Spielberichte / Fotos - Saison 2015/16

Rückrunde  -  Januar bis Juni 2016

M-LK-Q03: So. 19.06.2016 (A) - DJK VfB Frohnhausen 1912 A1  2:2 (0:1)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Durch ein 2:2 (0:1) Unentschieden beim VfB Frohnhausen im dritten und letzten Spiel der Qualifikationsrunde für die Gesamt-Essener Leistungsklasse sicherte sich die "neue" TuS A-Jugend am heutigen Sonntagmittag den letzten noch zu vergebenden Platz. Die Tore an der Raumerstraße erzielten Pierre nach gelungenem Doppelpass mit Nico (64.) und Mario mit einem Distanzschuss über den zu weit vor dem eigenen Gehäuse postierten Torwart der Gastgeber hinweg (80.). Dass die Mannschaft nach einem 0:1 Rückstand (18.) überhaupt noch im Spiel blieb, hatte sie im ersten Durchgang überwiegend Frederik im Tor zu verdanken. Vier Minuten vor dem Abpfiff gelang den Gastgebern der am Ende bedeutungslose Ausgleich. – Für den TuS spielten heute: Frederik – Davis, Mario, Henning, Hannes – Pierre, Till, René, Jan H., Nick, Nils, Francisco, Nico und Constant.

M-LK-Q02: Mi. 15.06.2016 (A) - ESC Preußen 02 A1  1:5 (0:5)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Letztlich chancenlos war die "neue" A-Jugend bei ihrer verdienten 1:5 (0:5) Niederlage beim ESC Preußen im Qualifikationsspiel zur eingleisigen Essener Leistungsklasse am Mittwochabend. Dem ESC ist in der Gruppe A die Qualifikation nach zwei Siegen nunmehr nur noch theoretisch zu nehmen. Bei einer noch ausstehenden Partie für jede Mannschaft am kommenden Sonntag (19.6.) haben der FC Karnap und der TuS jeweils drei Punkte auf der Habenseite, während der VfB Frohnhausen bislang noch ohne Punkte darsteht. Das heutige Spiel an der Seumannstraße begann für den TuS denkbar ungünstig. Durch einen berechtigten Strafstoß (2.), einen unberechtigten direkt verwandelten Freistoß (10.) und ein unglückliches Eigentor nach einer Ecke (28.) lag der TuS bereits nach einer halben Stunde mit 0:3 im Hintertreffen. Weitere Tore der Gastgeber in der 33. und 44. Minute sorgten bereits zum Seitenwechsel für klare Verhältnisse. Den Ehrentreffer gegen eine physisch deutlich stärkere Preußen-Mannschaft erzielte Till nach 65 Minuten aus kurzer Distanz im Anschluss an eine Ecke von Jan H. und einem zu kurz abgewehrten Kopfball von Pierre. - Für den TuS spielten heute: Frederik – Malte, Mario, Henning, Hannes – Pierre, Nick, Till, René, Jan H., Nico und Francisco.

M-LK-Q01: Mi. 08.06.2016 (H) - FC Karnap 07/27 A1  4:0 (3:0)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Dank einer sehenswerten kämpferischen Mannschaftsleistung gewann die "neue" TuS A-Jugend am heutigen Mittwochabend an der Pelmanstraße ihr erstes von drei Qualifikationsspielen für die neue Gesamt-Essener Leistungsklasse gegen den FC Karnap mit 4:0 (3:0). Für die Gäste war es ein bitterer Abend, da sie in der ersten Hälfte mehr vom Spiel hatten, während TuS-Keeper Frederik im ersten Durchgang gleich mehrfach ausgezeichnet reagierte und der TuS mit drei Schüssen auf das Karnaper Tor dreimal ins Schwarze traf. Ein Doppelschlag in der 16. und 17. Minute sorgte für eine 2:0 Führung. Zunächst setzte Nick den Ball ansatzlos aus 35 Metern ins obere Tordreieck, keine Zeigerumdrehung später versenkte Jan H. eine schnell ausgeführte Ecke von Till Gruhs per Direktabnahme von der Strafraumgrenze unter die Latte ins Netz. Nachdem dann Malte nach 32 Minuten mit einer gedachten Flanke aus halbrechter Position den Gästekeeper zum dritten Mal überwand, traf der FCK kurz darauf zunächst den Pfosten und dann das nahezu leere Tor aus wenigen Metern nicht. Nach dem Wechsel verdiente sich der TuS jedoch den Sieg. Acht Minuten nach Wiederbeginn traf Jan M. nach einer Hereingabe und gekonnter eigener Ballverarbeitung aus dem Lauf zum 4:0. Kurz darauf verpassten es erneut Jan M. und Nils jeweils am Fünfmeterraum den fünften Treffer nachzulegen. Auch im weiteren Verlauf hatte der TuS nun die gefährlicheren Aktionen zu bieten. Auf der Gegenseite machte wiederum Frederik vier Minuten vor dem Abpfiff die beste Gästechance im zweiten Durchgang zunichte, als er einen gefährlichen Flachschuss der Gäste entschärfen konnte und so endgültig keinen Gegentreffer am heutigen Abend mehr zuließ. – Ohne die nicht mehr spielberechtigten Jahrgangsälteren Ali und Nikolas spielten heute: Frederik – Malte, Mario, Henning, Hannes – Nick, Pierre, René, Till, Nico, Jan H., Jan M., Nils und Francisco.

TUR01: Sa. 28.05.2016 - Duke´s Trophy, Schindel (NL) - Gruppe B

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Am Wochenende stand für die TuS A-Jugend die Teilnahme an einem durch Veranstalter Euro-Sportring organisierten internationalen Jugendturnier im niederländischen Schijndel - in der Nähe von ´s Hertogenbosch gelegen - auf dem Programm. Nach den dort gemachten Erfahrungen muss jeder deutschen Ü15-Mannschaft von einer Teilnahme an ähnlichen Veranstaltungen im Nachbarland dringend abgeraten werden, denn als einziges nicht-niederländisches Team von zwölf Teilnehmern des U19-Turniers schlug der Mannschaft von Benachteiligung und Ignoranz bis hin zu offener Feindseligkeit von Spielern und Verantwortlichen auf und neben dem Platz alles entgegen, was die sog. Fußball-Kultur im Schlechten zu bieten hat. Hinzu kam eine 40 km vom Turnierort erfolgte Unterbringung in einem "Vakantiepaark", der optisch (!) an eine krude Mischung aus Western Stadt und einem Sammellager erinnerte, und dessen Gastronomie mit der Beschreibung "überfordert" noch sehr gut wegkommt. Waren es im ersten Spiel, einer verdienten 0:2 Niederlage gegen den RKVV Brabantia aus Eindhoven gegen einen konzentrierteren und wacheren Gegner, nur ausbleibende Begrüßung durch gegnerische Trainer und fehlende Pfiffe des Referées bei diversen Handspielen und Nickeligkeiten der Niederländer, war es in der zweiten Partie nach zwei Minuten Spielzeit reines Glück, dass eine rüde Attacke eines Noord-Holländischen Offensivspielers des VVV Westzaan nicht zu einem längeren Krankenhausaufenthalt von TuS-Abwehrspieler Ali führte. Eine "dunkelrotere" Karte sieht man selten, es gab lediglich "gelb". Gespielt wurde anschließend in entsprechend vergifteter Atmosphäre. Drei sehenswerte Zuspiele von Pierre verwerteten René , Nico und Davis bei 2x15 Minuten Spielzeit dabei zum 3:2 Erfolg. Ein weiteres Tor von Nikolas fand wegen Abseits keine Anerkennung, beide Gegentreffer gehörten in die Kategorie "überflüssig" und hatte sich der TuS selbst zuzuschreiben. - Dass das letzte Gruppenspiel gegen den FC De Bilt aus Utrecht auch die finale Partie für den TuS bei diesem Turnier werden sollte, war knapp zwanzig Minuten lang nicht zu erahnen. Dann sah sich das gegnerische Trainerduo jäh zur Reklamation einer Linienrichterentscheidung genötigt, um zwei Minuten später mit inzwischen dreifacher Drehzahl vehement eine Rote Karte zu fordern. Der nachdrückliche Hinweis, dies doch dem Schiedsrichter zu überlassen - der im Übrigen in Anknüpfung an die bisher gezeigten Leistungen den Falschen vom Feld stellte - wurde dann mit einer handgreiflichen Attacke gegen einen der Beschwerdeführer beantwortet. Das Spiel fand unter den Augen von 3 - in Worten drei - Spielbeobachtern des Veranstalters statt, die allesamt meinten das Geschehen und den Tumult am Spielfeldrand nicht beobachtet zu haben. Entsprechend brach der TuS Spiel und Turnier ab und verzichtete auf weitere Platzierungsspiele am Sonntag (29.5.). Einmal mehr wurden auch im Rahmen dieser Veranstaltung gern verwendete Begriffe wie "Respekt" und "Fair-Play", die positive Assoziationen hervorrufen sollen, als inhaltslose Etiketten und leere Worthülsen einer bloßen Außendarstellung entlarvt, ähnlich einem "BIO"-Aufkleber auf Gammelfleisch. - Für den TuS spielten heute: Frederik - Jan M., Malte, Ali, Henning, Nick, Hannes, Mario - Till, Davis, Pierre, René. Jan H., Nikolas, Nico und Fabian.

M16: So. 22.05.2016 (A) - TuS Essen-West 1881 A1  2:6 (2:3)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Trotz einer 2:0 Führung unterlag die ersatzgeschwächte TuS A-Jugend am späten Sonntagnachmittag in ihrem letzten Meisterschaftsspiel der A-Jugend von TuS Essen-West 1881 an der Keplerstraße verdient mit 2:6 (2:3). Die Gastgeber erwiesen sich als insgesamt deutlich lauf- und einsatzfreudiger und drehten die Partie, wenn auch mit Hilfe einer krassen Fehlentscheidung noch vor dem Seitenwechsel. Jan H. hatte den TuS mit einem direkten Freistoß in Führung gebracht (9.), René per Kopf nach Linksflanke von Nikolas auf 2:0 erhöht (14.). Die Gastgeber kamen nach einer halben Stunde nach einem Angriff über die linke Seite auf 1:2 heran, erzielten fünf Minuten vor der Pause durch einen gänzlich unberechtigten Foulelfmeter den Ausgleich und gingen mit dem Halbzeitpfiff gar mit 3:2 in Führung. Nach dem Seitenwechsel bewahrte Torwart Frederik den TuS mehrfach vor weiteren Gegentoren, war aber beim 2:4 in der 53. Minute im Anschluss an einen Fehlpass im eigenen Aufbauspiel machtlos. Pech hatte Hannes nach 58 Minuten, als dessen am Torwart vorbei gespitzelter Ball noch von einem Verteidiger von der Linie gekratzt wurde. Dem aus einem schnellen Konter heraus erzielten fünften Treffer der Gastgeber in der 81. Minute ging ein ungeahndetes Foul an René in der Hälfte der 81er voraus, zwei Minuten später legten die Gastgeber den sechsten Treffer nach. Ungeachtet dessen wird der TuS Protest gegen die Spielwertung einlegen, zum wiederholten Male kamen Spieler der Hausherren am selben Tag zunächst in der II. Mannschaft und anschließend in der A-Jugend zum Einsatz, alleine heute waren es deren vier. Stattgegeben werden, wird dem Protest auf Kreisebene nicht, dazu bedarf es eines längeren Weges. - Für den TuS spielten heute: Frederik - Jan M., Ali, Henning, Hannes - Till, Pierre, René. Jan H., Nikolas, Nick und Nico.

M15: So. 17.04.2016 (A) - DJK Adler Union Essen-Frintrop A1  0:7 (0:2)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Am heutigen Sonntagvormittag musste sich die A-Jugend beim Tabellenzweiten Adler Union Frintrop mit 0:7 (0:2) geschlagen geben. Die Gastgeber wahrten damit ihre theoretische Chance Tabellenführer SpVgg. Schonnebeck noch von der Spitze zu verdrängen. Nach weitgehend ausgeglichener Anfangsphase gingen die Adlerträger nach 13 Minuten mit einem Heber in Führung und legten neun Minuten später nach einer schnellen Kombination durch die Mitte den zweiten Treffer nach. Während die feldüberlegenen Gastgeber im ersten Durchgang noch zwei "Hundertprozentige" versiebten, fehlte dem TuS bei den sich durchaus bietenden eigenen Chancen das notwendige Glück, das nötig ist, um als Außenseiter Erfolg zu haben. Ein Distanzschuss von Jan H. ging über das Tor (14.), ein Kopfball von Pierre neben den Kasten (15.), eine Kombination über Nikolas, Pierre Münster und Jan H. endete in den Fängen des Torwarts (20.) und ein gefährlicher Flachschuss von René nach Doppelpass aus halbrechter Position strich knapp am langen Pfosten vorbei ins Toraus (30.). Drei Minuten nach Wiederbeginn war die Partie dann quasi entschieden, ein fulminanter Distanzschuss aus gut 25 Metern landete zum 3:0 im oberen Tordreieck. Nach Doppelfehler im Spielaufbau und im eigenen Strafraum kamen die Gastgeber nach 53 Minuten zu ihrem vierten Treffer. Anschließend fand der Abschluss der eigenen Aktionen vor dem Frintroper Tor eine Fortsetzung der ersten Hälfte. Zunächst lenkte der Frintroper Torwart einen Schuss von Nikolas per Fuß an den Pfosten (54.) um wenig später in ähnlicher Manier einen Schuss des eingewechselten Nico unschädlich zu machen (57.). Zwei weitere Fehler bei eigenem Ballbesitz ermöglichten dann den Gastgebern die Treffer fünf und sechs (56., 59.), womit die konsequente und laufintensive Defensivarbeit zusehends erlahmte. Der Tabellenzweite kam in der Folge zu weiteren Chancen und nutzte eine davon, eine Viertelstunde vor dem Ende per Flachschuss zum 7:0 Endstand, während auf der Gegenseite dem TuS auch mit seiner letzten Gelegenheit durch einen Kopfball von Nikolas nach Flanke von Nico (80.) kein Torerfolg vergönnt war. – Für den TuS spielten heute: Frederik – Malte, Ali, Henning, Hannes, Nick, Jan M., Nils – Till, Davis, René, Jan H., Nikolas, Pierre und Nico.

M14: So. 10.04.2016 (H) - FC Stoppenberg A1  3:2 (3:1)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Bedingt durch den zahlreichen TuS-Support für die Erste am Fibelweg, begann das heutige Spiel der A-Jugend gegen den FC Stoppenberg an der Pelmanstraße am Mittag zunächst vor nur handgezählten elf Zuschauern. Dies änderte sich jedoch im Laufe der Partie und die Nachkommenden brauchten ihre Anfahrt nicht zu bereuen. In einem kurzweiligen und zunächst ausgeglichenen Spiel blieben Chancen anfänglich Mangelware, abgesehen von einer Gästechance, die TuS-Keeper Frederik per Fußabwehr zunichtemachte (18.), und einem indirekten Freistoß für den TuS am Fünfmeterraum, der aber nichts einbrachte (28.). Dann schickte Till mit einem feinen Außenristpass René auf die Reise, der mit einem platzierten Flachschuss aus elf Metern dem Gästetorwart zur Führung überwand (30.). Doch bereits im Gegenzug kassierte der TuS nach einem eigenen Fehler im Spielaufbau den prompten 1:1 Ausgleich. Nachdem ein Abseitstor von René nach Doppelpass mit Nico wegen Abseits keine Anerkennung fand (37.), erzielte Till nach Vorarbeit von Henning mit einem abgefälschten 20-Meter-Schuss nach 38 Minuten die erneute Führung für den TuS, dem Jan H. mit einem satten 25-Meter-Freistoß aus halblinker Position in den Winkel mit dem Pausenpfiff das 3:1 folgen ließ. Nach insgesamt ausgeglichener erster Hälfte war der TuS im zweiten Durchgang die spielbestimmendere Mannschaft, musste aber elf Minuten nach Wiederbeginn nach einem Gästekonter den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Im weiteren Verlauf erspielten sich beide Teams gute Torgelegenheiten mit einem deutlichen Chancenplus auf gelb-schwarzer Seite. Nachdem ein Stoppenberger Angreifer am Fünfmeterraum im letzten Moment am Einschuss gehindert werden konnte (69.), scheiterte Nikolas im Gegenzug (70.)nach einem kurzen Solo mit einem Rechtsschuss an der Gäste-Nummer-1. Elf Minuten vor dem Ende klärten die Gäste im Anschluss an eine Ecke gleich dreimal kurz vor der Torlinie, ehe sie ihre beste Ausgleichschance im zweiten Durchgang per Kopf nach einem Freistoß vergaben (80.). Danach hätte der TuS den vierten Treffer machen "müssen", doch sowohl Till nach Hereingabe von René, als auch Nico gleich dreimal scheiterten jeweils aus zwei Metern an einem Abwehrbein, dem Außennetz, dem Stoppenberger Torwart und dem Aluminium. So stand am Ende ein denkbar knapper, aber zweifellos verdienter 3:2 Heimerfolg der A-Jugend zu Buche. – Für den TuS spielten heute: Frederik – Malte, Ali, Henning, Nick, Pierre, Mario – Till, Davis, René, Jan H., Nikolas, Nico und Jan M. 

M13: So. 13.03.2016 (A) - SVgg. 1893/1909 Borbeck A1  3:1 (1:1)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Verdient mit 3:1 (1:1) gewann die A-Jugend an der Prinzenstraße beim SV Borbeck. Der holprige und inzwischen ungewohnte Aschenplatz sowie ein vorübergehend böiger Wind ließen kein technisch anspruchsvolles Spiel zu. Nach einem Ballverlust vor dem Strafraum gingen die in Teilen etwas unentspannt zu Werke gehenden Gastgeber mit ihrem zweiten Angriff nach zehn Minuten per Distanzschuss in Führung. Doch auch im weiteren Verlauf blieb der TuS die bessere Mannschaft und kam nach der schönsten Kombination des gesamten Spiels durch Nikolas, der eine Linksflanke von Till aus kurzer Distanz verwertete nach 16 Minuten zum Ausgleich. Vier Minuten nach Wiederanpfiff köpfte Nico eine von Pierre ausgeführte Ecke überlegt zum 2:1 in die Maschen. Dreizehn Minuten später konnte der Borbecker Keeper einen von Till getretenen Freistoß nicht festhalten, Davis reagierte am schnellsten und brachte den Ball zum 3:1 im Gehäuse der Gastgeber unter. Diese zeigten sich danach zwar um einen Anschlusstreffer bemüht, doch der TuS attackierte weiter früh und ließ mit Ausnahme einer kleinen Eckenserie und einem von TuS-Keeper Frederik unschädlich gemachten Sololauf vier Minuten vor dem Ende nichts Entscheidendes zu. - Für den TuS spielten heute: Frederik – Malte, Ali, Henning, Hannes, Jan M., Yousri – Davis, Till, René, Pierre, Nikolas, Nico und Nick.

M12: So. 06.03.2016 (H) - SpVgg. Schonnebeck 1910 A1  1:4 (1:2)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Mit einer herausragenden kämpferischen Leistung konnte die A-Jugend am heutigen Sonntagmittag ihre Partie gegen Tabellenführer SpVgg. Schonnebeck achtzig Minuten lang offen gestalten. Erst dann gelang den Gästen das vorentscheidende 3:1, in einem rasanten Spiel, das unter einer katastrophalen Schiedsrichter-Leistung litt. Dass die qualitativ hochkarätig besetzten Gäste am Ende als Sieger den Platz verließen, war zweifellos verdient, doch die mit gleich mehreren angeschlagenen Spielern ins Spiel gegangene A-Jugend stand bis dahin kurz vor einer faustdicken Überraschung. Der TuS ging nach einem Abwehrfehler der von Beginn an die Initiative übernehmenden Gäste nach vier Minuten mit 1:0 in Führung. René hatte den Ball erobert, Nico frei auf den Torwart zulaufend sicher vollstreckt. Trotz deutlicher Feldüberlegenheit biss sich der Spitzenreiter in der Folge an einer laufstarken TuS-Defensive die Zähne aus und ließ im Abschluss zunächst die nötige Konsequenz vermissen. So bedurfte es einer krassen Fehlentscheidung des Schiedsrichters der als einziger auf dem Platz ein Handspiel im TuS-Fünfmeterraum gesehen haben wollte. Die Chance ließ sich die Spielvereinigung nicht entgehen und glich nach 33 Minuten aus. Und nur eine Minute später brachte der bis dato beste Spielzug den Tabellenführer dann sogar mit 2:1 in Führung. Im zweiten Durchgang drängte die SVS weiter auf den dritten Treffer, doch der TuS wehrte sich entschieden und versuchte es seinerseits immer wieder mit "Nadelstichen", die entsprechend Gefahr herauf beschworen. So wurden Schüsse von Yousri im Strafraum geblockt (48.,53.), ein Kopfball von Nico nach weiter Flanke von Till strich einen Meter am Tor vorbei (72.) und Jan H. setzte einen unberechtigten Freistoß aus 17 Metern auf die Latte (60.). Dabei hatte der Unparteiische, der im zweiten Durchgang darüber hinaus mit einer Reihe absurder Gelber Karten hantierte, den Ort des Nicht-Geschehens außerhalb des Strafraums verlegt. Wenn schon Fehlentscheidung hätte es Strafstoß geben müssen. Dennoch besaßen die Gäste die Mehrzahl der Chancen, ihre größte im zweiten Abschnitt endete am Innenpfosten (53.). Erst das 1:3 zehn Minuten vor dem Abpfiff entschied dann die Partie, nach der die Mannschaft die berechtigte Anerkennung ihrer Anhänger entgegennahm. Das abschließende 1:4 zwei Minuten vor dem Ende hatte nur noch statistischen Wert. – Für den TuS spielten heute: Frederik – Malte, Ali, Henning, Hannes – Davis, Till, René, Pierre, Nikolas, Jan H., Nico und Yousri.

Das schrieb der Gegner auf seiner Homepage:

U19: TuS Holsterhausen – SpVg. Schonnebeck 1:4 (1:2), Posted on 10. März 2016.

Auch gegen den TuS Holsterhausen fuhren die Schonnebecker einen verdienten Sieg ein. Der TuS machte im Rahmen seiner Möglichkeiten eine starke Partie und hielt das Spiel gegen die, durch Verletzungen dezimierten, Schwalben (Ören, Rukolli, Agirman, Sonnleitner, Wolbeck) lange Zeit offen. Jeweils eine taktische Umstellung von der Seitenlinie zum Ende beider Halbzeiten, brachte den Erfolg: Erst drehte Bonkowski den 0:1 Rückstand per Doppelschlag (35. + 36.) in ein 2:1, am Ende traf Otto (80. + 88.) doppelt zum 4:1 Endstand.

„Die Holsterhausener haben es uns über weite Strecken sehr schwer gemacht und wir haben die schwere Aufgabe trotz aller Umstände erfolgreich gelöst“, kommentierte unser Linienchef das Endergebnis. Einen ausführlichen Bericht hat der TuS auf seiner Homepage verfasst. Foto: mal (TuS Holsterhausen, Danke!).

Line-Up: Kastor- Nowack (60.Poyaz), Bonkowski, Krämer- Turgut, Engelberg, Stock (69.Ören)- Dolunay, Hayek (55.Hüsgen), Otto- Gerim.

Noch mehr Bilder vom heutigen Spiel, alle nachfolgenden Fotos a.s.:

M11: So. 28.02.2016 (A) - DJK VfB Frohnhausen 1912 A1  2:0 (1:0)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Einen verdienten 2:0 (1:0) Auswärtssieg landete die A-Jugend am heutigen Sonntagmittag an der Raumerstraße bei Tabellennachbar VfB Frohnhausen. Till brachte den TuS nach acht Minuten mit einem gefühlvollen Schlenzer aus halblinker Position in Führung, nachdem Jan H. einen weiten Ball von Ali per Kopf entscheidend verlängert hatte. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hatte der TuS mehr vom Spiel und gleich zweimal die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Jan M. hatte nach Vorarbeit von Malte zunächst Pech mit einem Pfostentreffer (32.), fünf Minuten vor der Pause konnte er den Ball aus drei Metern nicht im Frohnhauser Gehäuse unterbringen. René hatte sich zuvor über rechts entscheidend durchgesetzt. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff hatte der TuS Glück als nach einem missratenen Rückpass ein VfB-Stürmer aus acht Metern ebenfalls vorbei zielte. Im Gegenzug war es erneut Jan M., der dieses Mal jedoch mit einem sehenswerten Heber von der Strafraumkante den Frohnhauser Keeper zum zweiten Mal überwand. Die Vorarbeit war wiederum von Jan H. gekommen. Zwei Minuten später machte TuS-Keeper Frederik die zweite und letzte Großchance der Gastgeber zunichte als er einen Schuss von der Strafraumgrenze im Flug aus dem Winkel fischte. Nach einem weiteren Aluminiumtreffer für den TuS, Jan H. traf von der linken Außenseite aus gut 25 Metern nur die Latte (60.), blieben im weiteren Verlauf klare Chancen auf beiden Seiten eher Mangelware. Die beste erarbeitete sich der TuS, doch René hatte Pech, dass sein Schuss aus kurzer Distanz nach Freistoß von Jan H. im letzten Moment noch geblockt werden konnte (83.). So blieb es am Ende beim 2:0 und einem verdienten ersten "Dreier" für die A-Jugend in der Rückrunde. - Für den TuS spielten heute: Frederik – Malte, Ali, Henning, Davis – Mario, Till, Nick, René, Jan H., Nikolas, Nico und Jan M.

M10: So. 14.02.2016 (A) - SG Essen-Schönebeck 19/68 A1  1:4 (1:2)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Unter Wert mit 1:4 (1:2) musste sich die A-Jugend am heutigen Sonntagnachmittag bei der SG Schönebeck geschlagen geben. Die Gastgeber übernahmen in der auf dem Sand-Kunstrasen-Teppich-Platz an der Ardelhütte ausgetragenen Partie anfänglich das Kommando und gingen bereits nach acht Minuten nach einem Ballverlust des TuS im Mittelfeld mit 1:0 in Führung. Danach gelang dem Tabellendritten jedoch lange Zeit keine einzige nennenswerte Offensivaktion, während der TuS immer besser ins Spiel fand und allmählich auch zu eigenen Chancen kam. Nico traf zunächst nach Zuspiel von René den Pfosten (25.), fünf Minuten später verwertete er einen Diagonalpass von Jan H. per Flachschuss zum längst verdienten Ausgleich (30.). Doch mit ihrem ersten gefährlichen Angriff nach der Führung gelang den Gastgebern drei Minuten vor der Pause aus kurzer Distanz das 2:1. Nach einer insgesamt chancenarmen ersten Hälfte traf Nikolas sieben Minuten nach Wiederbeginn nach weiter Flanke von Jan H. mit einem Heber nur die Latte (52.), quasi im Gegenzug fiel mit dem 3:1 der Heimelf die Vorentscheidung. Zunächst drängte der TuS anschließend weiter auf den zweiten Treffer, doch Schüsse von Pierre (56.) und René (58.) wurden geblockt bzw. vom Torwart entschärft. Entsprechend wuchs für die Gastgeber die Chance auf Konter, von denen einer nach 62 Minuten zum 4:1 Endstand führte. Insgesamt wurde die TuS A-Jugend damit wieder einmal unter Wert geschlagen, auch wenn in den Schlussminuten die Schönebecker einem fünften Treffer näher waren als der TuS dem zweiten. - Für den TuS spielten heute: Frederik – Malte, Ali, Henning, Hannes, Nils – Davis, Till, René, Jan H., Nikolas, Nico und Pierre.

M09: So. 31.01.2016 (H) - FC Karnap 07/27 A1  2:2 (0:1)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

In einem von beiden Seiten mit großem Einsatz geführten Spiel trennten sich die TuS A-Jugend und der FC Karnap am Sonntagnachmittag an der Pelmanstraße 2:2 (0:1) unentschieden. Die Gäste hatten eine 50-prozentige Chancenauswertung aufzuweisen, während es dem TuS bei der Mehrzahl der Chancen zumindest gelang, trotz eines 0:2 Rückstands noch zu einem Punktgewinn zu kommen. Die Partie spielte sich zunächst weitestgehend im Mittelfeld ab. Dann vereitelten beide Torhüter einen Rückstand ihrer Mannschaften, der Gästekeeper drehte einen Distanzschuss von Jan H. (14.) um den Pfosten, während Frederik im TuS-Tor in einer Eins-zu-eins-Situation die Oberhand behielt (24.). Kurz darauf kam ein eigener Abstoß postwendend zurück in die Sturmmitte und die Gäste führten mit 1:0 (25.). Nachdem Nico zehn Minuten später (35.) nur die Latte traf, ging es mit diesem Ergebnis auch in die Pause. Kurz nach Wiederbeginn wurde ein Halten an Till im Karnaper Strafraum nicht geahndet (48.) und nur fünf Minuten später (53.) traf René nach einem herrlichen Diagonalpass von Jan H. aus vollem Lauf nur den Pfosten. Stattdessen kamen die Gäste nach einem weiten Ball in die Angriffsmitte nach 57 Spielminuten zum 2:0. Ein abgefälschter Distanzschuss von Jan H. brachte den TuS aber nur hundertachtzig Sekunden danach (60.) wieder auf 1:2 heran. Anschließend drängte der TuS weiter auf den Ausgleich und wurde schließlich nach 76 Minuten für seine Mühen belohnt. Jan M. brachte den Ball nach innen und Till stand am langen Pfosten goldrichtig um die Hereingabe aus kurzer Distanz zu verwerten. Am Ende wogte das Geschehen hin und her, doch ein Torerfolg war beide Teams nicht mehr vergönnt. – Für den TuS spielten heute: Frederik – Malte, Ali, Henning, Hannes, Mario – Davis, Nikolas, René, Jan H., Till, Nico und Jan M.

F06: So. 24.01.2016 (H) - SV Langendreer 04 A1  2:2 (1:1)

Fotos: mal.
Fotos: mal.

Unentschieden 2:2 (1:1) trennte sich die A-Jugend in einem Vorbereitungsspiel eine Woche vor dem Rückrundenstart am Sonntagmittag (24.1.) vom SV Langendreer 04 aus Bochum. Nach ausgeglichenem Beginn kamen die Gäste im Verlauf der ersten Hälfte zunächst immer besser ins Spiel und gingen nach einer halben Stunde nicht einmal unverdient mit 1:0 Führung. Danach übernahm jedoch der TuS das Kommando und erarbeitete sich in den letzten zehn Minuten vor der Halbzeit gleich mehrere gute Torgelegenheiten. Ein schnell über die linke Seite vorgetragener Angriff mündete dann zwei Minuten vor dem Wechsel in einen Diagonalpass von Nikolas auf René, der dem Gästekeeper mit einem platzierten Flachschuss keine Abwehrchance ließ. Nach dem Wechsel machte der TuS zunächst da weiter, wo er vor der Pause aufgehört hatte, und ging folgerichtig nach 51 Minuten durch Till, der einem zu kurz abgewehrten Ball entscheidend nachsetzte, verdientermaßen mit 2:1 in Führung. Anschließend verpasste es die Mannschaft trotz guter Möglichkeiten den dritten Treffer nachzulegen. Stattdessen gelang den Gästen fünf Minuten vor dem Abpfiff per Flachschuss von der Strafraumgrenze der Ausgleich. Die beste Chance des Spiels blieb danach noch dem TuS vorbehalten, der es jedoch nicht schaffte in der Schlussminute den Ball über die Linie zu drücken. - Für den TuS spielten heute: Frederik - Malte, Mario, Henning, Hannes, Nick, Vincent - Davis, Ali, René, Jan H., Till, Nikolas, Nico und Pierre.

Facebookseite Jugend

Facebookseite Senioren

DJK TuS Essen-
Holsterhausen 1921 e.V.
Pelmanstraße 91 - 45131 Essen
Tel. 0201-775070
info@tusholsterhausen.de

97 Jahre Fußball in ...

1921 - 2018