B2-Jugend - Saison 2011/12

B2-JUNIOREN: Spielgemeinschaft mit der B2 des TuSEM unter dem Namen TuS Essen-Margarethenhöhe/Essen-Holsterhausen (TuS EM/EH). 

Jahrgang 1995/96  -  Trainer Marc Bergmann (TUSEM)

 

Mit Datum vom 29.02.2012 musste die Mannschaft mangels fortgesetzter Trainingsbeteiligung vom Spielbetrieb zurückgezogen werden.

 

Trainingszeiten waren: Mi 18.15 - 19.45, Fr. 18.15 - 19.45 Uhr (jeweils am Fibelweg).

  

Die Heimspiele der Mannschaft wurden an der Pelmanstraße ausgetragen.

TuS Spieler der B2 JSG:

Ifedayo Baruwa, Tom Fabio Hoppelhäuser, Jan de Leeuw, Pierre Oetzel, Marc Reichenbach und Sven Weißkopf.

Spielklasse: Kreisklasse Gruppe A

Spielberichte

M04 – 16.10.11 (H) - SG Schönebeck B2 1:14 (0:7)

In diesem Spiel war der Gegner uns einfach überlegen, spielte schnell über Außen oder durch die Mitte, nutze eiskalt unsere Fehler aus und schoss sich zur Halbzeit schon einen hohen Vorsprung raus. In der zweiten Halbzeit spielten wir dann etwas geordneter und erzielten auch unser obligatorisches Tor. Dass es ausgerechnet Pierre war, der dieses erzielte, freut mich umso mehr. Nach zweiwöchigem, entschuldigtem, Fehlen kam dieser direkt zum Spiel, um der Mannschaft zu helfen und wurde für diese Einstellung mit dem Tor belohnt. Dass es in der ersten Halbzeit keinen Elfmeter, nach einem klaren Foul an Mikko, gab sollte nicht unerwähnt bleiben. Ansonsten war es auch in diesem Spiel wie immer: Es wurde gekämpft, gerannt und versucht schnell den Ball laufen zu lassen. Es klappt natürlich nicht immer, doch es sieht von außen recht ordentlich aus.
Nach den Ferien werden wir in den nächsten Spielen versuchen zu unserem ersten Punkt zu kommen bzw. vielleicht ja auch einen Sieg zu erreichen.

(Bericht: Marc Bergmann)

Quelle: http://www2.board-server.de/cgi-bin/foren/F_0238/forum.pl?forum=11&thread=799&page=1#3

M03 – 09.10.11 (A) - ESC Preußen B2 1:10 (0:7)

Um es gleich auf den Punkt zu bringen: Preußen war zu keinem Zeitpunkt in diesem Spiel 9 Tore besser als unsere Jungs. Die Gastgeber haben Ihre Chancen genutzt und wir eben nicht. Dazu sollte man allerdings auch sagen das mehr als 50% der Tore aus Abseitspositionen bzw. aus abseitsverdächtigen Positionen erzielt wurden. Viele mögen jetzt sagen: „Ja, der Marc kann nicht verlieren“, doch darum geht es mir nicht. Ich finde es einfach nicht gut, wenn es einer Mannschaft, die es eh schon wegen ihrer Zusammenstellung schwer hat, so noch schwerer gemacht wird. Wenn es Abseits ist, dann ist es eben Abseits. Auf der anderen Seite wird es ja auch gepfiffen. Ich weiß nur, dass ich diesen Jungs in der Mannschaft keinen Vorwurf machen kann und vorallem werde. Sie geben ihr Bestes, Rennen, Kämpfen, versuchen den Ball laufen zu lassen und stellen sich nicht nur hinten rein. So sollte es auch sein und am Rest werden wir arbeiten, damit sich die Ergebnisse im Laufe der Saison hoffentlich zu unseren Gunsten ändern.

(Bericht: Marc Bergmann)

[Editiert durch tusem am 22.10.2011 um 22:45]

Quelle: http://www2.board-server.de/cgi-bin/foren/F_0238/forum.pl?forum=11&thread=799&page=1#3

M02 - 02.10.11 (H) - FC Karnap 07/27 2:4 (1:2)

Diesmal stand also das zweite Saisonspiel für die Spielgemeinschaft auf dem Programm! Nach der kämpferisch, läuferisch und phasenweise spielerisch guten ersten Partie in dieser Saison beim SV Borbeck ging es heute gegen die B2 des FC Karnap. Bei diesem Spiel hatten wir auch recht hochkarätigen Besuch der Jugendabteilungen des Tusem Essen und des Tus Holsterhausen. Diesen Leuten sollte natürlich auch was geboten werden und so kam es eben dazu, dass ich die Mannschaft wieder verhältnismäßig offensiv aufstellte. Zwar mit 4 Verteidigern doch dazu nur einen defensiven Mittelfeldspieler und 5 offensiv ausgerichtete Stürmer bzw. Mittelfeldspieler! Da wir als Spielgemeinschaft eh nichts zu verlieren haben, können die Jungs auch mutig nach vorne spielen. - Dann mal zum Spiel: Zu Beginn des Spiels war Karnap wohl etwas überrascht, dass unsere Jungs so mutig nach vorne spielen - hier liegt die Betonung auf „spielen“! Von der ersten Sekunde an ließ die Spielgemeinschaft den Ball durch die eigenen Reihen laufen und drückte aufs Tempo. Die ersten Abschlussversuche wurden dann doch nicht zum Abschluss genutzt, da man einfach den richtigen Zeitpunkt verpasste. Doch die erste gute Möglichkeit hatten wir durch Pierre, der dem Ball gut nachging - doch sein Schuss war leider zu harmlos. Die zweite gute Tormöglichkeit war wieder auf unserer Seite doch dieser Schuss wurde vom Karnaper Torwart gut gehalten. Unsere Jungs ließen sich aber nicht beunruhigen und machten da weiter, wo sie Angriff für Angriff aufhörten. Sie entwickelten Druck nach vorne, spielten über Außen oder eben auch mal den schnellen Ball durch die Mitte oder in die Gasse. Einer dieser Bälle wurde dann aber abgefangen und wir fingen uns einen Konter von Karnap. Jetzt kann man sagen: Karnap spielte schnell in die Spitze. Doch das ganze kann man auch anders ausdrücken: Sie spielten, wie fast das gesamte Spiel, einen langen Ball, rannten hinterher und machten mit einem Lupfer den nicht verdienten 0:1 Führungstreffer. Aber unsere Spielgemeinschaft machte einfach weiter mit ihrem Fußball, ließ weiterhin den Ball laufen und erspielte sich ihre Möglichkeiten. Wieder war es Pierre, der eine Chance hatte - doch sein Schuss wurde noch abgefälscht und so gab es nur eine Ecke, die aber nichts einbrachte. Bei der nächsten guten Szene wurde Pierre mit einem Steilpass auf die Reise geschickt und diesmal kam er vor dem Verteidiger und dem rausstürmenden Torwart an den Ball und gab ihm den letzten Wink in Richtung Karnaper Tor. Und schon war der mehr als verdiente Ausgleich zum 1:1 da! Jetzt war das Erfolgserlebnis da und schon merkten die Jungs das was gehen könnte. Sie machten weiter Druck und wie es dann so im Fußball ist fingen sie sich wieder einen Konter. Wieder spielte Karnap einen langen Ball, diesmal versuchte ein Verteidiger der Spielgemeinschaft zu klären, doch sein Querschläger landete beim Gegner der trocken in die lange Ecke zum 1:2 traf. Kurze Zeit später war auch schon Halbzeit. In der Kabine war Erholung angesagt dazu gab es aufmunternde Worte und nochmal die Aufstellung für den Start der zweiten Halbzeit. Wer das Spiel nicht gesehen hat, doch diesen Spielbericht liest, der meint vielleicht ich wäre "Banane", aber unsere Spielgemeinschaft wurde noch stärker und versucht mit Macht den Ausgleich zu erzielen. Es sprangen Chancen, Ecken und sonstige gute Szenen raus, doch der Ausgleich wollte nicht fallen. In eine aufgrund einer Verletzung nötigen Umbauphase hinein, konterte Karnap auf die mittlerweile bekannte Art:Erst machte Karnap das 1:3, anschließend noch das 1:4. Bei beiden Gegentreffern lag leider eine (relativ klare) Abseitsposition vor. Mit diesen 2 Abseitstoren war die Partie eigentlich gelaufen doch unsere Jungs gaben, wie in der Vorwoche, nicht auf und wollten noch mindestens ein Tor erzielen. Dieses den Jungs zu gönnende Tor erzielte dann auch Marc nach schöner Vorlage von Pierre. Normal würde ich jetzt niemanden speziell loben wollen, doch wenn man die Leistungen der beiden Spiele dieser Mannschaft miteinander vergleicht, hat sich Pierre um 100% gesteigert. Alle Spieler der Spielgemeinschaft haben eine RIESEN Partie gespielt und machen mich damit so froh, dass auch ich mit dieser Niederlage leben kann, auch wenn die für mich (vielleicht bin ich da mit meiner Meinung ja nicht alleine) bessere Mannschaft verloren hat. Ich bin mal auf die Leistungssteigerung gespannt, wenn wir anständig trainieren können und das Verständnis untereinander noch besser wird. Ich bin guten Mutes das wir dann spätestens in der Rückrunde auch die verdienten Punkte einfahren. Am kommenden Sonntag geht es um 09:15 Uhr mit dem Spiel bei Preußen weiter. Mit der Leistung vom Karnap-Spiel ist bei Preußen bestimmt auch was drin. Also Jungs: Kopf hoch und ran an die Arbeit, damit wir uns bald selber belohnen.

(Bericht: Marc Bergmann)

[Editiert durch tusem am 05.10.2011 um 14:14]

Quelle: http://www2.board-server.de/cgi-bin/foren/F_0238/forum.pl?forum=11&thread=799&page=1#3

M01 - Sa. 24.09.11 - (A) SVgg. 1893/1909 Borbeck B1 1:13 (0:5)

Nach nicht wirklich optimaler Saisonvorbereitung trafen wir heute an der Prinzenstrasse auf die B1 des SV Borbeck. Mit nur 4 Trainingseinheiten ist es etwas schwer, die richtige Formation und auch taktische Aufstellung zu finden, doch das ist uns eigentlich ganz gut gelungen. Da wir dazu noch offensiv aufgestellt waren, konnten die Jungs den Gastgeber in den ersten 10 Minuten gut unter Druck setzen. Anschließend fand Borbeck immer besser ins Spiel und erzielt nach einem Beinschuss beim Verteidiger mit dem ersten gefährlichen Schuss das 1:0! Das 2:0 für Borbeck wurde aus nur minimaler Abseitsstellung (so circa 5 Meter) und dem anschließendem Solo über die linke Seite erzielt. Das 3:0 war ein Fernschuss nach einem Einwurf, das 4:0 ein Konter über links, wo der Ball quer durch den 16er gespielt wurde und das 5:0 war wieder ein Konter.
Wer jetzt aufmerksam gelesen hat, stellt fest, dass die letzten beiden Tore aus Kontern fielen. Das bedeutet natürlich auch, dass unsere Jungs der Spielgemeinschaft versuchten mitzuspielen und selber Druck nach vorne zu erzeugen, um selber ein Tor zu erzielen. Was ihnen in der ersten Halbzeit noch verwehrt blieb. Mit diesem 5:0 für den SV Borbeck ging es dann in die Halbzeitpause. In dieser Pause wurde das System etwas umgestellt und wir spielten jetzt mit 4 Verteidigern. Einige kleinere Sachen wurden noch angesprochen und schon ging es weiter!
Direkt nach Beginn der zweiten Halbzeit erzielte Borbeck nach einem vermeidbaren Abspielfehler das 6:0. Doch im Anschluss versuchten unsere Jungs wieder den Gegner selber unter Druck zu setzen und kamen durch Florian Graef zu 2 Tormöglichkeiten, die aber leider nicht das Ziel fanden. Die Jungs gaben aber nicht auf und spielte weiter MUTIG nach vorne. Daraus resultierte auch ein Freistoss der von unserem Spielführer Paul hoch in den Strafraum geschlagen wurde. An diesen Ball kam Marc aber ebenfalls leider nicht ran und so ging dieser Ball ins Toraus. Nach diesen 3 guten Chancen bekamen wir noch die Gegentore 7,8,9,10,11 und 12. Das Tor zum 11:0 war ein Elfmeter, den der gegnerische Torwart verwandelte. Ich persönlich hätte meinen Torwart diesen nicht schießen lassen,
doch dafür hätte der Borbecker Trainier auf seine Mannschaft einwirken müssen, was er im Laufe des gesamten Spiels nicht tat. Warum also hier?
Doch auch von den aufgezählten Toren 7-12 ließ unsere Mannschaft sich nicht von ihrem Weg abbringen und drängte weiter nach vorne. Dass wir dieses Tor ausgerechner mit einem unserer Torhüter erzielen, setzt dem Ganzen noch die Krone auf. Nach einer schönen Kombination, hört hört sie haben kombiniert!, kam der Ball zu Daniel der ihn in bester Stürmermanier über den Torwart schlenzte. Somit hatte das Team sein erstes Saisontor erzielt. Der anschließende Jubel war natürlich auch dementsprechend groß. Das Tor belohnte die Mannschaft einfach für ihre Laufbereitschaft, ihren Kampf, die mannschaftliche Geschlossenheit und ihren Willen zu keinem Zeitpunkt aufzugeben. Das 13:1 war in diesem Moment allen Spielern und Trainern, ich glaube auch den anwesenden Eltern, egal.
Fazit: Wie im vorletzten Satz schon geschrieben hat eigentlich alles gestimmt, zumindest dass, was man zu diesem Zeitpunkt von den Jungs verlangen kann. Mit etwas mehr Training und vor allem Zeit, werden wir auch besser werden und hoffentlich doch auch den einen oder anderen Punkt einfahren.

(Bericht: Marc Bergmann)
[Editiert durch tusem am 26.09.2011 um 11:07]

Quelle: http://www2.board-server.de/cgi-bin/foren/F_0238/forum.pl?forum=11&thread=799&page=1#2

DJK TuS Essen-
Holsterhausen 1921 e.V.
Pelmanstraße 91
45131 Essen
Tel. 0201-775070
info@tusholsterhausen.de

Fanpage der Jugendabteilung

www.facebook.com/tusholsterhausen.essen

Seniorenabteilung bei Facebook

www.facebook.com/djktusholsterhausen

95 Jahre Fußball in ...

1921 - 2016