C1- Spielberichte Rückrunde Saison 2017/18

M - Sa. 05.05.2018 - (H) - TGD Essen West 1:0 (0:0)

30 Punkte hatten sich die C-Junioren des TuS Holsterhausen nach der Winterpause als Ziel gesetzt. Jetzt werden es 35 Punkte sein, die die Jungs nach Abschluss der Spielzeit auf ihrem Konto haben werden. Denn durch den glücklichen, aber gleichzeitig auch absolut verdienten 1:0 (0:0)-Sieg bei TGD Essen und der gleichzeitigen Ankündigung des ESC Rellinghausen, am letzten Spieltag nicht anzutreten, haben unsere Jungs im Schlussspurt sechs weitere Zähler eingefahren, haben das Saisonziel damit erreicht und werden in der starken Kreisliga-Gruppe letztlich auf Rang fünf einfahren - und das als komplett jahrgangsjüngere Mannschaft.

 

Bei der TGD war es am Samstag die erwartet schwere Geburt, ehe der knappe Sieg auf dem ungeliebten Ascheplatz feststand. In den ersten zehn Minuten der Partie hatte sich der TuS, der auf Tom, Sias, Rico und Diego verzichten musste, weit in die eigene Hälfte zurückgezogen, um sich an das ungewohnte Geläuf zu gewöhnen und nicht durch eine Unachtsamkeit in Rückstand zu geraten. Nach der verhaltenenen Anfangsphase kam dann das Signal, vorne früher draufzugehen, was die Jungs mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung auch perfekt umsetzten. Sie dominierten die Partie, ohne im ersten Durchgang zu zwingenden Chancen zu kommen.

 

Das änderte sich nach dem Wechsel. Während die TGD kaum einmal gefährlich über die Mittellinie kam, erhöhte Holsterhausen die Schlagzahl, wusste aber die guten Möglichkeiten - unter anderem durch Ege, Paul oder Jani - einfach nicht zu nutzen. Und so fiel der entscheidende Treffer letztlich überaus glücklich, als die Gastgeber nach einer Ecke von Ege den Ball ins eigene Tor bugsierten und damit dem TuS den 1:0-Erfolg auf dem harten, staubigen und unebenen Ascheplatz sicherten.

 

Jetzt haben die Jungs erst einmal Pause, erst am 31. Mai geht es mit dem Turnier bei Tusem Essen weiter. Bis zur Sommerpause stehen noch eine weitere Turnierteilnahme und einige Freundschaftsspiele sowie die Mannschaftsfahrt auf dem Programm, ehe das Team in der neuen Saison als jahrgangsältere Mannschaft wieder neu ins Meisterschafts-rennen eingreifen wird.(Patrick Droste, C1)

M - Sa. 28.04.2018 - (H) - TuSEM 3:5 (0:3)

 

Schade, dass das Heimspiel gegen den Nachbarn Tusem Essen nicht noch ein wenig länger gedauert hatte. Denn unsere Jungs hatten nach einem 0:5-Rückstand gegen den Tabellenzweiten noch drei Treffer erzielt und auf 3:5 verkürzt, ehe der Unparteiische die Begegnung abpfiff und die tolle Aufholjagd der C1-Junioren vom TuS Holsterhausen beendete.

 

Wie erwartet hatten sich die Gäste von der Margarethenhöhe als überaus starker Gegner an der Pelmanstraße präsentiert und zeigten von Beginn an, dass sie zurecht auf dem zweiten Tabellenplatz stehen. Dennoch machten unsere Jungs das lange Zeit sehr gut und hatten bei zwei Konter auch zwei Halbchancen. Als dann aber der Schiedsrichter bei einem Zweikampf von Erion ein Foul gesehen hatte, überraschenderweise auf Strafstoß entschied und der frühere TuS-Akteur Lars den Elfer zum 0:1 verwertete, gaben sich unsere Jungs viel zu früh auf. Sie hatten keinen Mut mehr, das Spiel von hinten heraus ordentlich aufzubauen, versteckten sich hinter ihrem Gegenspieler, forderten nicht den Ball und waren auch im Defensivverhalten viel zu zaghaft und zögerlich. Vor allem im defensiven Mittelfeld taten sich große Probleme auf, so dass die Gäste immer wieder aus der Zentrale heraus ihre starke Angriffsreihe in Szene setzen konnten. So waren die TuS-Akteure auch beim 0:2 viel zu inkonsequent, klärten die Situation nicht, so dass Tusem Treffer Nummer zwei nachlegen konnte. Mit einem Weitschuss erhöhten die Gäste noch vor der Pause sogar auf 0:3.

 

Nach dem Wechsel trumpfte Tusem dann in den ersten Minuten nach dem Wiederanpfiff stark auf und ließ zwei wunderschön herausgespielte Tore zum 0:5 folgen.

 

Aber komischweise ließen sich unsere Jungs angesichts des deutlichen Rückstands nicht hängen, schenkten die Partie nicht ab, sondern zeigten urplötzlich den Willen, die Bereitschaft und die Lust, die man haben muss, wenn man gegen ein Spitzenteam bestehen will. Als Rico im Tusem-Strafraum zu Fall kam, gab der Unparteiische ebenfalls Elfmeter - ein ebenso unnötiger Pfiff wie beim 0:1 der Gäste. Aber es war wohl ausgleichende Gerechtigheit. Georgios war dies egal, er verwandelte den Elfmeter in gewohnt souveräner Manier zum 1:5. Als Jani auf 2:5 und Diego nach einem feinen Solo auf 3:5 verkürzten, war auf einmal die Hoffnung bei Holsterhausen wieder da, der TuS witterte Morgenluft. Doch Tusem stabilisierte sich wieder, so dass die Gäste letztlich mit 3:5 trimphierten und damit Platz zwei und die Teilnahme an der Aufstiegsrunde perfekt machten.

Es spielten: Moritz - Tom, Hannes, Erion, Fahd - Bleon, Georgios - Ege, Rico, Diego - Paul, Lennard, Sias, Luis, Finn, Luca, Camillo, Jani und Rupesh (Patrick Droste, C1)

M - Sa. 21.04.2018 - (A) - FC Kray II 0:3 (00)

Das war wirklich schade. Aber wenn man einfach den Ball nicht über die Linie bringt, dann nützen einem die spielerische Überlegenheit und das optische Übergewicht über die gesamte Spielzeit auch nichts. Und daher mussten unsere C1-Junioren vom Auswärtsspiel beim FC Kray II mit einer 0:3 (0:0)-Niederlage die Heimreise antreten und gleichzeitig den Traum begraben, an den Gastgebern in der Tabelle vorbeizuziehen und auf Rang vier vorzurücken.

 

In den ersten 35 Minuten hatten die Jungs vom TuS Holsterhausen bereits die Partie dominiert und hatten ein klares Chancenplus im Vergleich zu den Krayern. Und im zweiten Durchgang legten unsere Jungs sogar noch einen Gang zu - und standen am Ende doch mit leeren Händen da. Weil die Gastgeber per Konter das 1:0 markierten, mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 2:0 trafen und in der Schlussminute nach einem Torwartfehler gar für den 3:0-Endstand sorgten. Und weil unsere Jungs ihr spielerisches Potenzial einfach nicht in Tore ummünzten. Entweder traf der TuS Pfosten oder Latte oder scheiterte am starken Keeper des FC und am eigenen Unvermögen vor dem gegnerischen Tor. Und wenn der Torwart dann doch mal bezwungen war, kratzte ein Abwehrspieler der Gastgeber das Leder noch irgendwie von der Linie.

 

Es war eben eines dieser Spiele, das noch eine Stunde länger hätte dauern können, ohne dass man ein Tor erzielt. Das war sicherlich bitter. Aber letztlich bleibt die Erkenntnis, dass unsere Jungs wieder eine tolle Vorstellung abgeliefert und in spielerischer Hinsicht nahtlos an die glanzvollen Auftritte bei den Siegen über Haarzopf (2:1) und Frohnhausen (4:1) angeknüpft haben. Und darauf lässt sich definitiv weiter aufbauen und zeigt, dass das Team auf einem tollen Weg ist.

 

Am nächsten Samstag steht nun als nächste hohe Hürde das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Tusem Essen an.

 

Es spielten: Moritz - Camillo, Sias, Hannes, Fahd - Erion, Georgios - Luca, Rico, Diego - Paul; Bleon, Rupesh, Tom, Jani, Luis, Ege und Lennard (Patrick Droste, C1)

Unsere Jungs sind wirklich der Kracher. Auch beim Ligadritten SuS Haarzopf setzten die C-Junioren vom TuS Holsterhausen ihre Erfolgserie fort und gewannen bei den durchweg jahrgangsälteren Gastgebern vom Föhrenweg mit 2:1 (1:1). Lediglich gegen den souveränen Spitzenreiter aus Schonnebeck hat der TuS in diesem Jahr verloren, alle anderen Spiele gewonnen und ist damit auf Rang fünf der Tabelle vorgerückt. Und sollte Holsterhausen auch am Samstag beim FC Kray II siegen, winkt sogar Platz vier.

 

Dabei war der Start in die Partie alles andere als optimal verlaufen. Einige Jungs waren aufgrund verschiedener Verpflichtungen erst kurz vor dem Anpfiff in Haarzopf angekommen und konnten sich nicht wie gewohnt warm laufen. Dies war den Gästen deutlich anzumerken, ihnen unterliefen ungewohnt viele Fehler. Einen davon nutzte der SuS nach 13 Minuten zur 1:0–Führung.

 

Anschließend aber übernahm der TuS immer mehr die Initiative und kam nach 28 Minuten zum Ausgleich. Rico hatte wunderbar in die Schnittstelle der Haarzopfer Abwehr auf den durchstartenden Diego gepasst. Dieser bediente in der Mitte Jani, der zum 1:1 traf.

 

Nach dem Wechsel war es dann Rico, der für den 2:1-Erfolg sorgte. Bei seinem Freistoß machte der Keeper der Gastgeber eine unglückliche Figur und ließ den durchaus haltbaren Ball ins Tor flutschen (45.). Doch ob haltbar oder nicht, das war den Jungs aus Holsterhausen völlig egal. Sie brachten den Sieg souverän über die Zeit, hatten sogar noch gute Konterchancen, um den Vorsprung weiter auszubauen.

 

Es spielten: Moritz - Georgios, Hannes, Sias, Fahd - Bleon, Erion - Finn, Rico, Diego - Paul; Rupesh, Jani, Ege, Camillo, Tom, Luis, Luca und Lennard  (Patrick Droste, C1)

 

M - Sa. 14.04.2018 - (H) - VFB Frohnhausen 4:1

Das war mal ein starkes Stück von unseren Jungs - gegen den in der Tabelle einen Rang vor den C-Junioren des TuS Holsterhausen platzierten VfB Frohnhausen setzten sch die Kicker von der Pelmanstraße nach einer starken Mannschaftsleistung verdient mit 4:1 (1:0) durch und zogen punktemäßig mit den Gästen gleich. Selbst der Gästetrainer zeigte sich nach der Partie vom TuS angetan und meinte: “Ihr habt klasse gespielt.”

 

Nach einem ausgeglichenen Beginn war es Mannschaftskapitän Erion, der den TuS mit 1:0 in Front brachte. Sein Freistoß aus fast 30 Metern senkte sich unhaltbar für den Torwart aus Frohnhausen ins Netz (15.). In der Folgezeit bestimmte Holsterhausen das Geschehen, attackierte Frohnhausen frühzeit und sorgte dafür, dass die Gäste kaum einmal mit ihren gefürchteten langen Bälle für Gefahr vor dem TuS-Tor sorgen konnten.

 

Erst durch einen Fehlpass im Mittelfeld des ansonsten sehr starken Erion kam der VfB ins Spiel zurück. Frohnhausen spielte nach dem glücklichen Ballgewinn die Situation gut aus und markierte nach einer geschickten Kombination den 1:1-Ausgleich (42.). Doch unsere Jungs ließen sich dadurch nicht schocken und setzten weiter auf ihre fußballerischen Fähigkeiten. Das wurde in der 51. Minute belohnt, als Bleon aus dem Halbfeld flankte und Paul per Kopf das 2:1 markierte. Sieben Minuten später tauchte Paul erneut freistehend vor dem Gästekeeper auf, scheiterte aber am Torwart. Jani ergatterte jedoch den Abpraller, flankte erneut vor das Tor, wo Paul am langen Pfosten lauerte und zum 3:1 einköpfte (58.). Für den Schlusspunkt sorgte dann Ege, der sich nach einem geschickten Pass von Rico in die Schnittstelle der VfB-Abwehr gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und in Mittelstürmer-Manier zum 4:1-Endstand einschoss (62.).

 

Damit haben unsere Jungs nun 26 Punkte auf dem Konto und sind ihrem Ziel, am Ende der Saison 30 Zähler einzufahren, wieder einen Schritt näher gekommen. Bereits am Dienstag geht es mit dem Nachholspiel beim starken Tabellendritten Haarzopf weiter.

 

Es spielten: Moritz - Camillo, Sias, Hannes, Fahd - Erion, Georgios - Finn, Rico, Diego - Paul; Jani, Ege, Bleon, Rupesh, Luis und Lennard (Patrick Droste, C1)

M - Sa. 17.03.2018 - (H) - Preußen Eiberg 3:1

Es war ein Wetter, bei dem ein Sportler besser mit einem Schlitten oder auf Ski unterwegs gewesen wäre. Aber Wintersportgeräte waren trotz des Schnees auf dem Kunstrasenplatz an der Pelmanstraße am Samstagnachmittag nicht angesagt. Vielmehr wurde das Heimspiel unserer C-Junioren gegen den SV Preußen Eiberg angepfiffen, obwohl die Bedingungen überaus widrig waren und auf dem Platz eher eine Rutsch- denn eine Fußballpartie hätte ausgetragen werden können. Und so war ein normales Spiel auch kaum möglich, vieles blieb dem Zufall überlassen. Letztlich setzte sich dennoch mit den Gastgebern die spielstärkere Mannschaft durch, die mit 3:1 (1:0) gewann und ihre Erfolgsserie fortsetzte.

 

Der TuS musste ohne Diego, Camillo, Fahd und Lennard auskommen, versuchte dennoch von Anfang an auf dem schneebedeckten Boden die Partie in den Griff zu bekommen. Das gelang nur bedingt, denn der tief stehende Gegner versuchte immer wieder die Ansätze des Holsterhauser Kombinationsfußball zu stören und selbst mit langen Bällen zu Erfolg zu kommen. Und fast wäre diese Taktik aufgegangen, als ein Gästestürmer mit einem Lupfer bereits TuS-Keeper Moritz überwunden hatte, Erion aber per Kopf vor der Linie klärte und einen Rückstand verhindert (29.).

Besser machte es im direkten Gegenzug Jani. Ein Eiberger Abwehrspieler hatte den Ball zur Ecke geschossen. Und während der Torwart der Preußen noch mit dem Schiedsrichter diskutierte und ihm erklären wollte, dass das doch Abstoß für die Gäste sei, führte Jani den Eckball bereits aus - und zwar auf so raffinierte Weise, dass er das kurze Eck anvisierte. Der Gästekeeper eilte in sein Tor zurück, war aber völlig orientierungslos und lenkte die scharf geschossene Hereingabe selbst zum 1:0 ins Tor (30.).

 

Nach dem Wechsel hatten sich die Jungs aus Holsterhausen besser auf die Bedingungen eingestellt und waren das klar überlegene Team. So war der Treffer zum 2:0 durch Paul die logische Folge (37.). Als Eiberg dann nach einem Freistoß auf 2:1 verkürzte (52.), wurden Erinnerungen an das Hinspiel wach, als der TuS bereits mit 3:1 geführt hatte, sich letztlich aber mit einem 3:3 zufrieden geben musste. Doch ernsthaft in Gefahr brachten die Gäste das Tor von Moritz nicht mehr, was vor allem an der starken und kompromisslosen Abwehr des TuS lag. Dafür gab es noch eine Vielzahl an guten Möglichkeiten auf der anderen Seite. Aber ein Schuss von Paul wurde von Eiberg noch kurz vor der Linie geklärt, eine Hereingabe von Paul verpasste Finn nur ganz knapp, und Paul schoss freistehend am Gästetor vorbei. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann aber doch noch der an diesem Tag stark aufspielende Paul, als er in der 67. Minute zum 3:1 traf.

 

Damit haben unsere Jungs punktemäßig zum VfB Frohnhausen aufgeschlossen. Und im ersten Spiel nach den Osterferien hat der TuS im direkten Duell mit dem VfB die Chance, in der Tabelle an Frohnhausen vorbeizuziehen und in dieser starken Gruppe auf Platz fünf zu klettern - und das mit einem kompletten Jungjahrgang.

 

Es spielten: Moritz - Erion, Hannes, Rupesh, Georgios - Bleon - Tom, Ege, Rico, Paul - Jani; Finn, Luca, Luis und Sias (Patrick Droste, C1)

Die C1 sagt "Tschüss Dieter" (Foto TuS Holsterhausen)
Die C1 sagt "Tschüss Dieter" (Foto TuS Holsterhausen)

M - Mi. 21.02.2018 - (A) - SpVg Schonnebeck 0:6 (0:1)

 

Leider nichts zu holen gab es für die C-Junioren vom TuS Holsterhausen im Mittwochabend im vorgezogenen Meisterschaftsspiel beim beeindruckend aufspielenden Tabellenzweiten SpVg Schonnebeck, wobei das Ergebnis mit 0:6 (0:1) letztlich ein wenig zu deutlich ausfiel. Allzu sehr ärgern sollte sich das Team von der Pelmanstraße über die klare Niederlage aber nicht, sondern vielmehr Selbstvertrauen und Zuversicht aus der sehr starken ersten Halbzeit ziehen.

 

Die Vorzeichen waren schon vor dem Anpfiff nicht besonders positiv. Denn aus unterschiedlichen Gründen musste der TuS auf Diego, Paul, Fahd und Bleon verzichten. Trotzdem lieferten die Jungs eine bärenstarke erste Halbzeit ab. In der Defensive stand der TuS famos, agierte sehr konzentriert und entschied die meisten Zweikämpfe zu seinen Gunsten. Zwar waren die starken Gastgeber deutlich feldüberlegen, aber die Jungs aus Holsterhausen schafften es immer wieder, sich vom Druck der Gastgeber zu befreien und mit Kontern für Entlastung zu sorgen. Rico und Jani hatten sogar zwei gute Schussmöglichkeiten.

In der 19. Minute schlug es dann doch im Kasten von Moritz ein, als Schonnebeck mit einem feinen Pass in die Schnittstelle die ansonsten aufmerksame TuS-Abwehr aushebelte und zum 1:0 traf. Zu mehr reichte es für den Ligazweiten, der unbedingt noch Spitzenreiter Tusem Essen abfangen und in die Leistungsklasse aufsteigen will, vor dem Wechsel aber nicht, da sich das Team aus Holsterhausen als kompakte Einheit präsentierte und die Spielvereinigung mächtig ärgerte.

 

Im zweiten Durchgang erhöhte Schonnebeck noch einmal das Tempo, während bei unseren Jungs die Kräfte doch ein wenig schwanden. Dadurch wurden vom TuS die Räume nicht mehr so konsequent zugelaufen wie noch in den ersten 35 Minuten, die Zweikämpfe nicht mehr energisch genug geführt, und nach vorne gab es keine Entlastung mehr, da die Zuspiele nicht mehr präzise genug zum Mitspieler kamen. Dadurch drängte die SpVg unsere Jungs noch tiefer in die eigene Hälfte - und die Tore fielen zwangsläufig. In der 37. und 39. Minute erhöhte Schonnebeck mit einem Doppelschlag auf 3:0. Anschließend ließ die bis zum Abpfiff nicht nachlassende SpVg mit einem abgefälschten Schuss in der 45. Minute das 4:0 folgen, traf in der 50. Minute nach einer Ecke zum 5:0 und war in der 55. Minute mit einem Weitschuss zum 6:0-Endstand erfolgreich.

 

Allzu lange sollte diese Niederlage aber nicht in den Köpfen der Jungs herumschwirren. Denn Tusem und Schonnebeck ziehen an der Tabellenspitze einsam ihre Kreise und spielen einfach einer eigenen Liga. Für unsere komplett jahrgangsjüngere Manschaft dagegen kommen in den nächsten Wochen noch genug Gegner, die mit dem TuS auf Augenhöhe sind und mit denen sie sich besser messen können.

 

Es spielten: Moritz - Camillo, Hannes, Sias, Erion - Georgios, Rupesh - Tom, Rico, Ege, Jani; Lennard, Luis, Luca und Finn

 

(Text und Fotos: Patrick Droste)

M - Sa. 17.02.2018 - (H) - Fortuna Bredeney 5:2 (1:0)

Es war nicht immer schön anzusehen. Es war auch nicht immer souverän. Aber wen interessiert das am Ende noch, wenn man 5:2 (1:0) gewonnen, den zweiten Sieg im zweiten Spiel des neuen Jahres eingefahren und den sechsten Tabellenplatz gefestigt hat? Letztlich gab es für den mehr als verdienten Erfolg der C1-Junioren des TuS Holsterhausen gegen Fortuna Bredeney genauso drei Zähler auf das Konto wie eine Woche zuvor beim 1:0-Triumph über den FC Kray II.

 

Im Hinspiel hatte unsere Jungs auf Asche gegen die recht unkonventionell agierenden Bredeneyer noch eine 1:2-Niederlage kassiert. An ihrer Spielweise mit vielen langen Bällen aus der eigenen Hälfte hielten die Fortunen auch am Samstag an der Pelmanstraße fest. Und damit hatten unsere Jungs während der gesamten 70 Minuten Probleme, diktierten zwar weitestgehend das Geschehen, fanden aber nie zu ihrer spielerischen Linie wie sie es noch in der Vorwoche gegen Kray gezeigt hatten. Und so lag der TuS zur Pause auch nur mit 1:0 in Front, nachdem Diego einen langen Ball aufgenommen und in die Mitte gepasst hatte, wo Jani zur Führung einschoss.Im Anschluss erarbeiteten sich die Gastgeber weitere gute Tormöglichkeiten, ließen diese aber auf manchmal fahrlässige Weise ungenutzt.

 

 

Nach dem Wechsel sorgte dann Paul mit einem Doppelschlag zum 2:0 und 3:0 schnell für klare Verhältnisse. Vor allem sein zweiter Treffer war überaus sehenswert, da er durch einen feinen Pass von Bleon wunderbar vorbereitet worden war. Rico ließ dann sogar noch das 4:0 folgen, als er sich im Strafraum energisch durchgesetzt und mit einem platzierten Schuss ins lange Eck getroffen hatte. Anschließend verkürzte Bredeney zwar auf 4:1, aber Holsterhausen zeigte sich weiter torhungrig. Zuerst traf Ege nur die Unterkante die Latte, dann erhöhte Georgios per Strafstoß - vorausgegangen war ein Foul an Tom - auf 5:1. Auch Bredeney bekam in der Schlussphase noch einen Elfmeter zugesprochen, den die Gäste zum 5:2-Endstand verwandelten.

 

Am Mittwoch geht es für die Jungs bereits weiter, dann steht das Gastspiel beim Tabellenzweiten SpVg Schonnebeck an.

 

Es spielten: Moritz - Camillo, Sias, Hannes, Erion - Bleon - Luca, Rico, Ege, Diego - Jani; Rupesh, Luis, Paul, Tom und Georgios (Text und Fotos: Patrick Droste)

 

M - Sa. 10.02.2018 - (H) - FC Kray II 1:0 (1:0)

Ein bisschen Genugtuung? Ein wenig Schadenfreude? Ja, das konnten unsere Jungs nach dem 1:0 (1:0)-Sieg im Wiederholungsspiel gegen den FC Kray 04 II nicht verhehlen.

Denn bereits im vergangenen Jahr hatten die C1-Junioren vom TuS Holsterhausen ihre Heimpartie gegen die Krayer absolviert und gegen den Tabellendritten ein beachtliches 1:1 errreicht. Da aber der Schiedsrichter einem Gästespieler Mitte der zweiten Halbzeit Gelb-Rot gezeigt hatte, was im Jugendfußball nicht regelkonform ist, hatte Kray Protest eingelegt und Recht bekommen, so dass diese Begegnung nun erneut ausgetragen werden musste. Aber hatte Kray beim ersten Mal zumindest noch einen Punkt mitnehmen können, mussten die Gäste nun ohne einen Zähler gefrustet die Heimreise antreten.

 

Dabei waren die Voraussetzung vor der Partie keineswegs optimal für den TuS. Denn mit Tom, Fahd, Georgios und Paul fehlten gleich vier Spieler. Zudem war Ege noch nicht wieder im Vollbesitz seiner Kräfte nach seiner Grippe. Doch die anderen machten ihre Sache umso besser und zeigten in der ersten Halbzeit eine spielerische Glanzleistung. Verdienter Lohn war eine 1:0-Halbzeitführung. Nachdem ein Schuss von Rico abgeblockt worden war, zog Bleon aus 18 Metern ab - und der Ball senkte sich über dem Krayer Torwart zum 1:0 ins Netz der Gäste. Der FC war nur zu Beginn der Partie zu kleineren Chancen gekommen, als sie zweimal nach Unsicherheiten von Sias Tempo Richtung TuS-Gehäuse aufnahmen. Ansonsten aber stand die Abwehr von Holsterhausen bombensicher und ließ die Gäste kaum einmal durchkommen, während unsere Jungs immer wieder spielerische Akzente nach vorne setzten.

 

Nach dem Wechsel änderte sich das Bild an der Pelmanstraße allerdings. Kray drückte mit aller Macht auf den Ausgleich, und die TuS-Jungs mussten in der Defensive eine Menge Arbeit. Dennoch kam Holsterhausen zu Konterchancen. So zum Beispiel, als Camillo Finn bediente, der sich über die rechte Seite durchsetzte und auf Jani zurückpasste. Doch den Schuss von Jani wehrte der FC-Keeper mit dem Fuß reaktionsschnell ab. Danach aber übernahm Kray immer mehr das Kommando und erzielte auch ein reguläres Tor, als Holsterhausens Torwart Moritz einen Ball erst hinter der Linie abwehrte und Sia den Ball aus der Gefahrenzone drosch. Doch der Unparteiische signalisierte weiterspielen, so dass unsere Jungs weiter mit 1:0 in Front lagen.

 

Auch in der Schlussphase stand Moritz zweimal im Mittelpunkt. Zuerst wehrte er gegen den alleine auf ihn zueilenden Rechtsaußen von Kray ab, dann fing er einen Schuss in den Winkel von der Strafraumgrenze ab. Die letzte Chance der intensiv geführten Begegnung hatte dann aber die im zweiten Durchgang aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber, doch der Schuss von Ege klatschte an den Pfosten.

 

Als der Schiedsrichter die Partie dann nach drei MInuten Nachspielzeit endlich abpfiff, war die Freude beim TuS riesengroß - leider aber nur für ein paar Sekunden. Denn ein Abwehrspieler von Kray rammte sein Knie in den Unterleib von Rico, der sich anschließend vor Schmerzen und mit Tränen in den Augen auf dem Rasen wälzte. Da dieser böse Tritt hinter dem Rücken des Schiedsrichters passiert war, kam der Übertäter leider ohne Strafe davon.

 

Erst in der Kabine, als der Schock über diesen üblen Ausraster bei unseren Jungs verdaut und Rico wieder bei Kräften war, feierte der TuS ausgelassen und überglücklich den Sieg über den Dritten. Unsere Jungs haben sich damit auf den sechsten Rang vorgeschoben.

 

Ein dickes Dankeschön geht an Luis, Lennard und Luca, die nicht zum Einsatz gekommen waren, aber die Jungs auf dem Platz vorbildlich von der Seite aus angefeuert haben. Es spielten: Moritz - Camillo, Sias, Hannes, Erion - Rupesh - Finn, Rico, Bleon, Diego - Jani (65. Ege) (10.02.2018 / Patrick Droste)

F - Sa. 03.02.2018 - (H) - TuS Hattingen 2  4:2 (0:0)

 

Die Generalprobe ist gelungen - die Rückrunde kann für die C1-Junioren des TuS Holsterhausen beginnen. Mit 4:2 (0:0) setzten sich die TuS-Jungs in ihrem letzten Testspiel an der heimischen Pelmanstraße gegen den TuS Hattingen durch und fühlen sich nun gewappnet für das schwere Wiederholungsspiel gegen den FC Kray 04 II am kommenden Samstag.

 

Mit Georgios, Ege, Fahd und Luis fielen kurzfristig gleich vier Akteure krankheitsbedingt aus. Dennoch waren unsere Jungs nach einem 15-minütigen Abtasten das spielstärkere Team und hatten durch Jani auch die beste Möglichkeit des ersten Durchgangs. Doch nach einem Schuss von Paul, den der Gästekeeper nicht zu fassen bekam, drückte er den Abpraller am Tor vorbei. Zu mehr klaren Chancen kam Holsterhausen nicht, weil die Akteure bei Kontern oftmals die falsche Entscheidung trafen, weil sie zu selten über Außen spielten und weil sie bei Ballbesitz nicht schnell genug nachrückten.

 

Das änderte sich aber nach dem Seitenwechsel, als ein Doppelschlag dafür sorgte, dass die Platzherren schnell mit 2:0 in Führung gingen. Zuerst traf Jani, dann war Finn nach einer Flanke von Diego erfolgreich. Als Hattingen auf 2:1 verkürzte, hatten unsere Jungs schnell die passende Antwort parat. Zuerst hatte Diego noch den Pfosten getroffen, dann machte es Finn besser und erhöhte auf 3:1. In der Schlussphase dann das gleiche Spiel: Hattingen kam auf 3:2 heran, aber wiederum stellte Holsterhausen den alten Abstand wieder her, als Jani ebenfalls mit seinem zweiten Treffer für den 4:2-Endstand sorgte.

 

Es spielten: Moritz - Camillo, Sias, Hannes, Erion - Bleon - Tom, Paul, Rico, Diego - Jani; Finn, Rupesh, Luca und Lennard (03.02.2018 / Patrick Droste)

F - Sa. 27.01.2018 - (H) - RSC Rüttenscheid  8:2 (2:1)

 

Eine Woche nach dem 7:0-Erfolg beim FSV Kettwig haben die C1-Junioren vom TuS in der Vorbereitung auf die Rückrunde den nächsten Kantersieg gelandet. Gegen den RSC Rüttenscheid gewannen unsere Jungs mit 8:2 (2:1) und zeigten dabei vor allem nach dem Wechsel eine furiose Vorstellung.

 

 

Im ersten Durchgang hatten sich die TuS-Kicker, die auf den erkrankten Sias und den verhinderten Tom verzichten mussten, aber lange Zeit sehr schwer getan. In der Offensive wurde das Spiel gegen die tief stehenden Gäste nicht breit gemacht, sondern die Holsterhausener verstrickten sich in Einzelaktionen oder im Klein-Klein-Spiel. Und da die Defensive anfangs auch nicht mit der nötigen Konzentration bei der Sache war, war es nicht verwunderlich, dass die Gäste plötzlich mit 0:1 in Front lagen. Als Paul dann aus abseitsverdächtiger Position zum 1:1 traf, wirkte dieses Tor wie ein Weckruf für unsere Jungs, die noch vor dem Wechsel zum zweiten Treffer kamen. Bleon bediente Rico, der sofort quer legte, so dass Jani die 2:1-Führung markierte. Dieses Tor war ein kleiner Vorgeschmack auf das, was die Zuscauer nach der Pause noch zu sehen bekamen: herrlich herausgespielte Treffer und wunderbare Ballstafetten.

 

 

In der zweiten Hälfte drehten unsere Jungs nämlich mächtig auf, zeigten viel Spiel- und Kombinationsfreude und kamen verdientermaßen zu sechs weiteren Treffern. Für das 3:1 sorgte aber erst einmal ein Rüttenscheider Abwehrspieler, der eine harte Flanke von Diego ins eigene Tor beförderte. Dann traf auch Diego selbst, als er nach einem Pfostenschuss von Jani am schnellsten schaltete und auf 4:1 erhöhte. Dem 5:1 durch Rico, der per Direktabnahme traf, ging eine Traumkombination von Jani und Diego voraus. Beim 6:1 war erneut Jani der Vorbereiter, als Ege per feinem Heber traf. Dem zwischenzeitlichen 6:2 für den RSC ließ Holsterhausen noch zwei weitere Tore folgen. Zuerst vollendete Luis zur Freude der gesamten Mannschaft eine Ecke von Ege per Volleyabnahme zum 7:2, dann bediente Ege Rico, der den 8:2-Endstand herstellte.

 

 

Sicherlich waren die Gäste unseren Jungs in spielerischer Hinsicht ein wenig unterlegen, wie die Holsterhausener aber ihre Tore herausgespielt hatten, war echt stark und macht Lust auf mehr. Am kommenden Samstag wartet mit dem TuS Hattingen der letzte Testspielgegner auf das Team, ehe dann das Nachholspiel gegen den FC Kray II ansteht.

 

 

Es spielten: Moritz - Camillo, Rupesh, Erion, Georgios - Hanes - Finn, Rico, Bleon, Paul - Jani; Luis, Fahd, Luca, Diego und Ege (27.01.2018 / Text und Fotos: pad)

F - Sa. 20.01.2018 - (A) - FSV Kettwig  7:0 (3:0)

Unsere Jungs zeigten sich von der 0:9-Niederlage gegen die jahrgangsältere Leistungsklassen-Mannschaft vom Heisinger SV bestens erholt. Denn eine Woche nach der Heimpleite gewann die C-Jugend vom TuS Holsterhausen beim FSV Kettwig mit 7:0 (3:0) und präsentierte sich vor allem im ersten Durchgang in feiner Spiellaune.

Auch ohne Lennard, Fahd, Paul, Ege, Bleon und Rupesh drückten die Jungs von der Pelmanstraße der Testpartie auf dem neuen Kunstrasenplatz an der Ruhrtalstraße den Stempel auf. In der Abwehr, in der vor allem Luis wieder eine tadellose Leistung zeigte, ließen die Gäste nichts anbrennen, lediglich kurz vor der Pause musste Keeper Moritz einmal eingreifen. Ansonsten verbrachte der TuS-Torwart einen geruhsamen Nachmittag. Im Spiel nach vorne zeigte der TuS viele gelungene Ballstafetten und lag daher zur Pause verdient mit 3:0 in Front. Zuerst schloss Hannes, der dieses Mal im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kam, ein Solo mit dem 1:0 ab. Finn ließ das 2:0 folgen, ehe Jani aus spitzem Winkel auf 3:0 erhöhte.

Nach dem Wechsel ließ die Konzentration bei den Gästen aus Holsterhausen zwar etwas nach, der Ball lief nicht mehr ganz so flüssig durch die eigenen Reihen, dennoch änderte sich an der Überlegenheit nichts. Per Heber markierte Jani das 4:0, dann vollendete Diego eine Flanke von Camillo zum 5:0. Nach einer scharfen Ecke von Rico fälschte ein Kettwiger Abwehrspieler den Ball zum 6:0 ins eigene Tor, ehe Jani mit seinem dritten Treffer an diesem Tag nach einem Doppelpass mit Rico für den 7:0-Endstand sorgte.

Sicher dürfen unsere Jungs den klaren Erfolg nicht überbewerten, da der Gegner einfach zu schwach war. Aber nach der deutlichen Niederlage von der Vorwoche tat dieser Seg einach gut, zudem zeigten die Jungs viele schöne Kombinationen und Aktionen über die Außenpositionen. Am kommenden Samstag steht das dritte Testspiel gegen den RSC Rüttenscheid auf dem Programm.

Es spielten: Moritz - Luca, Sias, Erion, Luis - Tom, Hannes, Georgios, Finn - Rico, Jani; Camillo, Diego (21.01.2018 / Text und Fotos: pad)

F - Sa. 13.01.2018 - (H) - Heisinger SV C1  (0:9)

Ohne Chance waren unsere C1-Junioren im ersten Testspiel des Jahres. Sie verloren die Partie gegen den Heisinger SV mit 0:9. Was sich zuerst wie eine bittere Klatsche anhörte, lässt sich angesichts der Mannschaft, mit der der Gegner angereist war, aber relativieren. Denn Heisingen kam nicht mit der C2, die mit unserer C1 jahrgangsgleich ist, an die Pelmanstraße, sondern mit dem durchweg jahrgangsälteren Team, das in der Leistungsklasse spielt. Daher waren die Heisinger unseren Akteuren in Sachen Größe, Durchsetzungsvermögen und Schnelligkeit haushoch überlegen. 

 

Die Partie wurde nach Absprache der Trainer über eine Spielzeit von 3 mal 25 Minuten ausgetragen. Im ersten Drittel waren unsere Jungs meist nur staunendes Beiwerk, wenn die Gäste ihre Angriffe vortrugen. So stand es schnell 0:3 für die Gäste. Im zweiten Drittel hatten sich die Jungs aus Holsterhausen besser auf die Heisinger eingestellt, waren aufmerksamen, gingen mutiger in die Zweikämpfe und verloren diesen Durchgang nur mit 0:2. Im letzten Abschnitt ließ dann aber zunehmend die Konzentration nach, so dass der HSV noch vier weitere Treffer folgen ließ und letztlich mit 0:9 gewann.

 

Trotz des frustrierenden Endergebnisses haben unseren Jungs aber immer wieder versucht, sauber und ordentlich von hinten herauszuspielen, ließen sich dabei auch von dem Pressing der Gäste nicht beirren. Aber spätestens an der Mittellinie war meist Ende für die Ballstafetten der TuS-Jungs, so dass eigene Tormöglichkeiten Mangelware blieben.

 

In der nächsten Partie am Samstag beim FSV Kettwig wartet sicherlich eine etwas leichtere Aufgabe auf unsere Jungs, für die die Rückserie erst am 10. Februar mit dem nneu angesetzten Spiel gegen den FC Kray II startet. Also ist noch genug Zeit, das Team für die Meisterschaft in Form zu bringen. (Text und Fotos: pad)

 

Foto: pad.
Foto: pad.