navarro, Sommer - Kräling (60. Langenbach).

Quelle: fupa.net.
Quelle: fupa.net.

M - So. 14.05.2017 - (A) - TuSEM II.  3:4 (2:1)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Eine überflüssige 3:4 (2:1) Niederlage musste die Zweite Mannschaft heute bei der Zweiten des TuSEM hinnehmen. Die Gastgeber besaßen insgesamt nur wenige echte Torchancen, von denen sie zwei in den Schlussminuten bei Kontern gegen eine weit aufgerückte TuS-Mannschaft jeweils aus kurzer Distanz vergaben. Keine zehn Bälle kamen während des gesamten Spiels auf das Gehäuse des TuS, viermal landete der Ball im Netz. Nach dem frühen verletzungsbedingten Ausscheiden von Erik Großmann (5.), ging der TuS nach zwölf Minuten durch Christopher Kräling in Führung, der selber einen langen Ball von Nikolas Langenbach nach rechts weitergeleitet und die gelungene Vorarbeit von Patrick Redecker verwertet hatte. Einen Fallrückzieher nach einem Abpraller bescherte den Gastgebern nur zwei Minuten später (14.) den 1:1-Ausgleich, ein Torwartfehler auf der Gegenseite ermöglichte Pablo Theis Navarro zehn Minuten später (24.) vom Strafraumeck aus per Flachschuss das 2:1. Noch vor der Pause (38.) erarbeitete sich Pablo Theis Navarro eine weitere gute Möglichkeit, doch statt des 3:1 strich sein Schuss aus zehn Meter Entfernung um wenige Zentimeter am Pfosten vorbei ins Toraus. Eine knappe Viertelstunde nach Wiederanpfiff (59.) egalisierten die Gastgeber die Führung des TuS. Nach einem abgewehrten Freistoß landete der Ball mit einer Bogenlampe aus 18 Metern zum 2:2-Ausgleich im Netz. In der Folge waren die Gastgeber dann das aktivere Team und gingen nach 70 Minuten erneut durch einen Distanzschuss mit 3:2 in Führung. Vier Minuten später (74.) segelte der Ball im Anschluss an eine Ecke quer und flach durch den TuS-Strafraum, wo am langen Pfosten ein TuSEM Angreifer das Spielgerät aus wenigen Zentimetern zum 4:2 über die Linie drückte. In den letzten zehn Minuten warf der TuS dann noch einmal Alles nach vorne, doch zu mehr als dem 3:4 Anschlusstreffer durch Lukas Gruhs, der den Ball nach Vorarbeit von Patrick Redecker am Fünfmeterraum aufnehmend ins Netz beförderte (90+2.), reichte es nicht mehr. - Es spielten: Eleuch - Seegers, Rüdrich, Lengwehnus, Großmann (5. Langenbach) - L. Gruhs, H. Schwarz, Redecker, Theis Navarro, Kräling (71. Klein Jujol), Gorcevic.

Quelle: fupa.net.
Quelle: fupa.net.
Fotos: mal.
Fotos: mal.

M - So. 07.05.2017 - (H) - SC Frintrop 05/21 II.  11:1 (2:1)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Auch in dieser Höhe verdient mit 11:1 (2:1) gewann die Zweite Mannschaft gegen den Tabellenelften SC Frintrop II. Zunächst dauerte es jedoch bis zur 24. Minute, ehe Pablo Theis Navarro mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze nach Zuspiel von Patrick Redecker den TuS in Führung brachte. Ein für die Mannschaft nicht unübliches Gegentor nach einem an den Fünfmeterraum geschlagenen Freistoß bescherte den Gästen fünf Minuten vor dem Seitenwechsel (40.) den unverhofften Ausgleich, nachdem der TuS zuvor zwei Großchancen zum Führungsausbau hatte liegen lassen. Ein fulminanter Dropkick von Erik Großmann aus rund dreißig Metern nur drei Minuten später (43.) sorgte dann aber doch noch für eine 2:1 Führung zum Seitenwechsel. Sieben Minuten nach Wiederbeginn war die Partie entschieden. Adis Gorcevic verwertete nach 47 Minuten einen Querpass von Christopher Kräling im Fünfmeterraum zum 3:1, Pablo Theis Navarro erhöhte nach Pass von Patrick Redecker in der 51. Minute auf 4:1, und nur eine Minute später (52.) setzte Patrick Redecker den Ball aus einem Meter zum 5:1 in die Maschen, nachdem Pablo Theis Navarro zuvor nach einem Solo am Frintroper Torwart gescheitert war. Im Anschluss war jede ernsthafte Gegenwehr des Gegners gebrochen. Erneut Patrick Redecker nach Vorarbeit von Pablo Theis Navarro erzielte nach 56 Minuten das 6:1, fünf Minuten später (61.) traf Pablo Theis Navarro aus 16 Metern flach zum 7:1 ins Eck, drei Minuten darauf vollendete Pablo Theis Navarro ein Zuspiel von Adis Gorcevic in den Lauf mit einem Solo zum 8:1. Erik Großmann, wiederum von Adis Gorcevic im Strafraum angespielt, erhöhte in der 72. Minute auf 9:1, ehe nach zwei vergebenen "Fast-Hundertprozentigen" (80.,81.) Hendrik Schwarz nach Zuspiel von Pablo Theis Navarro den zehnten Treffer für den TuS markierte (82.). Den Schlusspunkt zum 11:1 Endstand setzte Patrick Redecker (87.), der sich nach Pass von Pablo Theis Navarro über Halblinks erfolgreich durchsetzte und abschloss. - Es spielten: Weibels - Großmann, Rüdrich, L. Gruhs (68, Sommer), Langenbach (62. Steffens) - Derksen, H. Schwarz, Redecker, Theis Navarro, Kräling (54. Tautz), Gorcevic.

Quelle: fupa.net.
Quelle: fupa.net.
Fotos: mal.
Fotos: mal.

M - Do. 04.05.2017 - (H) - DJK JuSpo 1918 Altenessen I.  5:3 (2:1)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Verdient mit 5:3 (2:1) gewann die Zweite Mannschaft am heutigen Donnerstagabend ihr Meisterschaftsspiel gegen die Erstvertretung von JuSpo Altenessen. Der TuS besaß die deutliche Mehrzahl an Chancen, musste aber seinerseits drei Gegentore hinnehmen, die alle in die Kategorie "überflüssig" fielen. Philipp Henneken brachte den TuS nach elf Minuten aus acht Metern mit 1:0 in Führung. Im Anschluss vergaben die Gäste sechs Minuten später (17.) eine Großchance und setzten den Ball aus ähnlicher Distanz neben das Tor. Fünf Minuten später (22.) landete ein Linkschuss von Sebastian Derksen am Außennetz, ehe der bis dato beste Angriff des TuS (30.) in einem vom Torwart parierten Flachschuss von Pablo Theis Navarro mündete. Letzteres bildete den Auftakt für eine Reihe weiterer guter Möglichkeiten, ein Schuss von Paul Rüdrich schlug ein JuSpo-Verteidiger von der Linie (33.), ein Flachschuss von Christopher Kräling wurde von der Altenessener Nummer "1" glänzend pariert (34.), ein weiterer Versuch von Sebastian Derksen landete knapp neben dem Pfosten im Toraus (35.). Hoch verdient war daher das 2:0 durch Philipp Henneken nach vierzig Minuten, der keine Mühe hatte, uneigennützig von Christopher Kräling mit einem Querpass bedient, den Ball aus fünf Metern über die Linie zu drücken. Wie aus dem Nichts fiel dann jedoch noch vor der Pause nach einem weiten Befreiungsschlag der Gäste der 2:1 Anschlusstreffer (44.) Keine Zeigerumdrehung war im zweiten Abschnitt gespielt, da hieß es nach einem überflüssigen indirekten Freistoß der Gäste am TuS-Fünfmeterraum statt 3:0 oder 4:0 urplötzlich 2:2 unentschieden. Anschließend witterten die Jugendsportler Morgenluft  und machten dem TuS das Leben in der Folge mit nunmehr erhöhter Laufbereitschaft entsprechend schwer. So bedurfte es eines Doppelschlags binnen drei Minuten Mitte des zweiten Durchgangs, um die Partie zugunsten des TuS zu entscheiden. Zunächst lenkte der Gästekeeper einen Schuss von Lukas Gruhs zur Ecke, diese wiederum von Pablo Theis Navarro hereingegeben, verwertete Sebastian Derksen per Kopf zur 3:2 Führung (60.). Zwei Minuten später (62.) überwand der von Sebastian Derksen in halbrechter Position angespielte Patrick Redecker den Torwart im Zweitversuch zum 4:2. Sechs Minuten vor dem Ende war es erneut Sebastian Derksen, der ein Zuspiel von Pablo Theis Navarro per Lupfer zum 5:2 nutzte. Unmittelbar vor dem Abpfiff erzielten die Gäste nach einer hohen Flanke an den langen Pfosten dann noch ihren dritten Treffer zum 5:3 Endstand. - Es spielten: Eleuch - Schüler (83. Klein Jujol), Rüdrich, Lengwehnus, Sommer (80. Tautz) - Derksen, H. Schwarz, Redecker, Theis Navarro, Kräling, Henneken (68. L. Gruhs).

Quelle: fupa.net.
Quelle: fupa.net.

M - So. 30.04.2017 - (H) - DJK VfB Frohnhausen 1912 II.  2:8 (2:2)

Fotos: a.s.
Fotos: a.s.

Eine hohe 2:8 (2:2) Niederlage musste die Zweite Mannschaft heute gegen die Zweitvertretung des VfB Frohnhausen hinnehmen, nach der es bis zum Seitenwechsel jedoch keineswegs ausgesehen hatte. Sebastian Derksen brachte den TuS nach acht Minuten aus zehn Metern nach Zuspiel von der rechten Seite in Führung. Danach verschossen die Gäste einen Strafstoß ehe sie mit Toren in der 14. und 35. Minute ihrerseits mit 2:1 in Führung gingen. Zwei Minuten vor der Pause traf Christopher Kräling per Abstauber zum Ausgleich, zuvor hatte der VfB-Keeper einen Kopfball von Sebastian Derksen nach einer Ecke noch abwehren können. Außerdem verfehlte Pablo Theis Navarro vor dem Tor des Gegners in aussichtsreicher Position eine Hereingabe nur um Haaresbreite. Doch fünf Gegentore binnen zwölf Minuten (51.-63.) entschieden nach dem Seitenwechsel die Partie dann zugunsten des VfB. Zu allem Überfluss vergab auch der TuS einen Strafstoß und kassierte am Ende, nach ausgeschöpftem Auswechselkontingent nur noch zu neunt agierend, auch noch Gegentreffer Nummer acht und damit die höchste Saisonniederlage. - Es spielten: Eleuch - Seegers, L. Gruhs, Rüdrich, E. Großmann (7. Langenbach) - Derksen, H. Schwarz, Henneken, Theis Navarro (68. Klein Jujol), Kräling (55. Redecker), Papachristos.

Quelle: fupa.net
Quelle: fupa.net

M - So. 23.04.2017 - (A) - SuS Haarzopf 1924 Essen II.  0:1 (0:0)

Fotos: a.s.
Fotos: a.s.

Kein Durchkommen gab es am heutigen Sonntagvormittag für die Zweite Mannschaft im Auswärtsspiel am Föhrenweg. So musste sich der TuS am Ende mit 0:1 (0:0) der Zweitvertretung des SuS Haarzopf, aktuell Viertletzter der Tabelle geschlagen geben. Die robust auftretenden Gastgeber setzten von Beginn an auf eine massive Deckung rund um den eigenen Strafraum und agierten mit langen Bällen, während der TuS letztlich keine Mittel fand, das Abwehrbollwerk des SuS zu durchbrechen. Stattdessen erzielten die Haarzopfer vier Minuten nach der Pause per Kopf nach einer Ecke das Tor des Tages und behielten die Punkte auf dem heimischen Aschenplatz. Die Partie litt insgesamt unter einer Reihe wenig nachvollziehbarer Schiedsrichterentscheidungen. - Es spielten: Eleuch - Örnek, (53. E. Großmann), L. Gruhs, Rüdrich, Langenbach - Lengwehnus, Derksen, Henneken, Theis Navarro (65. H. Schwarz), Papachristos, Gorcevic.

Quelle: fupa.net.
Quelle: fupa.net.

M - Mi. 12.04.2017 - H - TuS 84/10 Essen II.  2:0 (0:0)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Verdient mit 2:0 (0:0) gewann die Zweite Mannschaft am heutigen Mittwochabend ihr Meisterschaftsspiel gegen die Zweite Mannschaft von TuS 84/10. Der TuS begann das Spiel mit einem Abseitstor von Alex Papachristos nach weitem Pass von Nikolas Langenbach (3.) und besaß auch in der Folge weitere Chancen zur Führung. Eine Direktabnahme von Leander Schaaf strich über die Latte (10.), ein Schuss von Christopher Kräling wurde im Strafraum geblockt (13.). Nach zwanzig Minuten kamen die Gäste vorübergehend besser ins Spiel, Moritz Schüler (20.) und Erik Großmann (33.) klärten jeweils im letzten Moment im Strafraum und Anis Eleuch im TuS-Tor lenkte sieben Minuten vor der Pause einen Freistoß um den Pfosten. Dennoch besaß der TuS weiterhin die Mehrzahl der Torgelegenheiten. Ein Freistoßschlenzer von Pablo Theis Navarro landete knapp über dem Tor (22.), ein Linksschuss von Leander Schaaf mündete in einer Ecke (31.), ein Drehschuss von Alex Papachristos aus sieben Metern (35.) wurde zur Beute des gegnerischen Torwarts und schließlich brachte auch ein Lupfer von Pablo Theis Navarro über den hinaus laufenden Gästekeeper fünf Minuten vor dem Seitenwechsel nicht den gewünschten Torerfolg. - Die zweite Hälfte begann mit einem von Anis Eleuch entschärften 30-Meter-Freistoß der Gäste, doch danach lief die Partie zunehmend nur noch in Richtung Tor der Bergeborbecker. Zunächst scheiterte Sebastian Derksen aus sechs Metern am Torwart (59.), dann wurde ein Kopfball des eingewechselten Mike Lengwehnus kurz vor der Linie geklärt (62.), ehe Erik Großmann nach 64 Minuten mit einem fulminanten 25-Meter-Freistoß zur längst verdienten Führung traf. Kurz darauf hatte Pablo Theis Navarro Pech mit einem Pfostentreffer aus halbrechter Position (66.), zwei Minuten später (68.) platzierte Leander Schaaf nach einem schönen Solo einen Linksschuss von der Strafraumgrenze wenige Zentimeter neben das Tor. Kurz nachdem ein Schuss von Mike Lengwehnus noch geblockt werden konnte (75.), setzte Leander Schaaf nach Pass von Pablo Theis Navarro den Ball flach zum 2:0 ins Toreck (76.). Was folgten waren noch ein Außennetztreffer von Leander Schaaf (78.) und ein Flachschuss von Sebastian Derksen, der um Haaresbreite sein Ziel verfehlte (88.), sowie ein Konter der auch verbal bis zum Ende agilen Gäste, der knapp neben dem TuS-Gehäuse endete (86.), ehe der insgesamt gut leitende Schiedsrichter das zweite Gegentor lose Spiel der Mannschaft hintereinander beendete. - Es spielten: Eleuch – Schüler, L. Gruhs, E. Großmann, Langenbach (73. Örnek) - Rüdrich, Derksen, Schaaf, Theis Navarro (80. Klein Jujol), Kräling (55. Lengwehnus), Papachristos.

Quelle: fupa.net.
Quelle: fupa.net.

M - So. 09.04.2017 - (A) - Atletico Essen I.  0:0 (0:0)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Ein torloses 0:0 bekamen die Zuschauer beim heutigen Spiel der Zweiten Mannschaft bei der Ersten von Atletico Essen zu sehen. Die Zweite musste diverse Ausfälle verkraften und hatte ausschließlich Anis Eleuch auf der Ersatzbank, der prompt fünf Minuten vor der Pause für den verletzt ausgeschiedenen und für die kommenden Spiele ausfallenden Max Klink zwischen die Pfosten rückte. Bis zu diesem Zeitpunkt waren Chancen an der Seumannstraße ausgesprochene Mangelware. Die Gastgeber zielten nach 7, 28 und 38 Minuten neben bzw. über das Tor, während auf der Gegenseite eine gefährliche Hereingabe von Alex Papachristos nach 23 Minuten in der Mitte keinen Abnehmer fand. Glück hatte der TuS zehn Minuten vor der Pause als der Ball aus kurzer Distanz am Lattenkreuz landete und die Situation anschließend unterbrochen wurde. Auch nach der Pause war dem TuS in drei Szenen das Glück des Tüchtigen weiterhin hold, zweimal trafen die Gastgeber in aussichtsreicher Position aus wenigen Metern das Tor nicht (70.,84.), einmal mit einer missglückten Flanke die Latte (49.). Außerdem fand ein Abseitstor von Atletico (81.) zurecht keine Anerkennung des gut leitenden Unparteiischen. Demgegenüber verfehlte ein Schuss von Alex Papachristos kurz nach Wiederbeginn (47.) nur knapp das Tor und Patrick Redecker scheiterte kurz darauf (51.) bedrängt und aus spitzem Winkel an der gastgebenden Nummer ´1`. Die beste Chance für den TuS ergab sich in der dritten Minute der Nachspielzeit (90+3.) als Pablo Theis Navarro nach Pass von Paul Rüdrich ebenfalls aus spitzem Winkel nur um Haaresbreite das Tor verfehlte, im Gegenzug (90+4.), dem gleichzeitig letzten Angriff des Spiels, parierte Anis Eleuch aus kurzer Distanz einen Kopfball der Gastgeber und hielt damit den Auswärtspunkt fest. - Es spielten: Klink (40. Eleuch) – Klein Jujol, L. Gruhs, E. Großmann, Langenbach - Rüdrich, Redecker, Papachristos, Theis Navarro, Sommer, Gorcevic.

Quelle: fupa.net.
Quelle: fupa.net.

M - So. 02.04.2017 - (H) - AL-ARZ Libanon 08 Essen II.  4:5 (3:5)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Am heutigen Sonntagmittag unterlag die Zweite Mannschaft gegen die Zweite von AL-ARZ Libanon an der Pelmanstraße mit 4:5 (3:5). Gleich auf mehreren Positionen im Vergleich zur Vorwoche verändert, stimmte beim TuS im ersten Durchgang kaum etwas. Zwar brachten Treffer von Leander Schaaf aus 15 Metern (5.) und Erik Großmann mit einem direkt verwandelten Freistoß unter gütiger Mithilfe des Gästekeepers (11.), der den Ball zwischen "den Schonern" passieren ließ, dem TuS zunächst eine zweimalige Führung, die die Gäste aber jeweils ausgleichen konnten. Zunächst gelang es nicht den Ball rechtzeitig aus der Gefahrenzone zu befördern und ein Anspiel in die Spitze zu verhindern (7.), dann konnte der gegnerische Spielmacher ungestört den Ball annehmen und mit einem satten 25-Meter-Schuss zum 2:2 ins Netz befördern (13.). Spätestens mit dem erneuten Ausgleich verlor der TuS bis zur Pause seine Ordnung. In der Folge landete ein Lupfer der Gäste am Pfosten (20.) und nach einem Fehlpass an der eigenen Strafraumgrenze hieß es nach 29 Minuten 2:3. Zwar gelang Adis Gorcevic nach Ecke von Pablo Theis Navarro nur zwei Minuten später (31.) der erneute Ausgleich, doch die einzige gravierende Fehlentscheidung des insgesamt recht gut pfeifenden Unparteiischen bescherte AL-ARZ sechs Minuten vor der Halbzeit (39.) einen Handelfmeter als ein TuS-Verteidiger vom eigenen Mitspieler aus kürzester Distanz angeköpft worden war. Die Chance ließen sich die Altenessener nicht entgehen und gingen mit 4:3 in Führung. Noch vor der Pause (45.) stieg ein Offensivspieler der Gäste nach einem an den Fünfmeterraum geschlagenen Freistoß am höchsten und köpfte zur 5:3 Halbzeitführung für AL-ARZ ein. In der Halbzeit wechselte der TuS auf zwei Positionen, nach einer Stunde war das Wechselkontingent ausgeschöpft, während sich die Gäste mit zwei Gelb-Roten Karten wegen Spielverzögerung im Verlauf des zweiten Durchgangs (70.,87.) selber dezimierten. Der TuS warf nun alles nach vorne, was möglich war, doch mehr als der 4:5-Anschlusstreffer des eingewechselten Christopher Kräling, der in der 73. Minute eine Faustabwehr des gegnerischen Torwarts aufnahm, kam am Ende nicht heraus. Gleich mehrfach scheiterte der TuS aus aussichtsreichsten Positionen wahlweise am Gästekeeper, an einem Abwehrbein, am fehlenden Glück und an der eigenen Abschlussschwäche. So stand am Ende eine bittere, weil gegen einen keineswegs besseren Gegner letztlich gänzlich überflüssige Heimniederlage zu Buche. - Es spielten: Klink – Klein Jujol, Örnek, L. Gruhs, E. Großmann - Lengwehnus, Kustura (46. Rüdrich), Schaaf, Theis Navarro, Demir (59. Kräling), Gorcevic (46. Derksen).

Quelle: fupa.net.
Quelle: fupa.net.

M - So. 26.03.2017 - (A) - TuS Essen-West 1881 II.  0:1 (0:0)

Fotos: ings.
Fotos: ings.

Einen Platz runter auf Rang 4 im Tabellenklassement ging es heute für die Zweite Mannschaft, die ihr Verfolgerduell beim bisherigen Vierten TuS Essen-West 81 mit 0:1 (0:0) verlor.  Das Tor des Tages an der Keplerstraße resultierte nach 67 Minuten aus einer direkt verwandelten Ecke. Fünf Minuten später musste ein Westler wegen Nachtretens den Platz verlassen, doch trotz zweier Offensiv-Einwechslungen in der Schlussviertelstunde gelang dem TuS heute kein Tor. Stattdessen beendete die Mannschaft nach einer Gelb-Roten Karte wegen Reklamierens in der fünfminütigen Nachspielzeit die Partie ebenfalls nur noch zu zehnt. Insgesamt hätte ein Unentschieden dem Spielverlauf entsprochen. - Es spielten: Klink – E. Großmann, Lengwehnus, L. Gruhs, Langenbach (78. Kustura) - H. Schwarz (85. Gorcevic), Henneken, Schaaf, Theis Navarro, Sommer, Papachristos.

Quelle: fupa.net.
Quelle: fupa.net.

M - So. 19.03.2017 - (H) - Barisspor 84 I.  4:1 (1:1)

Fotos: mal (1-9), ings (10-12).
Fotos: mal (1-9), ings (10-12).

Kein fußballerischer Hochgenuss, aber drei Punkte gegen einen unangenehmen Gegner eingefahren, so lautete das Fazit zum Spiel der Zweiten Mannschaft  gegen Barisspor 84. Der TuS ging gegen bis zum Ende engagiert spielende Gäste, die in manchen Situationen aber auch andeuteten, warum der Kreis zurzeit keine Schiedsrichter mehr zu den Spielen des Teams abstellt, nach zwanzig Minuten durch Sebastian Derksen in Führung, der den nach Vorarbeit von Leander Schaaf und Kopfball von Christopher Kräling von der Latte zurückprallenden Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückte. Der TuS versäumte es danach den zweiten Treffer nachzulegen und brachte sogar das Kunststück fertig aus zwei Metern statt ins leere Tor nur den Pfosten zu treffen. So kam es dann, wie zu befürchten war, ein harmloser von rechts getretener Freistoß der Gäste landete unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff nach einem kollektiven Missverständnis in der TuS-Defensive zum 1:1 Ausgleich im Netz. Nach Wiederbeginn machten die Gäste dem TuS das Leben zunächst weiterhin schwer, ehe dem später verletzt ausgeschiedenen Christopher Kräling nach 55 Minuten nach Vorarbeit von Pablo Theis Navarro das 2:1 gelang. Zwar hatte der TuS nur zwei Minuten später Glück als ein Gästekopfball über die Latte strich, doch mit einem schön herausgespielten Konter und dem 3:1 durch Sebastian Derksen nach selbstlosem Pass des kurz zuvor eingewechselten Philipp Hennecken war die Partie nach 66 Minuten entschieden. In der Folge wurden zwei genauso aussichtsreiche Möglichkeiten für den TuS durch ungerechtfertigte Abseitspfiffe unterbunden (67.,80.) und ein Schuss von Sebastian Derksen aus zwölf Metern klatschte an den Pfosten. Für den 4:1 Endstand sorgte schließlich Mike Lengwehnus mit einem sehenswerten Distanzschuss von der rechten Seite (76.), der unmittelbar neben dem Pfosten flach im Netz einschlug. - Es spielten: Klink – Lengwehnus, L. Gruhs, E. Großmann, Schüler (70. Örnek) - H. Schwarz, Derksen, Schaaf, Theis Navarro, Kräling (60. Sommer), Papachristos (65. Henneken).

Quelle: fupa.net
Quelle: fupa.net

M - So. 12.03.2017 - (A) - NK Croatia Essen I.  1:1 (0:0)

Fotos: a.s.
Fotos: a.s.

Nicht mehr angepfiffen, wurde die Partie der Zweiten Mannschaft bei Tabellenführer NK Croatia, nachdem den Gastgebern mit einem ihrer wenigen, bis vor das Tor des Gegners zu Ende gebrachten Angriffe des gesamten Spiels in der dritten Minute der Nachspielzeit der 1:1 Ausgleich gelungen war. Pablo Theis Navarro hatte die ihrem Gegner spielerisch überlegene Zweite kurz nach dem Wiederanpfiff per Nachschuss nach einem selbst geschossenen Strafstoß in Führung gebracht, Leander Schaaf war im gegnerischen 16er vom Torwart der Gastgeber gelegt worden. Die letzte halbe Stunde des Spiels musste der TuS mit einem Mann weniger auskommen, nachdem der eingewechselte Phlipp Seegers nach einem Foul seines Gegenspielers vom Platz gestellt worden war. Auf der Gegenseite kam ein Akteur der Heimelf nach rüdem Einsteigen glimpflicherweise mit "Gelb" davon. Nach dem sonntäglichen Remis ist die Zweite weiterhin Tabellendritter, hinter dem heutigen Gegner und DJK Dellwig 1910. - Es spielten: Klink – Lengwehnus, L. Gruhs, Rüdrich, E. Großmann - H. Schwarz, Derksen, Schaaf, Theis Navarro (82. Langenbach), Kräling (64. Seegers), Papachristos.

Quelle: fupa.net.
Quelle: fupa.net.

M - So. 05.03.2017 - (H) - DJK Dellwig 1910 I.  2:1 (0:1)

Fotos: mal (1-17), ings (18-23).
Fotos: mal (1-17), ings (18-23).

Auf einen robusten und erfahrenen Gegner traf im Anschluss die Zweite Mannschaft im heutigen Topspiel der KLB gegen den bisherigen Spitzenreiter, die Erste Mannschaft von DJK Dellwig 1910. Die Gäste gingen nach acht Minuten in Führung, nach einem Lattentreffer reagierte die Dellwiger Offensive entschlossen und zielsicher und markierte aus neun Metern per Flachschuss das 0:1. Beide Teams verpassten im weiteren Verlauf der ersten Hälfte einen weiteren Treffer. Max Klink im TuS-Tor hielt nach einer halben Stiunde mit einer glänzenden Reaktion seine Mannschaft im Spiel, auf der Gegenseite setzte Pablo Theis Navarro nach Vorarbeit von Leander Schaaf über rechts den Ball aus kurzer Entfernung neben das Tor. Mitte der zweiten Spielhälfte (67.) kam der TuS dann zum Ausgleich. Eine abgewehrte Ecke nahm Christopher Kräling im Gästestrafraum auf und platzierte den Ball zum Ausgleich ins obere linke Toreck. Nachdem die Gäste im zweiten Durchgang gleich mehrere sehr gute Torgelegenheiten ungenutzt ließen, fiel die Entscheidung fünf Minuten vor dem Ende (88.). Leander Schaaf flankte den Ball über rechts zum am zweiten Pfosten stehenden Alex Papachristos, dessen Querablage brachte Pablo Theis Navarro zum viel umjubelten 2:1 Siegtreffer im Netz unter. - Es spielten: Klink – Klein Jujol (58. Lengwehnus), L. Gruhs, Rüdrich, E. Großmann (46. Redecker) - H. Schwarz, Derksen, Schaaf, Theis Navarro, Kräling (68. Seegers), Papachristos.

Quelle: fupa.net.
Quelle: fupa.net.

F - So. 19.02.2017 - (A) - SG Werden 80 I.  3:5 (2:1)

Gegen einen mit sieben ehemaligen TuS-Spielern bestückten Kader der gastgebenden SG Werden 80 verlor die Zweite Mannschaft am heutigen Sonntagnachmittag in einem Testspiel im Werdener Löwental mit 3:5 (2:1). Alex Papachristos zum 1:0 (9.) und 2:1 (31.) vor der Pause sowie Erik Großmann zum zwischenzeitlichen 3:3 Ausgleich zehn Minuten vor dem Ende (80.) erzielten die Tore für den TuS. Die aktuell auf Platz 9 der Kreisliga A Gruppe Süd platzierten Gastgeber trafen nach 25 Minuten per Foulelfmeter zum 1:1 Ausgleich und erzielten die Spiel entscheidenden letzten beiden Treffer kurz vor dem Abpfiff (85.,90.). - Es spielten: Klink (46. Eleuch) – Seegers (73. Demir), C. Örnek (31. Schüler), E. Großmann, Langenbach (46. Steffens) - L. Gruhs, Klein Jujol, Schaaf, Theis Navarro, Kräling (67. Sommer), Papachristos.

F - So. 05.02.2017 - (H) - Gehörlosen TSV Essen 1910 I.  1:2 (0:2)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Mit 1:2 (0:2) musste sich am heutigen Nachmittag die Zweite Mannschaft an der Pelmanstraße dem Gehörlosen TSV geschlagen geben. Ein Torwartfehler (25.) sowie ein unglückliches Eigentor bei einer Rettungsaktion (40.) bescherten den Gästen eine 2:0 Halbzeitführung. Der TuS wechselte zur Pause gleich auf fünf Positionen und konnte nach 73 Minuten durch einen von Leander Schaaf direkt verwandelten Freistoß aus rund zwanzig Metern auf 1:2 verkürzen. Vorausgegangen war ein Handspiel der Gäste. Die Partie litt unter einer eigenwilligen Spielleitung, die in einer Gelb-Roten Karte für Mike Lengwehnus in der 64. Minute ihren Höhepunkt fand. Am Ende blieb es beim 2:1 Sieg des GTSV in einem insgesamt ausgeglichenen Aufeinandertreffen der gemeinsamen KLB-Aufsteiger des letzten Sommers. - Es spielten: Eleuch (46. Klink) – Tautz (46. Seegers), Rüdrich, C. Örnek, E. Großmann (46. Langenbach) - Lengwehnus, Redecker (46. L. Gruhs), Klein Jujol (46. Schaaf), Papachristos, Kräling, Gorcevic (69. Sommer).

F - So. 29.01.2017 - (A) - DJK Blau-Weiß Gelsenkirchen 1920 I.  2:2 (1:1)

Fotos: mal
Fotos: mal

Auf matschig-tiefem Asche-Untergrund gastierte die Zweite Mannschaft am heutigen Sonntagnachmittag am Sportzentrum Schürenkamp  bei der Ersten Mannschaft von DJK Blau-Weiß Gelsenkirchen, die aktuell im unteren Tabellendrittel der Kreisliga A rangiert. Die in freundschaftlicher Atmosphäre ausgetragene, insgesamt eher chancenarme Partie endete leistungsgerecht 2:2 (1:1) unentschieden. Vedran Kustura egalisierte kurz vor dem Pausenpfiff (45.) mit einem Schlenzer ins lange Eck aus halbrechter Position die Führung der Heimmannschaft aus der 20. Spielminute. Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende traf Pablo Theis Navarro per Flachschuss zum 2:1, Abstimmungsprobleme in der TuS-Defensive bescherten den Gastgeben fünf Minuten später aber doch noch den Ausgleich. - Es spielten: Klink – E. Großmann, Rüdrich, L. Gruhs, Lengwehnus (46. Seegers) - H. Schwarz (30. Langenbach), Kräling, Theis Navarro, Papachristos, Kustura, Gorcevic.

F - So. 22.01.2017 - (H) - DJK Falkenhorst Herne I.  3:3 (0:0)

Fotos: a.s.
Fotos: a.s.

Es spielten: Klink – Rüdrich, E. Großmann, L. Gruhs, Klein Jujol, Schüler, H. Schwarz, Derksen, Theis Navarro, Kräling, Kustura - (Papachristos, Tautz, Sommer).  - Tore: Derksen, Theis Navarro (2).

F - Mi. 18.01.2017 - (A) - SV Heißen I.  1:7 (1:1)

Es spielten: Klink – Rüdrich, Steffens, (46. E. Großmann), Kreisel, Klein Jujol (46. Schaaf), Schüler, H. Schwarz, Theis Navarro, Papachristos (46. Tautz), Gorcevic, Kustura (46. Redecker). - (Kräling).  - Tore: 1:0 Gorcevic (30.), 1:1 (44.), 1:2 (55., Eigentor), 1:3 (58.), 1:4 (60.), 1:5 (77.), 1:6 (86.), 1:7 (87.).

Facebookseite Jugend

Facebookseite Senioren

DJK TuS Essen-
Holsterhausen 1921 e.V.
Pelmanstraße 91 - 45131 Essen
Tel. 0201-775070
info@tusholsterhausen.de

97 Jahre Fußball in ...

1921 - 2018